• DVD Opfermesse
  • Praxis des Glaubens
  • Anne 2019-1
  • Anne 2018-2
  • Anne 2018-1
  • Anne 2017
  • Anne 2016
  • Anne 2015-2
  • Anne 2015-1
  • Anne 2014-2
  • Anne 2014-1
  • Anne 2013-2
  • Anne 2013-1
  • Anne 2012

13. April 2020 – 2. Ostertag. Der Himmlische Vater spricht durch Sein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne um 13.40 Uhr und 18.45 Uhr in den Computer.

Anne: Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Der Himmlische Vater spricht: Ich, der Himmlische Vater, spreche jetzt und in diesem Augenblick durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne, die ganz in Meinem Willen liegt und nur die Worte wiederholt, die aus Mir kommen.

Meine geliebten Kinder und Meine geliebte Gefolgschaft, ihr zeigt Mir heute die Bereitschaft, Mir euren Willen zu schenken.

Wir schreiben heute den zweiten Ostertag im Jahr 2020. Es ist ein ganz besonderer Festtag für euch alle, denn Meine geliebte Tochter empfängt und schreibt seit über acht Monaten zum ersten Mal wieder eine Botschaft von Mir. Sie ist ganz aufgeregt, dass sie alles richtig empfängt und schreibt.

Meine geliebte Kleine, lasse dich einfach von Mir, deinem geliebten Himmlischen Vater führen. Ich allein weiß, dass es dir sehr schwer fällt, denn du hast nicht die gesamte Sehfähigkeit, die du einmal hattest. Ich habe dir nur 40% deines Sehvermögens auf dem linken Auge geschenkt und auf dem rechten Auge bist du blind. Natürlich wird es zunächst für dich ungewohnt sein, doch du wirst es mit der Zeit schaffen alles zu schreiben. Es bringt die Übung mit sich. Ich habe dich auserwählt, Meine Weltensendung zu übernehmen und du hast dein williges 'ja Vater' dazu gegeben. Sei bereit für Meine Fügungen. Du wirst weiterhin Mein williges Werkzeug bleiben, auch wenn Ich das Letzte und Schwerste von dir verlangen sollte.

Meine geliebte kleine Schar, Meine geliebte Gefolgschaft und geliebte Gläubige von nah und fern, ihr seid aufgerufen, in dieser allerletzten Zeit Meinem Ruf zu folgen und nicht nachzulassen, die schwersten Opfer zu bringen. Es ist für euch nicht leicht, Meine Wünsche zu erfüllen. Ihr seid wie der Rufer in der Wüste, denn diese Erde ist wüst und leer. In eurer Umgebung zwitschern nicht einmal die Vögel mehr, denn man hat sie mit einem Gift getötet. Man hat dieses Gift mit dem Flugzeug verstreut. Es ist unfassbar, wie die Menschheit mit Meiner Schöpfung umgegangen ist. Sie hat Mich ganz aus ihrem Gedächtnis gestrichen. Ich bin für sie gar nicht da, denn sie gestaltet ihr Leben ohne Mich.

Meine Kinder, wundert es euch nicht, wie Ich, der gewaltige Gott, zur gesamten Welt spreche? Ich habe nun mit dem Coronavirus eingegriffen und die Menschen spüren es nicht einmal. Sie meinen, dieser besondere und gefährliche Virus ist ein von den Menschen herbeigeführte und erdachte Virus. Nein, Ich spreche durch diese Krankheit zu der ganzen Welt. Doch die Welt will Mich nicht hören.

Wie viele Jahre habe Ich durch dich, Meine geliebte Kleine, alle Informationen gegeben? Die Menschen sollen zur Umkehr finden. Sie haben nicht gehört und haben ihr unstetes Leben weitergeführt. Sie haben all Meine Gebote nicht beachtet und auch Meine Sakramente außer Acht gelassen. Wie sehr habe Ich euch alle beschenkt?

Habt ihr nie daran gedacht, dass Ich für euch die schwersten Leiden erlitten habe? Ich bin immer für euch dagewesen und liebe euch unermesslich. Wo ist eure Gegenliebe? Ich warte darauf, dass ihr endlich umkehrt und Mir eure Liebe beweist. Warum missioniert ihr katholischen Christen nicht in eurer Umgebung? Habe Ich euch nicht bewiesen, dass Ich bei euch bin? Warum fallt ihr immer wieder in die Angst? Habe Ich nicht versprochen, dass Ich alle Tage bei euch bin? Warum schaut ihr nicht in die Bibel? Oder ist sie euch so fremd geworden?

Ihr lehnt Meine Boten ab und doch geben sie allein euch die richtige Wegweisung. Sie treten für die Wahrheit ein und setzen sogar ihr Leben für euch ein. Warum nehmt ihr euch nicht ein Beispiel an ihnen?

Kennt ihr nicht Meine unaussprechliche Liebe zu euch? Warum seid ihr so wankelmütig geworden? Ich liebe euch alle und habe große Sehnsucht nach euren Seelen. Erkennt ihr immer noch nicht die Wahrheit?

Meine geliebten Kinder, schaut auf die heutigen Zeitenströme. Es wird für euch Zeit, dass ihr endlich umkehrt. Eure Sündenlast wird immer größer. Ihr entfernt euch voneinander.

Ist heute wirklich noch einer für den anderen da? Nein, euch ist der andere gleichgültig geworden. So könnt ihr euer Leben nicht gestalten, um glücklich zu werden.

Spürt ihr nicht, wie der Böse um sich greift? Merkt ihr nicht, dass dieser Virus ein Virus ist, der die Seele zerstört? Das Coronavirus ist die Pest der Seele? Dieses wird auch euren Körper zerstören. Spürt ihr nicht, dass die vielen schweren Krankheiten um sich greifen? Es gab noch nie so viele Krebs- und Demenz-Krankheiten wie heute. Viele Menschen sterben daran.

Wie sieht es mit den alten Menschen aus? Will man sie nicht abschieben? Sind sie uns nicht lästig geworden? Will man sie nicht beseitigen? Greift nicht auch schon die Euthanasie um sich? Und wie sieht es mit den vielen Selbstmorden aus?

Wie viele Kinder werden heute im Mutterleib getötet? Es ist und bleibt Mord und Abtreibung ist Mord. Ihr Mütter werdet unglücklich und die psychiatrischen Behandlungen und Klinikaufenthalte nehmen zu.

Meine geliebten Kinder, Ich, der Liebende Vater, möchte auch durch diesen Virus bezwecken, dass die Familien wieder zueinander finden. Es gibt kaum noch eine Ehe als Sakrament und eine Familie, die in Freud und Leid zueinander steht. Man geht einfach, wenn das Miteinander schwierig wird, auseinander.

Die vorehelichen Beziehungen sind Mir ein Gräuel, sie bringen nur Unglück. Auch diese Kinder aus diesen Beziehungen werden hin- und hergerissen. Sie finden kein richtiges Zuhause und das macht sich oft im späteren Leben negativ bemerkbar.

Ich wünsche, dass die Frau wieder das Herz der Familie wird und die Wärme und das Verständnis ausstrahlt, wie es immer war. Die Tradition muss wieder gepflegt werden, wie es früher einmal üblich war. Der Mann war der alleinige Verdiener und das Haupt der Familie. Die Kinder wurden von Vater und Mutter lebensfähig erzogen um somit auch später einmal eine Familie gründen zu können.

In den heutigen Kindergärten werden sie sexuell vorzeitig aufgeklärt und die Schamgrenze wird überschritten. Dadurch sind die Kindesmisshandlungen vorprogrammiert.

Wundert ihr euch, Meine geliebten Kinder, dass dieses Coronavirus um sich greift und die ganze Welt in Atem hält? Warum erzeugt es bei den meisten Menschen Panik und Angst – denn sie werden mit dem Tod konfrontiert.

Man hat den Tod aus dem Gedächtnis verbannt und die Feuerbestattung vorgezogen, denn nach dem Leben fallen die Menschen in ein Nichts. Für sie gibt es einfach nichts mehr danach. Sie wollen ihr Leben in vollen Zügen genießen. Alles, was die Welt bietet nehmen sie in Anspruch.

Die Menschheit ist deshalb in ein tiefes Loch gefallen und weiß sich nicht zu helfen. Ich, der Liebende Gott Vater, möchte euch zum wahren Glück verhelfen. Nur der wahre katholische Glaube kann wirklich helfen. Ein Mensch, der betet, ist nie unglücklich. Es wird nie langweilig, denn das Leben bekommt einen Sinn.

Schaut doch in die heutige Wirtschaft. Was hat dieser Coronavirus verursacht? Durch diese Pandemie werden viele Kleinbetriebe geschlossen und die Arbeitnehmer werden entlassen oder müssen eine Kurzarbeit annehmen. Dadurch werden die Familien belastet und können ihre monatlichen Belastungen nicht mehr tragen. Oft kommt es zu großen Streitigkeiten in den Familien und die Suizidversuche mehren sich.

Meine Geliebten, warum greift ihr nicht zum Gebet? Was kann euch denn sonst noch helfen? Warum zögert ihr so lange? Bin Ich nicht der Liebende Vater, der immer für euch da sein möchte? Kommt mit all euren Sorgen zu mir, Ich will euch erquicken.

Meine geliebten Priestersöhne, warum habt ihr zu diesem großen Auferstehungsfest Meines Sohnes die Kirchen geschlossen? Warum seid ihr nicht erfinderisch geworden? Jedes Einkaufsgeschäft ist geöffnet und für die Nahrung des Körpers wird gesorgt. Habt ihr jemals daran gedacht, dass auch die Seele ihre Nahrung benötigt? Sie verkümmert ansonsten und wird krank. Der Körper und die Seele müssen wieder eins werden. Dann bilden sie eine Harmonie und ihr seid vor jedem Virus geschützt.

Es gibt keine andere Medizin für diesen gravierenden Virus als das Gebet. Nehmt deshalb wieder den Rosenkranz zur Hand und betet ihn. Er allein ist die Leiter zum Himmel. Eure liebe Himmlischer Mutter wird euch behilflich sein. Die Liebe in euren Herzen wird geweckt, die wahre Liebe, die eure Seele nährt.

Warum habt ihr Angst, Meine Geliebten? Die Angst ist der Nährboden des Bösen. Man kann euch manipulieren. Es ist dann ganz einfach, euch in den großen Strom hineinzuziehen, um euch zu verführen. Doch wenn ihr Meinen Weisungen nachgeht, so bleibt ihr gelassen und ruhig. Haltet die Gebote, die Ich euch zu eurer Hilfe gegeben habe.

Nehmt in diesen Zeiten die Bibel zur Hand und lest sie. Es ist das Buch, das euch zur Wahrheit führt. Die wahre Liebe wird dann den ersten Platz in euren Herzen finden und ihr werdet staunen, welche Fähigkeiten in euch schlummern.

Ich möchte euch aus eurem Schlaf erwecken. Es soll wieder der Friede und die Freude einkehren und die wahre Liebe in euren Herzen erblühen. Dann könnt ihr auch das frohe und segensreiche Osterfest feiern und niemand kann euch diese Freude nehmen.

Heute, Meine Geliebten habt ihr den Auferstandenen Heiland in euer Fenster gestellt. Er ist mit einer Lichterkette beleuchtet um die vorbeifahrenden Pkws zu segnen. Ich habe etwas Besonderes für euch ausgedacht. Jeder vorbeifahrenden oder vorbeigehenden Person schenke Ich zu dem heutigen Osterfest eine wahre Erkenntnis, dass Ich der einzige und wahre Herrscher und Schöpfer der ganzen Welt bin. Er kann sich dann für Mich oder gegen Mich entscheiden. Die Seelen werden so hell erleuchtet sein, dass sie den wahren Glauben von dem Irrglauben unterscheiden können.

Das ist der Umbruch, den Ich euch vorausgesagt habe. Seid nicht ängstlich sondern gläubig. Ich liebe euch alle unermesslich. Küsst noch heute die fünf Wunden der Statue des Auferstandenen Heilandes. Er wird euch die Kraft verleihen, die ihr für die kommende Zeit benötigt.

Ich segne euch nun mit allen Engeln und Heiligen, besonders mit eurer geliebten Mutter und Königin vom Sieg und der Rosenkönigin von Heroldsbach im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Ich danke euch allen, die ihr die Sühnenacht gehalten habt trotz der vielen vorangegangenen Opfer der Karwoche.

Meine geliebten Kinder, es ist die Zeit des Umbruchs, denn Ich, der Himmlische Vater möchte alle vor der ewigen Verdammnis retten.

Jesus Christus, der Sohn Gottes ist der Sieger über Leben und Tod. Alleluja, alleluja, alleluja.

 

19. April 2020 – Barmherzigkeitssonntag. Der Himmlische Vater spricht durch Sein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne um 17.30 Uhr in den Computer.

Anne: Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Der Himmlische Vater spricht: Ich, der Himmlische Vater, spreche jetzt und heute, durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne, die ganz in Meinem Willen liegt und nur die Worte wiederholt, die aus Mir kommen.

Geliebte kleine Schar, geliebte Gefolgschaft und geliebte Gläubige von nah und fern. Ihr habt die Heilige Stunde, die Barmherzigkeitsstunde in aller Ehrfurcht gefeiert. Eine Stunde vor dem Allerheiligsten ist gold wert. Ihr habt besondere Gnaden an diesem Tag erhalten. Das habe Ich euch versprochen, denn ihr seid Meine Geliebten und Getreuen, auf die Ich Mich verlassen kann. Ich danke euch für die Treue, die ihr Mir in dieser Krisenzeit erwiesen habt. Welch einen Trost habt ihr Mir gespendet.

Was bedeutet nun diese Zeit, in der sehr viele Menschen ihre Richtung verloren haben. Man unterweist sie von allen Seiten und man nimmt ihnen die Selbstständigkeit und bedenkt nicht, welche Folgen das nach sich zieht.

In dieser Coronazeit ist ein völliges Chaos eingetreten. Viele Menschen sind diesem Wahn unterlegen und sie gehen nicht mehr ohne Mundschutz an die Öffentlichkeit. Die meisten Menschen folgen den Anweisungen, die man ihnen fälschlicherweise gibt. Sie sind nicht mehr in der Lage, ihr eigenes Urteil zu bilden. Man hat ihnen eine Verschwörungstheorie aufgedrückt. Sie sind nicht fähig, ihren klaren Verstand einzusetzen. Sie schwimmen dahin und lassen sich das aufdoktrieren, was man ihnen sagt, in der Meinung, das tun eben alle und so muss es richtig sein.

Leider fragt sich niemand, wie weit führt dieser unbedingte Gehorsam und wie weit ist der Mensch manipulierbar? Durch die panische Angst vor diesem Virus ist der Mensch in eine Situation geraten, in der der Mensch steuerbar ist und seinen eigenen Verstand nicht mehr einsetzen kann. Die Panik hat ihn krank gemacht.

Meine geliebten Kinder, kommt alle an Mein liebendes Herz, Ich allein weiß wirklich um all eure Sorgen und werde euch nie allein lassen. Warum glaubt ihr Mir nicht?

Hat man euch bisher die Wahrheit gesagt? Warum hat man die Kirchen geschlossen? Warum tritt die Obrigkeit nicht auf und kämpft um eure Rechte?

Meine Geliebten, ihr lauft einem Irrglauben nach. Ihr merkt gar nicht mehr, dass man um euch ein Lügengespinst breitet. Ihr selbst könnt aus eigener Kraft nicht aus diesem Chaos hinausfinden. Wo habt ihr bisher eine wirkliche Hilfe bekommen? Nirgends werdet ihr diese finden.

Warum ergreift ihr immer noch nicht den Strohhalm, den Ich euch seit langem zuwerfe? Habe Ich euch nicht eine Mutter geschenkt, eine Himmlische Mutter? Sie ist die beste Mutter und Sie allein versteht euch. Weiht euch Ihrem Unbefleckten Herzen. Dann kann euch nichts geschehen und die Ruhe wird in euer verwundetes Herz einkehren.

Man beraubt euch der Freiheit und der Sicherheit, die ihr zu eurem Leben benötigt. Wacht auf, Meine Gläubigen, Ich möchte euch aufwecken. Ihr habt vergessen, dass Ich der Herrscher des ganzen Universums bin und niemand kann die Geschicke der Welt lenken, denn Ich bleibe der Schöpfer der gesamten Welt.

Ihr seid in eine Antichristenheit geraten und niemand Meiner Hirten ist bereit, euch den wahren Glauben zu vermitteln.

Meine Hirten sind machtlos geworden, denn sie sind nicht bereit auf ein wirkliches Opferleben zurückzugreifen. Alles, was den wahren katholischen Glauben beinhaltet, lehnen sie kategorisch ab. Man kann sagen, dass sie sich ihres Glaubens schämen. Sie haben sich zurückgezogen und führen ein unstetes Leben und häufen immer mehr Schuld auf sich. Diese schweren Sünden müssen alle gesühnt werden. Die Sündenlast beschwert ihre Schultern so stark, dass diese unerträglich wird. Sie finden keinen Weg zur Umkehr, denn niemand möchte aus der Reihe tanzen. Es tun halt alle und irgendwie wird es schon weitergehen. Sie haben die Führung verloren, denn sie werden vom Obersten Hirten in die Irre geführt und spüren es nicht einmal.

Meine geliebten Kinder, wie sehr liebe Ich euch, denn Meine Sehnsucht nach euch wächst von Tag zu Tag.

Leider hat diese Glaubenslosigkeit unglaubliche Dimensionen angenommen. Darum ist es auch zu einer Christenverfolgung gekommen. Man zerstört und schändet die Kirchen, man verleumdet die wahren Gläubigen und verspottet sie. Der wahre katholische Glaube ist nicht mehr zu erkennen, denn er ist einer unter vielen geworden. Die wichtigsten Gebote sind in Vergessenheit geraten und man lebt dahin als wenn es ihn gar nicht geben würde.

Warum glaubt ihr Mir nicht, dass Ich der Herrscher über Leben und Tod bin? Warum steht auch heute noch die Euthanasie im Vordergrund? Niemand kann über den eigenen Tod bestimmen, ohne eine schwere Schuld zu begehen. Es sind Verzweiflungstaten, denn die Menschen sind auf der Suche nach Gott und niemand Meiner Hirten ist in der Lage, diesen Menschen in ihrer Not beizustehen. Man lässt sie allein und das ist der bequemste Weg, denn Aufklärung erfordert eine andauernde Hilfe, die diese Menschen benötigen.

Ist heute wirklich noch einer für den anderen da? Nein, man hat das verlernt. Die Abwechslungen sind so stark gewachsen, dass man keine Zeit für den anderen ermöglichen kann. Man unterhält sich digital und verliert die Möglichkeit, eine Beziehung zum anderen aufzubauen.

Warum benutzt ihr nicht die Technik zum Guten? Lasst euch nicht vom Bösen lenken. Man lehrt euch das Falsche und ihr lasst euch dirigieren. Habt ihr nicht erkannt, dass auch dieser Virus auch etwas Gutes beinhalten kann?

Ich, der Liebende Vater möchte, dass es wieder wahre Familien gibt und der Mensch sein Glück findet. Wenn der Mensch nicht glaubensstark geführt wird, so fällt er aus der Norm, er wird grenzenlos dem Bösen verfallen, wenn er nicht spürt, dass eine Umkehr dringend erforderlich ist.

Wie ihr seht ist die Glaubenslosigkeit so weit fortgeschritten, dass der Mensch nicht weiß, wie er umkehren soll. Er ist in eine Aussichts- und Hoffnungslosigkeit geraten, dass er sich selbst nicht mehr helfen kann. Die Dunkelheit um ihn herum ist so stark, dass er die Lichter des wahren Glaubens nicht sieht.

Meine geliebte Kleine, nun trägst du weiterhin die Dunkelheit deines rechten Auges, so wie es Mein Wunsch ist. Du bittest nicht einmal mehr um Befreiung dieses Leidens, denn du kennst die Sündenlast, die der Erlöser Jesus Christus für die ganze Menschheit trägt. Mein Sohn Jesus Christus ist für alle Menschen gestorben und Er will auch heute noch alle Menschen erlösen. Wenn doch alle Menschen zur Umkehr bereit wären dann könnte der Virus nicht weiter um sich greifen.

Spürt ihr nicht, dass die Spirale immer weitere Kreise zieht? Lasst euch nicht vom Bösen leiten denn Satan ist auf Seelenfang und er möchte noch viele in den Abgrund ziehen.

Meine geliebten Christen, ihr seid aufgerufen, eure Stimme zu erheben. Jeder von euch sollte heute bereit sein, für die Wahrheit zu kämpfen, denn ihr steht im allerletzten Kampf zwischen Gut und Böse. Entscheidet euch endlich, denn die Zeit ist reif. Wartet nicht so lange, bis der andere euch den Weg weisen will. Dieser Weg könnte der falsche Weg sein und ihr irrt immer weiter ab ins Verderben. Bekehrt euch und kehrt um! Lasst euch helfen und entscheidet euch für die Wahrheit.

Ich werde alles, was noch im Dunklen liegt aufdecken. Ihr werdet nicht allein gelassen, denn Ich werde euch die Weisheit kundtun, wenn ihr die Wahrheit bekennt. Es wird nicht leicht sein, in die Löwengrube zu gehen. Nur, wenn ihr Meine Hand ergreift, so werdet ihr auf dem richtigen Pfad wandeln. Es wird nicht leicht sein, euch gegen eine nichtglaubende Horde durchzusetzen. Bittet um den Heiligen Geist, denn Er wird euch alles lehren, was Ich euch gesagt habe in dem Buch der Wahrheit, in der Bibel. Wenn ihr dieses Buch wieder zur Hand nehmt so wird die wahre Erleuchtung in eure Herzen einkehren.

Ich Bin der Weg, die Wahrheit und das Leben, wer an Mich glaubt, der wird nicht zu Schanden kommen. Nichts wird euch je zu schwer werden, denn Ich bin bei euch alle Tage eures Lebens. Ohne den wahren Glauben werdet ihr diese Krisenzeit des Coronavirus nicht überwinden.

Fragt euch immer wieder, ob ihr das, was man euch vorschreibt, auch mit eurem Glauben zu vereinbaren ist. Dann könnt ihr nicht fehl gehen und ihr bleibt geduldig und gelassen. Nur die Ruhe kann es bringen. Setzt euren Verstand ein und lasst euch nicht die Mündigkeit nehmen. Ihr seid ein eigenständiger Mensch, der seine eigene Aufgabe im Leben zu erfüllen hat. Jeder Mensch ist wertvoll und man darf ihm die Selbstständigkeit nicht nehmen. Setzt euch dafür ein und Ich werde bei euch sein.

Die Liebe wird das Ausschlaggebende sein, denn sie wird euch vorantreiben. Gebt euch ganz Meiner Führung hin, denn euch kann nichts geschehen. Ihr werdet mit eurer liebsten Himmlischen Mutter der Schlange den Kopf zertreten. Seid also wachsam, denn Satan möchte auch in dieser letzten Zeit alle an sich reißen, die er verschlingen kann. Bleibt also wachsam.

Ich segne euch nun mit allen Engeln und Heiligen, besonders mit eurer liebsten Mutter und Königin vom Sieg und der Rosenkönigin von Heroldsbach in der Dreieinigkeit im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Wahre Liebe drängt zu Taten. Beweist Mir erst, dass ihr Mich wirklich liebt, dann werde Ich Mich unter euch niederlassen, denn Meine Liebe ist grenzenlos.

 

26. April 2020 – 2. Sonntag nach Ostern und Sonntag des Guten Hirten. Der Himmlische Vater spricht durch Sein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne um 19.00 Uhr in den Computer.

Anne: Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Der Himmlische Vater spricht: Ich, der Himmlische Vater, spreche jetzt und in diesem Augenblick durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne, die ganz in Meinem Willen liegt und nur die Worte wiederholt, die aus Mir kommen.

Geliebte kleine Schar, geliebte Gefolgschaft und geliebte Gläubige von nah und fern. Ich, der Himmlische Vater, gebe euch heute einige Informationen, die euch sagen sollen, dass ihr eure Wege ändern sollt. Oft seid ihr auf Abwegen und spürt es nicht einmal.

Meine geliebten Kinder, Ich bin der Gute Hirte, Ich kenne Meine Schafe und die Schafe kennen Mich. Sie hören auf Meine Stimme, denn sie kennen Mich, dass Ich der Gute Hirte bin. Ich habe noch Schafe in einem anderen Schafstall, die nicht auf Meine Stimme hören. Diese Schafe möchte Ich auch auf die richtige Weide führen.

Bisher haben diese Hirten nicht auf Meine Stimme gehört, obwohl Ich sie schon Jahre hindurch gerufen habe. Diese möchte Ich retten, denn sie liebe Ich ganz besonders. Wenn ihr wüsstet Meine geliebten Kinder, wie groß Meine Sehnsucht nach diesen berufenen Hirten ist.

Ich habe ihnen so viele Talente geschenkt und dazu noch viele Gnaden. Sie allein haben die Aufgabe, Mich in ihren Händen verwandeln zu können. Warum verunehren sie Mich täglich in ihren modernistischen Kirchen auf ihren Mahltischen. Zudem lassen sie die Kommunion auch noch zusätzlich von den Laien austeilen. Welch ein großes Vergehen Meiner Verunehrung.

Die größte Schande ist, dass sie nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil ihren Bischöfen gehorcht haben und nicht Mir, ihrem Heiland und Erlöser der ganzen Menschheit.

Meine geliebten Priestersöhne, Ich fordere euch heute, am Tag des Guten Hirten nochmals auf, verlasst diese Kirchen und Mahltische und kehrt zur Tradition zurück. Ehrt Mich und kehrt um. Feiert die Heiligen Opfermessen nur noch an einem Opferaltar mit dem Gesicht zu Mir, zum Tabernakel und nicht zum Volk wie bisher. Dann werdet ihr spüren, dass Meine übergroße Liebe in euch einkehrt. Ihr werdet mit Mir eins. Könnt ihr euch das vorstellen, welch eine Gnade in euer Herz einkehrt? Bereut eure Sünden von ganzem Herzen, damit nicht noch mehr Schuld über euch kommt.

Könnt ihr euch nicht vorstellen, dass dieser Coronavirus eine Schuld der gesamten Menschheit ist, die gesühnt werden muss? Warum habe Ich bereits seit langem viele Sühneseelen ernannt, die bereit sind, die schwersten Leiden auf sich zu nehmen? Sie beklagen sich nicht, denn ihre ganze Sorge ist es Mein Leid zu mildern. Sie nehmen die Verleumdungen, Verhöhnungen und auch die Lästerungen auf sich. Seit Jahren sind sie Meine Lieblinge, die auf Meine Worte hören. Nichts wird ihnen zu viel.

Meine geliebten Priestersöhne, dankt diesen Seelen, dass sie eure Schuld tragen und weiterhin bereit sind, nicht aufzugeben.

Ihr habt die Katholische Kirche an den Rand des Ruins gebracht und es reut euch bis heute nicht. Ihr geht weiterhin diesen Weg und kehrt nicht um. Welch ein Leid für diese Sühneseelen.

Habt ihr nur euren Bischöfen allein den Gehorsam gelobt? Nein, mit diesem Versprechen in eurer Weihestunde habt ihr vor allen Dingen Mir den Gehorsam gelobt. Das habt ihr leider vergessen. Der Oberste Hirte, der Hirte der gesamten katholischen Weltkirche liegt in der Häresie. Nicht einmal das erkennt ihr. Ihr folgt dem Irrglauben und schwimmt im Strom der Zeit hinweg. Ihr spürt es nicht, dass es eure Aufgabe ist, die Seelen, die sich vom wahren Glauben entfernt haben wieder in die richtigen Bahnen zu lenken.

Warum kommt ihr diesem Meinem Wunsch und Willen nicht nach? Habe Ich euch nicht immer Meine Liebe geschenkt? Es ist eine verzehrende Liebe, die sich immer und immer verschenken möchte. Sie kommt besonders in der Heiligen Wandlung zum Tragen.

Eine größere Liebe kann Ich euch nicht schenken. Bleibt in Meiner Liebe und Ich werde euch an Mich ziehen, mit einer Gewalt, die ihr euch nicht vorstellen könnt. Kommt zu Meiner Seelenspeise, Ich will euch erquicken. Lasst nicht nach in dem wahren Gehorsam.

Meine Liebe ist grenzenlos und sie wird nie enden. Warum kommt ihr nicht an Meinen Mahltisch? Er ist ein Opfertisch. Ihr seid Meine geliebten Opferpriester. Habt ihr die Opfer vergessen? Oder wird es euch zu viel diese erforderlichen Opfer zu bringen?

Schaut auf Meine Boten. Sie bringen die größten Opfer und gehen in gutem Beispiel euch voran. Sie werden nie aufhören, Opfer bringen zu wollen. Ihr einziger Wunsch ist es, Mir ihrem Heiland die Freude zu bereiten.

Die heutige Zeit ist eine Krisenzeit. Ihr könnt diese nur überwinden, wenn ihr eure Aufgabe voll und ganz ausübt. Ohne Gebet und wahrer Umkehr ist diese Zeit nicht zu überwinden. Der Rosenkranz wird euch helfen, wenn ihr diesen jeden Tag betet. Eure Himmlische Mutter wird euch zur Seite stehen. Weiht euch Ihrem Unbefleckten Herzen. Ich habe euch diese Mutter zu eurer Hilfe geschenkt.

Leider habt ihr diese Himmlische Mutter aus den modernistischen Kirchen verbannt. Verehrt Sie wieder an Ihren Altären und feiert Ihre Feste, so wie es Ihr gebührt. Dann werdet ihr feststellen, dass der Friede und die Freude in eure Herzen einkehren.

Am morgigen Tag beginnt für euch alle die Maskenpflicht. Ihr verbergt euer Gesicht und dürft eure Gefühle nicht zeigen. Erkennt ihr nicht, dass man euch belügt und betrügt? Dies kann nicht der Wahrheit entsprechen. Dieser Virus lässt sich ganz sicher nicht dadurch bekämpfen. Ihr atmet die ungesunde Luft, die ihr ansonsten ausatmet wieder ein. Das sagt euch doch schon euer Verstand. Man führt euch in die Irre und ihr müsst gehorchen. Ansonsten werdet ihr mit einer Strafe belegt.

Warum ergreift ihr immer noch nicht den Strohhalm, den Ich euch seit langem zugeworfen habe? Doch ihr wendet euch weiterhin von Mir ab. Der Glaubensabfall nimmt immer mehr zu.

Man nimmt euch die Religionsfreiheit. Das Osterfest hat man euch bereits genommen und ihr habt geschwiegen. Was wollt ihr noch für euren Glauben opfern? Man will euch alle Freiheiten nehmen, die euch laut Bürgerlichem Gesetzbuch zustehen. Ihr folgt einem blinden Gehorsam und erkennt nicht, dass man euch das Wertvollste nehmen will. Das Wertvollste in eurem Leben ist der Glaube. Alles könnt ihr verlieren. Doch wenn euch der wahre Glaube genommen wird, so ist euer Leben wertlos.

Warum gibt es heute so viele Suizidversuche? Die Menschen suchen nach der Wärme und Nähe eines Menschen und finden sie nicht. Man nimmt heute zwei Meter Abstand voneinander, um sich vor diesem Virus zu schützen. Ist dann auch eure Seele geschützt? Man verbietet euch damit den Kontakt zu eurem Nächsten. Spürt ihr nun, was man mit euch bezwecken will? Ihr sollt euch nicht austauschen können und auch nicht hilfreich zur Seite stehen.

Alles dient dazu, Fremdlinge im eigenen Land zu sein. Euer deutsches Land will man zerstören und dazu noch euren wahren Glauben. Es ist ein kalter Krieg und ihr seid dem nicht gewachsen.

Ich Bin der Herrscher der ganzen Welt, denn Ich habe euch diese schöne Welt zu Füßen gelegt, um euch zu erfreuen. Was hat man bisher mit der Natur gemacht? Und was macht man heute mit den Menschen, die Mich lieben? Man nimmt ihnen die Freiheit und zerstört ihre Seelen.

Diese verkümmern da kein Priester bereit ist, sie zu führen. Sie ziehen sich in ihre Häuser zurück ohne den Rosenkranz zu pflegen und das Gebet an die erste Stelle zu setzen. Die Quarantäne und das Kontaktverbot kommen ihnen zu Hilfe. Wo bleibt die Seelsorge? Sie haben versprochen, ihr Leben für Mich hinzugeben, wenn es erforderlich sein sollte. In dieser Krisenzeit haben fast alle Priester kläglich versagt.

Ich möchte wieder den ersten Platz in ihrem Leben einnehmen. Meine geliebten Kinder, betet, opfert und sühnt für sie, damit sie endlich umkehren wollen.

Die Zeit der Reife ist gekommen. Ich, der Liebende Vater werde in Meiner Allmacht und Allgewalt kommen. Wehe ihnen, wenn Ich sagen muss: "Geht weg von Mir, Ich kenne euch nicht."

Du, Meine Kleine, hast trotz deiner schlechten Sehfähigkeit diese Botschaft geschrieben. Ich verlange sehr viel von dir, denn die Welt befindet sich in einem grausamen Dunkel. Du leuchtest mit dem Licht in deinem Herzen in diese Welt hinein und bringst das Licht, das sie dringend benötigen. Sei weiterhin Mein williges Werkzeug und verzage nicht. Lasse dich von deinem Herrn und Meister führen. Ich wünsche von dir die schwersten Opfer, denn das beinhaltet die Weltensendung. Sei tapfer Meine Kleine, denn du wirst geliebt.

Ich segne euch nun mit allen Engeln und Heiligen und mit eurer liebsten Himmlischen Mutter und Königin und der Rosenkranzkönigin von Heroldsbach in der Dreieinigkeit im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Die Liebe eures Himmlischen Vaters möge euch vorantreiben und euer Lebensinhalt sein.

 

1. Mai 2020 – Fest der Gottesmutter und Ihres Bräutigams des Heiligen Josephs. Die Gottesmutter spricht durch Ihr williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne um 11.30 und 16.10 Uhr in den Computer.

Anne: Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Heute am 1. Mai haben wir, am Fest der Gottesmutter und des Heiligen Josephs, eine würdige und Heilige Opfermesse im Tridentinischen Ritus nach Pius V. gefeiert.

Die Gottesmutter spricht: Meine geliebten Kinder, Ich wünsche auch, dass ihr Meinen Bräutigam, den Heiligen Joseph verehrt, denn Ich liebe Ihn ganz besonders, denn Er stand Mir immer zur Seite und Ich habe Ihn sehr geliebt und auch das Jesuskind hat Seinen Pflegevater sehr verehrt. Ich konnte für Mein einziges Gotteskind keinen lieberen Vater mir vorstellen. Er hat Meinem Jesuskind alle erdenkliche Liebe geschenkt und das Jesuskind hat Seine Liebe zurückgeschenkt.

Darum wollen wir alle am heutigen Tag die Gottesmutter und den Heiligen Joseph feiern und ehren.

Leider ist der Marienaltar noch nicht festlich für den Maimonat gedeckt, da ihr am kommenden Sonntag euer geliebtes Vaterhaus in Mellatz aufsuchen könnt. Ihr freut euch riesig darauf, denn ihr habt es 4 ½ Jahre nicht besuchen können. Ihr dankt darum dem ganzen Himmel, der euch dieses Geschenk ermöglicht. Eure Herzen sind vor übergroßer Freude. Das Haus des Vaters ist für euch etwas ganz besonderes.

Meine geliebten Kinder, auch eure Gottesmutter freut sich mit euch und Sie wird euch in jeder Lage helfen, denn all zu viel wird auf euch einstürmen. Gebt euch in die Hand eurer fürsorglichen Mutter. Sie weiß um all eure Sorgen und wird euch sicher führen können. Alles wird dort erledigt werden, was noch zu erledigen ist.

"Macht euch deshalb keine Sorgen. Ihr seid genug belastet. Der Himmlische Vater hält auch noch einige Geschenke für euch bereit", so sagt Sie zu uns.

Wie schnell werden die 14 Tage vergehen und ihr werdet glücklich den Heimweg antreten können.

Du, Meine kleine Anne wirst besondere Kräfte bekommen und die frische Allgäuer Luft wird euch allen gut tun. An nichts soll es euch fehlen.

Achtet auch weiterhin auf die geöffneten Türen. Sie werden euch dann aufgeschlossen, wenn es im Willen des Himmlischen Vaters liegt. Seid deshalb wachsam wie bisher. Alles wird in einer Gelassenheit erledigt werden können. Habt bitte keine Angst vor der Zukunft in dieser verwirrenden Coronazeit.

Weiterhin möchte Ich, dass euer zukünftiger Aufenthaltsort Mellatz sein wird. Auf euch wartet deshalb viel Arbeit, denn ihr müsst zwei Wohnungen in eurem jetzigen Wohnort auflösen. Auch das könnt ihr nur mit Meiner Hilfe schaffen. Doch wartet in Geduld ab, bis sich die Türen für euch öffnen.

Meine geliebten Kinder, ihr habt dem Himmlischen Vater immer Freude bereitet. Ihr seid den richtigen Weg gegangen und habt auch die größten Schwierigkeiten überwunden.

Nun Meine Geliebten und Getreuen, ihr habt alle schwere Kreuze getragen. Verzagt nicht, denn die Zeit ist nahe, in der Mein Sohn, der Sohn Gottes, in großer Macht und Herrlichkeit erscheinen wird. Man wird euch beneiden, denn ihr habt den vollen Schutz. Euch kann nichts geschehen. Die Schwierigkeiten werdet ihr überwinden, denn ihr seid nicht mit der Coronaangst und -panik belastet. Darum könnt ihr sicher und gelassen reagieren.

Warum trägt man immer noch den Mundschutz? Warum ist dieser zur Pflicht geworden? Es folgt recht bald eine Pflicht des Coronatestes und auch dazu noch eine Impfpflicht. Ihr werdet es sehen. Ich werde für Meine Getreuen, die Mir ständig den Gehorsam erwiesen haben, eine Sicherheit geben, dass ihr dieser Impfpflicht entgehen könnt.

Meine Geliebten, gebt bitte Acht auf die Zeichen des Himmels. Sie werden euch zeigen, dass Mein Eingriff dicht vor der Tür steht. Voran wird ein heftiger Wirbelsturm entstehen und dann ein gewaltiges Erdbeben. Viele Menschen, die nicht an die Übernatur glaubten, werden in Panik versetzt, andere werden auf ihr Gesicht fallen und wieder andere werden es nicht ertragen und sie werden sterben. An manchen Orten wird eine große Feuerkugel über die Erde rollen und man wird ihr nicht ausweichen können.

Recht bald wird dann eine große Hungersnot eintreten. Wohl denen, die ihre Gartenfrüchte geerntet haben, denn sie können von den Vorräten leben. Man wird sich nicht erklären können, dass eine andere Zeit angebrochen ist.

Meine Kinder, spürt ihr nicht dass der Teufel seine Macht ausübt und in euch seine Anhänger finden will. Verfallt nicht dem Bösen, sondern seid wachsam und vergesst nicht, dass der Böse auch listig ist. In euren eigenen Reihen wird man versuchen, euch vom wahren katholischen Glauben abzubringen. Seid also wachsam und betet täglich den Rosenkranz. Er allein wird euch die Sicherheit geben in den Gefahrenkrisen durchzuhalten. Ich, als eure Mutter werde euch beschützen, wenn ihr euch Meinem Unbefleckten Herzen weiht. Schutz und Beistand wird euch dann zuteil werden.

Meine geliebten Kinder, wenn ihr betet wird euch nichts geschehen. Man wird euch verspotten und hassen, denn es wird in der heutigen Zeit fast niemand mehr etwas von dem wahren katholischen Glauben wissen wollen. Man lebt in einer vollkommenen Isolation. Ihr geht den Weg der Bequemlichkeiten, den der Böse für die Irrenden bereit hält.

Ihr aber, Meine Geliebten und Getreuen des Himmlischen Vaters ihr werdet euer Kreuz auf eure Schultern nehmen und es willig tragen.

Meine geliebte Kleine, du wirst wie ein Spielball hin und her geworfen und weißt manchmal nicht, wie dir geschieht. Doch verzage nicht, der Himmlische Vater benötigt diese Opfer für die Weltensendung.

Kämpft Meine Kinder, es ist eine Zeit für euch angebrochen, in der ihr unter Beweis stellen könnt, dass ihr die Zeugen des wahren Glaubens seid. Man wird euch eines Tages bewundern. Dann wird der Vater Seine Getreuen belohnen und die Ungerechten verfluchen. Wohl denen, die unter dem Schutz des Allmächtigen stehen. Ihnen wird kein Unheil zuteil werden. Frohlocket dann, denn ihr habt bis zum Ende ausgeharrt und der Lohn wird euch dann zuteil werden.

Wie sehr ihr geliebt werdet, könnt ihr dann in den ewigen Wohnungen erfahren. Auf ewig wird euch das Heil zuteil werden. Ihr werdet am ewigen Hochzeitsmahl teilnehmen und die ewigen Freuden sind euch gewiss, Meine geliebten Kinder.

In dieser Zeit des Chaos in dieser Welt kann niemand erwarten, dass der Nächste sich bewusst wird, wie wertvoll jeder einzelne ist. Jeder Mensch ist ein Individuum und hat seine spezielle Aufgabe in seinem Leben zu erfüllen.

Heute beginnt nun der wundervolle Maimonat, da könnt ihr den Maialtar aufbauen und der lieben Gottesmutter die Maiblüten schenken. Das wird Sie sehr erfreuen. Die Maiblüten können auch in besonderen Opfern gebracht werden. Singt der Gottesmutter viele schöne Marienlieder. Das wird euer Herz wieder fröhlich machen und erfreuen. Es ist eine wunderschöne Zeit, die ihr nicht nutzlos verstreichen lassen sollt.

In dieser Krisenzeit des Coronavirus benötigt ihr viel Kraft, um alles zu überstehen, denn von allen Seiten werden neue Veränderungen an euch gestellt, die ihr zu befolgen habt. Man wird versuchen, euch in die Enge zu treiben. Dann bekommt ihr die Erleuchtung, wie ihr euch verhalten sollt.

Ihr, Meine geliebten Kinder werdet spüren, dass ihr ganz besonders geliebt werdet. Von euch gehen Gnadenstrahlen aus, die Nichtgläubige spüren. Dann wird man euch um euren standhaften Glauben beneiden.

Nehmt auch das Bußsakrament in diesem Monat in Anspruch. Auch das wird euch besondere Kraft, die ihr benötigt, verleihen.

Es segnet euch nun mit allen Engeln und Heiligen besonders mit eurer liebsten Himmlischen Mutter und Königin vom Sieg und der Rosenkönigin von Heroldsbach und der Rosenkranzkönigin von Mellatz in der Dreieinigkeit im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Verlasst den Weg des wahren Glaubens nicht, denn nur er bietet in dieser Krisenzeit den besonderen Schutz.

 

24. Mai 2020 – Sonntag in der Oktav von Christi Himmelfahrt. Der Himmlische Vater spricht durch Sein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne um 11.30 Uhr und 18.30 Uhr in den Computer.

Anne: Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Der Himmlische Vater spricht: Ich, der Himmlische Vater, spreche jetzt und in diesem Auenblick durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne, die ganz in Meinem Willen liegt und nur die Worte wiederholt, die aus Mir kommen.

Geliebte kleine Schar, geliebte Gefolgschaft und geliebte Pilger und Gläubige von nah und fern. Ich möchte euch heute besondere Informationen und Weisungen geben. Diese sind dringend erforderlich in dieser besonderen Krisenzeit des Coronavirus.

Es ist für euch, die ihr glaubt, nicht einfach durchzuhalten. Doch, Meine Geliebten, Ich, der Himmlische Vater lasse euch nicht allein. Wenn ihr euch auch oft allein gelassen fühlt, so bin Ich doch mitten unter euch. Achtet bitte auf Meine Führungen und Lenkungen. Ich, der Liebende Vater, habe die ganze Welt in der Hand.

Leider spüren es viele Gläubige nicht, dass Ich der Lenker aller Menschen und Dinge bleibe. Die Menschen wollen selbst der Macher bleiben und sie werden kläglich scheitern. Nur wenn Mein Plan und Wille in Erfüllung geht, so wird die Menschheit nicht irre gehen. Wenn doch viele Gläubige endlich aufwachen würden, so könnten weit mehr gerettet werden. Doch die Menschen schauen auf ihren eigenen Willen und möchten ihre eigenen Wünsche erfüllt haben. Dieser Weg führt in die Irre.

Meine geliebten Kinder, nun seid ihr aus Meinem Haus der Glorie in Mellatz zurückgekehrt. Ich habe euch in allen Lagen beschützt und euch neue Kraft geschenkt. Alle Arbeiten habt ihr in Gelassenheit ausüben können, denn ein Termin wechselte den anderen ab. Bleibt weiterhin in der Ruhe, dann kann euch nichts geschehen und der Böse kann euch nichts anhaben.

Ihr habt euch auch recht wohl gefühlt in der ländlichen Umgebung und darum werdet ihr in der kommenden Zeit euren Umzug starten. Macht euch um die viele Arbeit, die auf euch zukommt, keine Gedanken, denn die Termine mit den Handwerkern und mit dem Umzugsunternehmen habe Ich ganz allein in der Hand.

Allen möchte Ich heute sagen, dass ihr euch keine Sorgen bereiten sollt um die Zukunft. Denn ansonsten werden Ängste auf euch zukommen. Die Zukunft habe Ich, der Himmlische Vater allein in der Hand. Ich beachte die Vergangenheit, die Zukunft und die Gegenwart, denn Ich Bin der Allwissende und Allgewaltige Gott und habe alle Fäden in der Hand. Wenn Ich euch in die Zukunft blicken lassen würde, könntet ihr nichts verstehen. Euer Verstand würde bei weitem nicht alles erfassen. Lasst euch führen, Meine Geliebten. Vertraut vor allen Dingen tiefer und fester. Achtet genau auf Meine Weisungen, dann könnt ihr nicht fehlen.

Werdet nicht ängstlich. Das nimmt euch den Mut und die Zuversicht. Ich, euer Himmlischer Vater liebe euch unermesslich. Bleibt in Meinen Spuren und lasst euch nicht von anderen Meinungen beeinflussen, denn sie wollen euch vom wahren Weg abbringen.

Es ist noch ein weiter Weg der Unebenheiten und Stolpersteine. Gebt niemals auf auch wenn euch Unerklärliches ergreift. Werdet nicht müde immer wieder Meinen Willen ganz und gar zu erforschen. Dieser Weg ist nicht einfach, aber er führt genau zum Ziel der Wahrheit.

Ich, der Himmlische Vater, kenne eure Eigenheiten und Schwächen. Nehmt das Bußsakrament so oft es geht in Anspruch. Es wird euch die Kraft verleihen nicht aufzugeben, auch nicht in den unergründlichsten Situationen. Ihr seid Meine geliebten Kinder, die auch Fehler machen dürfen. Wenn ihr nur Meine Liebe annehmt so wird euch alles andere zuteil werden.

Meine geliebte Kleine, Ich will dich heute nicht überfordern, denn deine Blindheit nimmt zu und du sühnst für die ganze Welt, die in völliger Dunkelheit liegt. Nimm alles so an, wie es ist, Ich bin bei dir und stütze dich.

Heute, an diesem Sonntag feiert ihr den Rosensonntag. Die Gottesmutter streute während der Heiligen Opfermesse Rosen über euch. Auch habt ihr die Pfingstnovene begonnen und somit erbittet ihr täglich den Heiligen Geist. Er möge über euch kommen und euch immer wieder die Erkenntnis schenken. Wie schnell würdet ihr den täglichen Einflüssen erliegen, wenn der Heilige Geist euch nicht erleuchten würde.

Seid tapfer, Meine Geliebten, denn es kommt zu viel auf euch zu. Die heutige Menschheit ist zu grausam und sie möchte euch auch heute noch von der Wahrheit abbringen. Obwohl ihr sicher antwortet, werden die Anforderungen an euch erneut gestellt. Oft könnt ihr nicht gleich die Wahrheit erkennen. Man möchte euch durcheinander bringen und verwirren.

Gerade in dieser letzten Zeit kommt das Böse auf euch gravierend zu, so dass ihr es nicht gleich erkennen könnt. Verzagt nicht und verzweifelt auch nicht. Hofft weiter und seid trotz der heutigen Verwirrnis zuversichtlich. Der Heilige Geist wird euch nicht verlassen.

Meine Geliebten, wenn ihr wüsstet wie sehr Ich euch liebe, unermesslich. Diese Liebe hört auch dann nicht auf, wenn ihr Fehler begeht. Ich werde sie berichtigen, ohne dass ihr es merkt. Ihr bleibt fehlerhafte Menschen die immer wieder Meiner Liebe und Geborgenheit bedürfen. Nehmt manches mit Humor, auch wenn es euch schwer fällt. Die Engel werden euch umgeben. Sie achten auf euch, denn ihr ruft sie täglich an.

Die Weltmenschen können es nicht verstehen, dass ihr täglich so viele Stunden im Gebet verbringt. Man lästert euch. Doch bitte gebt nicht auf und verzagt nicht auch wenn euch die Kraft an manchen Tagen verlässt. Dann vertraut tiefer. Dieses Urvertrauen wird in euch wachsen. Man wird euch um eure Gelassenheit beneiden. Auch wenn man euch der Fehler bezichtigt, so gebt nicht auf. Gebt nicht mit gleichen Waffen zurück, denn das kann euch die Gelassenheit nehmen.

Bleibt in der Ruhe und erbittet erneut den Heiligen Geist. Auch werden euch die täglichen Psalmen helfen. Die vielen Gebete, die ihr an fast allen Tagen verrichtet, werden ihre Frucht tragen. Wichtig ist Meine Geborgenheit. Dann fühlt ihr euch wohl trotz der vielen Situationen, die auf euch zukommen, verzagt ihr nicht. Die Ruhe in euch wird es bringen.

Meine geliebten Kinder, die Zeit die auf euch zukommt, wird die schwierigste Zeit werden. Ihr könnt nichts mehr verstehen. Verlasst euch ganz und gar auf Meine Führung. Allein das bringt die Sicherheit. Diese Zeit der Coronakrise wird eine heilsame Zeit werden. Viele Menschen erliegen der Angst und ergreifen nicht das Gebet, weil sie es zu beschwerlich finden. Sie hören auf die Meinungen der anderen und bilden sich keine eigene Meinung.

Ihr, Meine geliebten Kinder seid von dieser Welt getrennt und ordnet euch Meinem Willen unter. Besonders du Meine Kleine nimmst alles an und beklagst dich nicht über die Dunkelheit, die dich täglich ergreift. Sie ist für dich unverständlich. Doch du vertraust deinem Himmlischen Vater, der dich nicht verlässt. Alle anderen Beschwerden schenkst du Mir. Ich danke dir Meine kleine Passions- und Leidensblume. Sei deinem Himmlischen Vater treu und verlasse diesen Weg nie, auch wenn die anderen Meinungen dich abbringen wollen.

Meine Zeit der Spaltung wird kommen und so gewaltig, dass es die Menschheit nicht erfassen kann.

Man beleidigt Mich den höchsten Dreifaltigen Gott so grundlegend, dass es nicht mehr zu verstehen ist. Man dreht die Wahrheit als Lüge um. Man begeht eine schwere Sünde nach der anderen und das Gewissen schlägt nicht einmal mehr. Man deckt es zu mit vielen Medikamenten, Drogen oder Alkohol. Da es die Allgemeinheit für richtig anerkennt, findet man nicht zur Wahrheit.

Meine Kinder, ihr seid die Kinder der Wahrheit und müsst nun durchhalten, denn ihr steht auf der rechten Seite. Euch kann nichts geschehen, wenn ihr standhaft euren wahren Glauben lebt und bezeugt. Ihr seid die wahren Propheten. Auf euch kann Ich nicht verzichten, Meine Lieblingskinder. Ich drücke euch an Mein liebendes Herz und liebkose euch. Tröstet Mich, denn Ich bin alle Tage bei euch und werde euch nie verlassen.

Das Rosenkranzgebet ist eure Leiter zum Himmel und die Himmlische Mutter wird euch bei diesem Gebet begleiten.

Die Zeit ist reif, da Ich in großer Macht und Herrlichkeit erscheinen werde und Ich werde die Bösen von den Guten trennen. Haltet deshalb durch Meine Getreuen. Es ist die Zeit der Ernte. Viele werden es nicht verstehen, wie Ich nun vorgehen muss, denn sie werden aufgeben und Meine Vorgehensweise nicht akzeptieren.Bleibt ihr, Meine Geliebten Mir treu und verlasst Mich nicht. Ich gebe euch Mein liebendes Herz.

In diesem Augenblick segne Ich euch mit allen Engeln und Heiligen und mit eurer liebsten Mutter vom Sieg und der Rosenkönigin von Heroldsbach in der Dreieinigkeit im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Der Heilige Geist wird über euch kommen und euch alles eingeben, was Ich euch sagen möchte. Seid nicht ängstlich sondern gläubig. Vertraut tiefer auf Meine Fügungen.

 

31. Mai 2020 – 1. Pfingsttag. Der Himmlische Vater spricht durch Sein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne um 12.05 Uhr und um 20.10 Uhr in den Computer.

Anne: Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Der Himmlische Vater spricht: Ich, der Himmlische Vater, spreche jetzt und heute in diesem Augenblick durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne, die ganz in Meinem Willen liegt und nur die Worte wiederholt, die aus Mir kommen. Geliebte Gefolgschaft und geliebte Pilger und Gläubige von nah und fern. Ich möchte euch heute eine besondere Pfingstbotschaft mitteilen. Sie ist für euch alle von ganz besonderer Wichtigkeit.

Ihr seid in einen Sog geraten, indem ihr keine Freuden mehr erleben könnt, denn nach so vielen Beschwernissen in der letzten Zeit seid ihr gar nicht empfangsbereit.

Glaubt Mir, Meine geliebten Kinder, während dieser Heiligen Opfermesse an diesem ersten Pfingsttag hat der Jubel dieses Tages euch so durchdrungen, dass eine tiefe Glut der Liebe in euer Herz eindringen konnte. Diese Glut der Liebe und die Farbe rot drücken die heutige Liturgie bereits aus, sodass diese Freuden der Dankbarkeit in eure Herzen eindrangen. Ihr könnt dies nicht mit natürlichem Verstand ergreifen. Nein, es sind übernatürliche Freuden. Nehmt sie in Empfang, sie sind für euch bestimmt. Diese Freuden kann euch niemand nehmen.

Die zwölf Früchte des Heiligen Geistes wurden in euch hineingeströmt. Ihr konntet das nicht beeinflussen. Es sind besondere Gnaden.

Du, Mein geliebter Priestersohn hast um die Gabe des Verstandes gebeten. Du hast inniglich gefleht und diese Gabe wurde dir an diesem Tag und auch am gestrigen Tag zuteil. Sei dankbar für diese Stunden. Du hast dich bemüht mit dieser Krankheit zu leben und hast alles im Gehorsam erfüllt. Ich danke dir für deine Bereitschaft. Nimm heute die Freuden des Pfingstfestes in Empfang. Die Predigt am gestrigen Tag dem 30. Mai und auch am heutigen Tag dem ersten Pfingsttag waren vom Himmel gesteuert. Du hast es selbst gemerkt und warst erstaunt über deine Reaktion. Sei weiterhin tapfer und gebe nicht nach auch wenn die größten Opfer von dir abverlangt würden. Es lohnt sich Mein geliebter Priester. Ich bin bei dir und verlasse dich nicht auch nicht in deiner größten Not.

Meine geliebten Kinder, schaut auf die zwölf Früchte des Heiligen Geistes. Sie werden euch zuteil werden. Ja sie durchströmen euch heute an diesem Tag, dass ein Jubel in euren Herzen stattfindet. Das ist die Liebesglut des Heiligen Geistes. Dieser soll euch zuteil werden. Seid nicht ängstlich sondern gläubig. Es wird sich in der nächsten Zeit sehr viel ereignen, was ihr nicht verstehen könnt. Es ist eine Glut der Liebe, die auf euch herabkommen wird.

Ihr sollt beschenkt werden für eure Opfer, die ihr in der letzten Zeit gebracht habt. Ich danke euch für diese Opfer. Sei nicht traurig, du Meine Kleine, dass es dir so viele Beschwerden macht, die Botschaften zu schreiben. Du wirst die größten Opfer bringen müssen. Diese Pfingstnovene hat euch in den letzten Tagen sehr geholfen, alles durchzustehen. Es war eine Qual für euch alle. Besonders für dich Meine Kleine, denn deine Blindheit hat zugenommen, da die Welt in einer völligen Dunkelheit liegt.

Du hast nun die zweite Spritze ins Auge bekommen und hast auch alles so angenommen wie Ich es von Dir gewünscht habe. Danke, dass du Meinem Willen ganz und gar entsprochen hast. Du hast so viel gelitten, weil die Obrigkeit der Katholischen Kirche immer noch nicht bereit ist, Meine Wünsche der Traditionellen Kirche zu erfüllen und im Modernismus liegt. Ich wünsche auch heute noch, dass endlich der Volksaltar und auch die Laien am Altar nicht mehr tätig sein sollen denn es ist eine Verunehrung höchsten Grades denn der Teufel hat dabei seine Hand im Spiel.

Es soll endlich in allen Kirchen die Tridentinische Heilige Opfermesse gefeiert werden. Das ist noch ein weiter Weg, denn das Zweite Vatikanum muss dann für unwirksam erklärt werden. Doch auch heute sind alle Priester nicht bereit, diesem Meinem Willen zu folgen.

Deshalb ist dieses völlige Chaos in der gesamten Katholischen Kirche entstanden. Es muss endlich wieder eine Heiligkeit eintreten und nicht der Modernismus im Vordergrund stehen.

Ich, der Himmlische Vater, werde allen Gläubigen, die willig sind und sich Meinem Willen unterwerfen, beziehungsweise Mir ihren Willen übergeben, ganz und gar schützen. Es wird noch eine lange Zeit vergehen, bis die Menschen aufmerksam werden und diese Modernistik endlich ablehnen.

Wie Ich, der Himmlische Vater allen gesagt habe, dass diese Kirchen geschlossen bleiben sollen und aufgrund des Coronavirus Meine Zulassung in Kraft tritt.

Diese Heiligkeit ist nicht gegeben und Du, Meine kleine Anne wirst in dieser Zeit diese tiefe Dunkelheit spüren und kannst es nicht verstehen, dass du in dieser Zeit Meine Botschaften empfangen und schreiben sollst. Doch Ich wünsche es so von dir. Das ist eine große Belastung für dich doch du wirst dieses Sühneleiden ertragen mit Meiner Göttlichen Hilfe und Zulassung.

Sei nicht zu sehr betrübt, denn der Himmlische Vater wird dich nicht allein lassen und dir helfen, dies so weit es möglich ist, zu überstehen.

Meine Kleine, du hast die Weltensendung und die bedeutet, dass du die schwersten Opfer zu bringen hast. Deine Anhängerschaft ist auch mit vielen Opfern bestückt. Auch sie werden leiden und ihr Leid wird für manchen unerklärlich sein. Doch es bleibt Mein Wunsch und Wille. Leider gibt es heute viele Mietlinge in der Katholischen Kirche die Ich abtrennen muss und die euch Schaden zufügen wollen.

Es wird so manches geregelt werden, Meine geliebten Kinder, das ihr nicht verstehen könnt. Bleibt deshalb gelassen und verschwiegen, denn die Zeit wird es bringen, bis Ich alles ans Tageslicht befördern werde. Alles werde Ich aufdecken und alle Vergehen hinsichtlich der Katholischen Kirche müssen gesühnt werden, deshalb müssen die Leiden vieler Boten und Botinnen erschwert werden. Man wird sie im höchsten Maße in dieser Zeit verfolgen und ihnen alles Böse nachsagen.

Ihr selbst werdet nichts mehr ergründen können. Doch bleibt gelassen in allen Situationen, in denen Ich euch viele Informationen geben werde, die ihr nicht verstehen könnt. Euer Verstand wird nicht ausreichen, um alles zu verstehen. Ihr seid nur begrenzt in euren Auffassungen und Ich, der Himmlische Vater, kenne die Vergangenheit, die Gegenwart und auch die Zukunft und werde deshalb alles anders regeln müssen, und was nicht in euren Wünschen und Vorstellungen liegt. Seid deshalb wachsam, denn nicht allen Personen könnt ihr vertrauen. Sie sind oft listig und ihr könnt es nicht gleich erkennen. Sie werden euch mit unerklärlichen Informationen umgarnen und auch sogar liebevoll behandeln. Doch ihre List könnt ihr deshalb nicht gleich erkennen.

Meine geliebten Vaterkinder, Ich liebe euch und werde immer bei euch sein, wenn eure Leiden kommen. Bindet euch an das Kreuz Meines Sohnes, dann wird euch Meine Liebe offenbar. Nur durch das Leid werdet ihr heil, denn im Kreuz liegt das Heil. Freut euch, wenn Krankheit und Drangsal euch umgeben, denn ihr seid Meine Lieblingskinder.

Es ist die allerletzte Zeit, in der Ich Meinen großen Eingriff starten muss. Er wird so gewaltig sein, dass die Menschen erschrecken werden und sogar erschauern vor Meiner Größe. Sie werden euch um euer Durchhaltevermögen beneiden, dass ihr immer Mir, dem Höchsten Gott euren Willen übereignet habt. Das ist eine große Gnade, die ihr dazu erhalten werdet.

Man wird euch nicht verstehen, denn eine gewaltige Spaltung kommt auf euch zu. Ich werde die Gerechten von den Ungerechten trennen müssen und alle die belohnen, die sich auf die rechte Seite gestellt haben.

Dann werdet ihr, Meine geliebten Kinder belohnt für eure jahrelange Treue, die man euch neiden wird. Dieses Hochheilige Pfingstfest ist ein besonderes Fest der Wirkung des Heiligen Geistes. Ich suche nun Meine Getreuen, die sich ganz Meinem Willen beugen werden.

Meine Priester für die Neue Kirche, die von Mellatz, diesem kleinen Ort im Allgäu ausgehen wird, werde Ich selbst bestimmen, denn in vielen Bruderschaften gibt es heute Spaltungen. Diese abgespaltenen Brüder werde Ich für die Neue Kirche selbst bestimmen und sie werden willig sein. Bis heute sind sie noch im Untergrund und werden sich auch nicht öffnen dürfen da man sie wegen ihres tiefen Glaubens verachten wird. Man wird sie nicht verstehen. Doch es sind dann Meine Lieblinge.

Ja, Meine geliebten Kinder, es kommt eine schwierige Zeit auf euch alle zu. Alle Schwierigkeiten werdet ihr mit Meiner Hilfe meistern. Verzagt nicht, wenn alles nicht nach euren Vorstellungen geht. Lasst euch leiten und führen und achtet nicht auf eure Wünsche, denn sie können ganz anders sein. Ich selbst werde alles organisieren und ihr werdet es sichtlich spüren, wenn Ich eingreife. Das soll euch eine tiefe Dankbarkeit schenken, dass Ich an euren Sorgen teilnehme.

Verzagt nicht, wenn alles seine Zeit braucht und die Ruhe nicht so schnell in euch einkehren wird. Doch versucht immer gelassen zu bleiben, auch bei den schwierigsten Begebenheiten. Ich bin alle Zeit in euch und werde euch nicht allein lassen. Außerdem wird eure liebste Mutter, die Himmlische Mutter sich um euch kümmern und euch unter Ihrem Mantel bergen.

Die Zeit wird kommen, da wird der Heilige Geist euch alles eingeben, was Ich euch zu sagen habe und der Böse wird seine List nicht mehr anwenden können. Dann wisst ihr Bescheid, dass die allerletzte Zeit angebrochen ist.

Ein Sturm wird einsetzen und der wird gewaltig sein und er wird viele Menschen in Angst versetzen. Doch ihr, Meine Kinder, habt den besonderen Schutz, euch wird nichts geschehen. Man wird in euren Lichtkreis, der um euch ist nicht eintreten können. Man wird euch beneiden und auch um eure Hilfe bitten. Doch ihr könnt diesen Menschen nicht helfen. Betet für sie, dass sie nicht in die ewigen Abgründe stürzen müssen.

Nur wer sich bekehrt, wird gerettet werden, doch wer nicht bereit ist, Meinen Willen zu erfüllen wird verdammt werden. Alle Informationen hat man bisher abgelehnt und die Türen bleiben dann für sie auf ewig verschlossen. Am morgigen Tag den zweiten Pfingsttag wird die nächste Botschaft kommen die Meine Kleine empfängt und unter den größten Schwierigkeiten schreiben muss. Doch sie wird sich Meinem Willen weiterhin unterwerfen, denn sie bleibt Mein williges Werkzeug.

Ich segne euch nun mit allen Engeln und Heiligen besonders mit eurer liebsten Mutter und Königin vom Sieg und der Rosenkönigin von Heroldsbach im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Bleibt in Meiner Treue und verzagt nicht, wenn Hoffnungslosigkeit euch ergreifen wird. Ihr habt den vollen Schutz und das soll euch die volle Sicherheit verleihen. Ich bin bei euch alle Tage. Seid bereit für die letzten Informationen. Ich liebe euch.

 

1. Juni 2020 – 2. Pfingsttag. Der Himmlische Vater spricht durch Sein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne um 11.30 Uhr und 19.00 Uhr in den Computer.

Anne: Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Der Himmlische Vater spricht: Ich, der Himmlische Vater, werde euch auch heute, am zweiten Pfingsttag eine Botschaft erteilen weil es von großer Wichtigkeit für euch alle ist, Meine geliebten Kinder.

Die Zeit eilt Meine geliebten Kinder. Es ist eine neue Zeit angebrochen und ihr könnt es nicht verstehen, da die Glaubenslosigkeit einen so großen Umfang erreicht hat, dass es keinen neuen Anfang geben kann, wie es ausschaut. Doch der Himmlische Vater hat dort noch Möglichkeiten, wo der Mensch keine mehr hat.

Folgt also, Meine geliebten Kinder, Meinem neuen Plan, den ihr nicht durchschauen könnt. Doch Ich werde euch führen, wenn ihr Mir euren Willen ganz und gar übergebt. Es wird nicht einfach für euch alle sein, den Kampf zu bestehen, der nun entstehen wird.

Die Menschen werden sich gegen diesen Freiheitsentzug, der nun von der Regierung geplant ist und auch durchgesetzt werden wird, auflehnen.

Der Impfzwang ist im Kommen und in der jetzigen Planung. Der Chip soll eingepflanzt werden. Leider durchschauen es viele nicht, was mit den einzelnen Menschen dann geschieht. Die meisten Menschen haben nicht den Heiligen Geist, sondern den Ungeist durch die vielen schweren Vergehen und Sünden. Sie haben keinen Durchblick und lassen sich von dem großen Strom mitziehen.

Durch die Coronakrise ist ein so großes Chaos eingetreten, dass es nicht zu fassen ist. Die Menschen sind voller Panik, denn viele stehen vor dem Nichts und wissen nicht, wie sie die Familie ernähren sollen. Die Arbeitslosigkeit greift um sich und die Kurzarbeit steht im Vordergrund. Es sind viele Beziehungen die auseinanderbrechen. Das Leid ist unfassbar. Die schulischen Leistungen der Kinder sind nicht mehr gegeben, denn die Maskenpflicht ist vordergründig. Die Krankheiten mehren sich und auch die Verzweiflung.

Die Priester sind leider keine Seelsorger mehr. Sie haben sich zurückgezogen und schauen nicht auf die Not der vielen Pfarrgemeindemitglieder. Die Beichten wurden fast alle abgeschafft. Die Sakramente sind auch zum größten Teil nicht mehr vorhanden. Es ist eine völlige Leere in den Herzen der Menschen eingetreten.

Dieses Pfingstfest Meine Geliebten sollte euch sagen, dass der Heilige Geist erbeten werden sollte. Doch die heutigen Gläubigen finden nicht mehr zum Gebet. Der Rosenkranz ist völlig in Vergessenheit geraten. Er ist eben altmodisch geworden und niemand verlangt danach. Die gläubigen Menschen sterben immer mehr aus und die jungen Menschen leben ihr eigenes Leben in der Welt. Sie gehen ihren Vergnügungen nach und denken nicht an ihre Seele, wonach sie hungert. Es ist ein Leid entfacht ohne Ende.

Doch wie soll es nun weitergehen ohne diesen Glauben? Die Seelen verkümmern und die Menschen sind ohne Halt. Sie verlangen zwar nach Hilfe, doch sie suchen die Hilfe in anderen Religionen. Die Hoffnungslosigkeit nimmt überall zu und die Selbstmordrate wird immer größer.

Außerdem werden die Morde im Mutterleib immer mehr. Man hat kein Gewissen mehr weil es heute doch alle tun. Es ist zur Allgemeinheit geworden. Doch alle Mütter werden unglücklich und finden keinen Priester, der sie auf die Heilige Beichte aufmerksam macht. Diese Notzeit ist nun angebrochen und der Virus der Seele grassiert weiter ohne Unterbrechung.

Meine geliebten Kinder, betet ohne Unterlass und lasst nicht nach in der Opferbereitschaft, denn ihr könnt vieles abbüßen, denn alles muss gesühnt werden.

Der Eingriff steht vor der Tür, doch der Mensch gleitet weiter in die Irre und lässt sich nicht aufklären durch Meine Boten, die Ich seit langem bestellt habe, um die Menschheit von ihren Schwächen und Fehlhaltungen abzubringen. Es wird noch ein weiter Weg sein, bis man spürt: So geht es nicht weiter wir müssen etwas tun und uns einsetzen. Es geht um Leben und Tod.

Ich bin der Herrscher der ganzen Welt und Ich lasse Meine Getreuen nicht allein. Ich werde sie um Mich scharen von allen Enden der Erde. Sie werden auf Meine Worte hören, denn sie kennen Mich. "Ich bin zum Vater gegangen", so sagt Jesus Mein Sohn Gottes, "um euch den Heiligen Geist zu erbeten." Wenn ihr die richtige Erkenntnis habt, so werdet ihr den Irrweg verlassen und den geraden Weg einschlagen.

Wenn Ich euch nun sage, dass von diesem kleinen Ort Mellatz die Neue Kirche ausgehen wird, so könnt ihr es nicht verstehen und auch nicht glauben. Es ist Mein Haus der Glorie und dieses Haus werde Ich Mir nicht nehmen lassen. Doch der Böse wird es weiterhin versuchen. Er hat seine Freude daran euch zu verunsichern.

Meine geliebten Kinder, Ich der Himmlische Vater, werde eine tiefe Liebe in euch hineinströmen lassen und die Glut der Liebe des Heiligen Geistes wird euch in der nächsten Zeit zuteil werden. Es wird eine Liebe sein die sich auch äußerlich bemerkbar machen wird.

Ihr werdet Menschen begegnen die, allein durch eure äußere Erscheinung eine Bekehrung erwarten können. Diese Zeit der Bekehrung wird nun anbrechen. Ich, der Himmlische Vater, wünsche, dass noch viele Gläubige in der Katholischen Kirche den richtigen Weg der Traditionellen Kirche einschlagen werden.

Die große Spaltung der Katholischen Kirche muss zwangsweise erfolgen. Diese wird eine tiefe Berührung der Seelen erkenntlich machen. Meine geliebten Kinder, dies ist Meine Zeit, die angebrochen ist. Vieles wird nicht mehr so sein wie es im Augenblick noch geschieht.

Die Coronakrise hat einen tiefen Einschnitt in die Seelen der Gläubigen hervorgerufen. Auch in den einzelnen Familien wird das Zusammenleben anders sein können. Man wird spüren, dass es einen Liebenden Gott geben muss, der die ganze Welt in Seinen Händen hält. Diese Coronazeit ist auch eine Zeit der Besinnung.

Man wird erkennen, dass man nicht nur Urlaubspläne schmiedet, sondern sich auch in einem guten Zuhause wohlfühlen kann. Man wird spüren, dass man nicht laufend die Beziehungen wechseln kann ohne gravierende Folgen zu erleben. Der Zusammenhalt der Menschen muss anders werden. Ich, der Liebende Vater, habe jedem Menschen einen besonderen Auftrag zugedacht und dieser Auftrag kann angenommen werden oder auch nicht. Immer noch suche Ich, der Liebende Vater, viele verlorene Schäflein auf Meine Seite zu ziehen.

Die wahre Katholische Kirche wird eine Kirche der Liebe sein. Liebe weiterzugeben wird das erste Gebot sein. Die Gläubigen müssen wieder einen neuen Weg finden miteinander Freud und Leid zu teilen. Die Gefühle für den anderen müssen in den einzelnen Seelen geweckt werden. Dann wird der Friede und die Freude einkehren können.

Es sind keine Utopien, Meine Geliebten. Es ist die Wahre Einzige Heilige Katholische und Apostolische Kirche, die ins Leben gerufen wird. Ja, Meine Geliebten, vom Haus der Glorie geht wirklich die Neue Kirche aus. Habt Geduld und stellt euch immer wieder den neuen Anforderungen. Seid aber auch wachsam, denn viele Menschen werden euch um eures tiefen Glaubens beneiden. Sie werden es nicht verstehen können wie ihr in aller Gelassenheit mit den vielen Problemen des Umzugs fertig werdet. Die Göttliche Hilfe und Kraft wird euch zuteil werden.

Helfet einander, Meine Geliebten, damit Mein Plan und Göttlicher Wille in Erfüllung gehen kann. Ich bin bei euch alle Tage und ihr steht unter Meinem Schutz.

Ich liebe euch grenzenlos. Ihr seid Meine Getreuen. Ich segne euch nun mit allen Engeln und Heiligen mit der Mutter vom Sieg und Rosenkönigin von Heroldsbach in der Dreieinigkeit im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Die Zeit der Liebe und des gewaltigen Umbruchs steht dicht vor eurer Tür. Seid nicht ängstlich sondern gläubig. Vertraut auf die Allmacht des Himmlischen Vaters.

 

7. Juni 2020 – Dreifaltigkeitssonntag. Der Himmlische Vater spricht durch Sein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne um 11.35 Uhr und 18.00 Uhr in den Computer.

Anne: Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Der Himmlische Vater spricht: Ich, der Himmlische Vater, spreche jetzt und in diesem Augenblick durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne, die ganz in Meinem Willen liegt und nur die Worte wiederholt, die aus Mir kommen.

Geliebte kleine Schar, geliebte Gefolgschaft und geliebte Pilger von nah und fern. Ich, der Himmlische Vater, gebe euch heute wieder einige wichtige Informationen, die für euer zukünftiges Leben von Wichtigkeit sind.

Ihr seid Meine Getreuen und euch werde Ich abspalten von den Mietlingen, die euer bisheriges Leben auf den Kopf stellen wollen. Sie hassen euch, denn ihr geht den Weg der Wahrheit und dieser Weg hat viele Feinde. Gebt acht auf eure Bekannten, die euer Leben erschweren wollen. Sie sind oft nicht zu durchschauen. Listig wollen sie euch umgarnen und ihr könnt sogar meinen, dass sie euch hilfreich zur Seite stehen wollen. Glaubt ihnen nicht, denn sie wollen euch von der Wahrheit abbringen. Es gibt überall Personen, die nicht zu durchschauen sind. Trennt euch von diesen und schaut auf ihr bisheriges Leben. Sie neiden euch euer konstantes und geordnetes Leben. Ihr seid ihnen viele Schritte voraus und sie wollen nicht den beschwerlichen Weg mitgehen.

Meine Geliebten, heute habt ihr den Dreifaltigkeitssonntag gefeiert und auch gleichzeitig das Patronatsfest in Mellatz. Wenn ihr in dieser Hauskirche in Göttingen die Dreifaltigkeitskirche geehrt habt so auch gleichzeitig in Mellatz in der Hauskapelle. Sie sind miteinander verbunden. Wie Ich erwähnt habe, beginnt von dort die Neue Kirche. Das könnt ihr nicht fassen weil es für euch nicht zu ergründen ist. Seid geduldig und gelassen, denn alles wird euch im rechten Augenblick zuteil werden. Ihr werdet euch dann an diese Worte erinnern, was in diesem Augenblick geschehen ist. Wartet geduldig ab bis Ich es euch kundtun werde.

Meine Geliebten, ihr glaubt an den Dreifaltigen Gott. Alle anderen Religionen haben nur einen Gott und der ist nicht dreifaltig. Der Dreifaltige Gott, Gott Vater, Gott Sohn und Gott Heiliger Geist, dieser wahre Glaube unterscheidet sich von allen anderen Religionen, denn er ist der Ursprung aller Religionen. Es gibt eben nur den einen katholischen und apostolischen Glauben und an diesen sollt ihr alle festhalten, denn er allein entspricht der einzigen Wahrheit.

Doch leider irren die Menschen immer noch ab. Sie suchen nach dem leichteren Weg und sie möchten ihr bisheriges Leben nicht aufgeben. Ihr, Meine Geliebten seid die Verfolgten. Man sagt euch alles Schlechte nach. Doch ihr habt den besonderen Schutz und man neidet euch diesen Schutz. Seid nicht ängstlich sondern gläubig.

Ich werde euch unter dem Schutzmantel der lieben Himmlischen Mutter bergen, damit ihr eure Geborgenheit genießen könnt. Lasst euch weiterhin führen und leiten. Ihr seid auf den richtigen Weg, auch wenn Drangsal und Krankheit euch bedrängen. Es ist nur noch eine kurze Zeit und Ich werde euch erlösen.

Leider werde Ich während Meines stufenweißen Eingriffes ganze Landstriche dem Erdboden gleich machen müssen, denn die Menschen liegen in schwerer Schuld und sind nicht bereit ihr Leben zu ändern. Gleichzeitig werde Ich die Getreuen, die auf diesem Erdteil leben entrücken müssen, denn ansonsten würden alle in das ewige Feuer geworfen werden. Ich möchte die Guten von den Bösen trennen.

Ihr, Meine Getreuen seid für die neue Evangelisierung bestimmt und ihr werdet diesen Auftrag mit Freude und Dankbarkeit erfüllen. Es wird noch eine längere Zeit dauern, bis die Erde sich gereinigt hat.

Wie ihr seht, sind die meisten Kirchen geschlossen worden in dieser Coronazeit. Das ist Mein Wille, denn diese Modernistik muss ein Ende haben. Die Kirchenaustritte haben wirklich den Rekord erreicht und niemand der Obrigkeit wird fragen, ob man etwas ändern müsste. Sie leben so weiter in dem Glauben, dass alles der Wahrheit entspricht.

Es ist ein Hohn, wie man die Katholische Kirche verwüstet und immer noch der Meinung ist, man darf willkürlich handeln. Genau so geht es in der Politik zu. Man nimmt den Bürgern das Recht der Freiheit. Man nimmt ihnen jegliches Leben, was ihnen zusteht und menschlich ist. Man grenzt sie ein und eine Einschränkung nach der anderen folgt. Doch leider bieten die Menschen keine Einheit sondern gehen noch gegeneinander vor. Man treibt sie in eine Panik durch diesen hervorgerufenen Virus. Man nimmt den Menschen jegliche Freiheit durch willkürliche Gesetze. Niemand wagt gegen diesen Wahnsinn sich zu erheben. Man erträgt das einfach und denkt nicht mehr über seine eigene Freiheit nach. Man lässt sich diese nehmen und man protestiert nicht dagegen. Was könnte einem passieren, wenn man für die Wahrheit eintreten würde? Der Mensch geht seiner Gewohnheit nach und er lässt sich befehlen ohne darüber nachzudenken, dass er immer mehr seiner Freiheit beraubt wird.

Meine geliebten Kinder lasst euch diese Freiheit nicht nehmen. Ihr müsst euch dafür einsetzen, denn diese Freiheit ist euer gutes Recht, das man euch nicht nehmen darf. Ihr könnt nun nicht mehr still schweigen und so weitermachen als wenn nichts geschehen wäre. Stellt euch diesen Gesetzen entgegen und sucht eure Anhänger. Es gibt wirklich Menschen, die nicht so leben möchten und sich nicht vom Strom der Zeit leiten lassen sondern sich dieses Freiheitsgefühl nicht nehmen lassen wollen. Sie fangen an zu kämpfen und schließen sich zusammen. Sie entwickeln einen Kämpfergeist und das ist der richtige Weg, den Ich in euch vorbereiten möchte. Lasst nicht nach, Meine Geliebten, Ich bin doch bei euch, was kann euch denn geschehen? Habe Ich euch je allein gelassen? Ihr seid Meine Geliebten und Meine Getreuen, die auch den besondern Schutz der lieben Gottesmutter haben.

In der Dreieinigkeit seid ihr vereint und das ist eure Stärke. Wie sehr Ich euch liebe, wenn ihr an Meiner Seite den Kreuzweg beschreitet und nicht nachlasst in eurem Opferwillen. Mein Wille ist euch heilig und das bekundet ihr immer wieder. Ich danke euch für diese Liebe, die ihr Mir entgegenbringt.

Wie sieht es nun aus in dieser Coronakrise? Diese Krise wurde bisher zum kalten Krieg erklärt. Warum Meine geliebten Kinder setzt ihr nicht endlich euren Verstand ein? Was bedeutet für euch die Maskenpflicht? Habt ihr darüber nachgedacht warum ihr diese Maßnahme ohne Einwände in Anspruch nehmt. Diese Masken sind die größten Virenschleudern. Gerade durch diese Maske wird die Coronakrise hervorgerufen. Die ausgeatmete schlechte Luft atmet ihr wieder ein und ihr geht nicht gegen diese Maßnahme vor. Warum nehmt ihr dies widerstandslos hin, man zwingt euch zum schweigen. Die vielen Krankheiten der Lunge werden durch diese Maßnahme bald offenkundig.

Man versteht nicht, dass diese gezwungenen Maßnahmen den Menschen verändern. Diese Freiheitsberaubung wird eine Maßnahme ohne Ende sein. Aus dem Covid-19 wird bald das Covid-20 hervorgehen.

Das Denkvermögen eines jeden Menschen wird herabgesetzt. Man meidet jeglichen Kontakt durch die 2-Meter-Abstandmaßnahme. Recht bald wird der Mensch nicht mehr fähig sein sich zu unterhalten. Es wird jeglicher Kontakt unterbrochen und sogar verboten. Es ist eine Verschwörungstheorie ohne Ende.

Diese Seuchenmaßnahmen hat es bisher nie gegeben. Es folgen daraus schwere psychische Erkrankungen und viele Suizidversuche. Man will die Freiheit eines jeden Menschen einschränken und ihn unfähig machen leben zu wollen. Die Todesrate steigt ins unermessliche und gerade das will man hiermit bezwecken. Die älteren Menschen sollen minimiert werden und die jungen Menschen will man abhängig machen. Meine geliebten Kinder ist das eine Zukunftsdevise eines jeden Menschen? Ich, der Himmlische Vater, schaue zu wie man jeden Menschen als wertlos erachtet. Man kann ihn manipulieren und für seine Zwecke brauchbar machen.

Die Zeit ist gekommen wo Mein Eingriff in dieses Chaos starten wird, und zwar ganz anders als ihr es erwarten könnt. Erdbeben und Überflutungen werden in großem Maße kommen. Die Menschen werden keinen eigenen Willen mehr haben doch Ich der Herrscher aller Dinge und aller Menschen werde die Erde neu machen. Wer auf Meine Stimme hört und Meinen Willen erfüllt wird gerettet werden. Doch wer die Angriffe des Bösen nicht abwehrt wird in die ewige Verdammnis fallen.

Meine Geliebten und Meine Getreuen, achtet auf Meine genauen Informationen, damit ihr weiterhin Meinen Schutz erfahren könnt. Glaubt an Meine Treue und lasst euch lenken und führen von eurem geliebten Himmlischen Vater. Noch einmal möchte Ich betonen, dass Ich Meine Neue Kirche in aller Glorie gründen werde. Man wird niederfallen vor Ehrfurcht und man wird in Frieden und Freude diese Zeit erleben. Wer an dem wahren Glauben festhält der wird in Dankbarkeit und Frieden die Neue Zeit erleben dürfen.

Viele Sühneseelen werde Ich bestellen müssen die das große Leid und die schweren Vergehen sühnen werden. Sie werden schwere Krankheiten und Drangsale ertragen um die Welt zu retten.

Es wird eine ganz andere Zeit folgen, die Ich euch jetzt nicht erklären und ergründen kann. Es wird alles anders sein als ihr es euch vorstellen könnt. Der Friede wird wieder in die Familie einkehren können. Die Menschen werden füreinander da sein und es werden auch Heilige aus diesen Familien hervorgehen. Es werden heiligmäßige Priester und heiligmäßige Familien geben. Auf diese Zeit Meine Geliebten freut euch und seid zuversichtlich. Lasst euch nicht von dieser Hoffnungslosigkeit ergreifen und wartet, bis die Neue Zeit beginnen wird.

Für heute Meine Geliebten segne Ich euch mit allen Engeln und Heiligen mit eurer geliebten Mutter und Königin vom Sieg der Rosenkönigin von Heroldbach in der Dreifaltigkeit im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Seid bereit für Meinen Eingriff. Euer Liebender Vater nimmt euch fest an die Hand und geleitet euch sicher durch diese wirre Zeit.

 

14. Juni 2020 – 2. Sonntag nach Pfingsten. Der Himmlische Vater spricht durch Sein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne um 12.00 Uhr und 18.00 Uhr in den Computer.

Anne: Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Der Himmlische Vater spricht: Ich, der Himmlische Vater, spreche jetzt und heute durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne, die ganz in Meinem Willen liegt und nur die Worte wiederholt die aus Mir kommen.

Meine geliebte kleine Schar, Meine geliebte Gefolgschaft und Meine geliebten Pilger und Gläubige von nah und fern. Ich möchte euch heute einige wichtige Informationen für die kommende Zeit geben, denn es eilt für euch alle.

Leider sind Meine Priester auch heute nicht in der Lage, die Modernistik zu unterlassen. Sie stehen weiterhin an den Volksaltären und halten die Mahlgemeinschaft der Protestanten. Sie merken es nicht einmal, dass sie den Irrglauben leben und ihn auch bezeugen.

Die ganze Welt ist in ein Chaos geraten und niemand weiß, wie man die Fehler beheben kann. Sie künden das Chaos und das Volk verlangt weiterhin nach der Wahrheit. Die Suche nach der Wahrheit ist unumgänglich. Die ganze Welt ist auf den Kopf gestellt.

Meine geliebten katholischen Christen, wie weit seid ihr vom wahren Glauben entfernt? Lebt die Liebe und irrt nicht ab.

Euer Herz gehört Mir, dem Dreifaltigen Gott und nicht dem Ungeist. Wie lange schon warte Ich auf Meine Priester, die Ich berufen habe. In vielen Botschaften habe Ich darauf hingewiesen, dass der wahre katholische Glaube wieder belebt werden muss. Die Menschen sind vom Virus der Seele befallen und sie können sich nicht davon befreien. Nur das Gebet und der Glaube an die wahre Dreieinigkeit kann die Befreiung sein.

Wie lange noch, Meine geliebten Christen, muss Ich noch auf diese Erlösung warten? Wann feiern diese, Meine geliebten Priester das Heilige Opfermahl im Tridentinischen Ritus? Warum weigern sie sich, die Wahrheit zu leben und zu bezeugen?

Schaut doch auf den Himmel, Meine Geliebten. Denn der Himmel weint bittere Tränen um die vielen Seelen, die in die Irre gehen. Ich, der Himmlische Vater, kann sie nicht retten. Die Priester sperren sich, die Wahrheit zu künden, ja sie schämen sich Meiner. Wie sehr sehne Ich Mich nach Meinen Priestersöhnen, die Ich berufen habe. Sie hören auf das Wort ihres Bischofs, der Häresien verkündet.

Heute feiert ihr den zweiten Sonntag nach Pfingsten und der Heilige Geist möchte in die bereiten Herzen eingehen. Doch Er findet sie nicht vor.

Wie sieht es mit dem vorherigen Fronleichnamsfest aus? Warum haben sich die Priester dieses Hochheilige Fest nehmen lassen? In dieser Coronakrise habt ihr nicht den Glauben an die erste Stelle gerückt, sondern habt auf die Gesetze des Staates gehört. Warum hat man auch in dem Land Polen die Masken während dieser Prozession aufgesetzt? Meine Kinder, spürt ihr nicht, dass das ganz und gar nicht zum wahren Glauben passt? Wenn der Glaube nicht tief und fest ist, so kann der Unglaube eintreten und man merkt es nicht einmal. Der Böse wirkt in den Menschen und bringt sie durcheinander.

Wie viele Weisungen muss Ich, der Himmlische Vater noch geben, damit die Menschen aufwachen und von dem Irrglauben abweichen. Es ist ein Wahn der eingekehrt ist. Reihenweise treten die Menschen aus der Kirche aus, weil sie keinen Halt dort finden. Die Priester sind nicht bereit, Opfer zu bringen und das wahre Opfermahl zu feiern. So lange das Zweite Vatikanum gekündet wird, kann die Ordnung in der Katholischen Kirche nicht wiederhergestellt werden.

Die Zeit ist abgelaufen, Meine geliebten Kinder. Ich, der Himmlische Vater, werde ganz gewaltig eingreifen müssen. Das Firmament wird sich verändern und die Seelen aufrütteln. Sie leben in der Angst und können sich an niemanden wenden, der ihnen in dieser Zeit beistehen wird.

Es ist eine Zeit der bodenlosen Angst eingetreten und niemand wird bereit sein, dem anderen zu helfen. Die Menschen nehmen die "zwei Meter Abstand" ernst und spüren nicht, den Irrsinn, den man ihnen vorgaukelt. Sie leben weltfremd und unterziehen sich sogar einer Gehirnwäsche.

Meine geliebten Kinder, spürt ihr immer noch nicht, dass man euch eurer Freiheit berauben will? Diese Freiheit gehört euch. Man darf sie euch nicht rauben. Schaut ihr weiterhin zu, wie man euch diese Freiheit raubt? Man will euch den klaren Verstand nehmen.

Meine geliebten Kinder, wie wollt ihr heute evangelisieren? Wie wollt ihr heute euren Glauben bekennen? Wird man euch anhören? Wird man euch achten und ehren, wenn ihr den wahren Glauben lebt? Nein, ganz sicher nicht. Ihr werdet weiterhin verachtet und verspottet.

Die Katholische Kirche ist soweit heruntergetreten, dass sie nicht mehr erkenntlich ist. Man lebt den Glauben der Allgemeinheit. Die Sünde gibt es nicht mehr und die Sakramente hat man abgeschafft. Der Glaube hat so katastrophal zugeschlagen, dass niemand mehr darüber spricht. Zusätzlich trägt man eine Maske, denn man unterbindet hiermit jeglichen Kontakt. Die zwei Meter Abstand von einander sind bereits Gesetz.

Warum wacht ihr nicht endlich auf Meine katholischen Christen? Wo bleibt euer Gewissen? Oder betäubt ihr es auch heute mit Alkokohl, Drogen oder Medikamenten? Es darf einfach nicht schlagen. Denn der gesunde, wahre Glaube darf nicht verbreitet werden und der gesunde Menschenverstand darf nicht zum Tragen kommen. Man schiebt das Gewissen an die Seite und macht sich keine Gedanken. Man lässt sich vom allgemeinen Strom der Zeit mitreißen. Niemand fragt den anderen, entspricht das noch der Wahrheit? Nein, der Glaubensschwund geht ins Unendliche weiter.

Meine geliebten Kinder, in diesem Chaos befindet ihr euch und niemand kann euch daraus befreien. Was sagt ihr zu den Kirchenschließungen, Meine geliebten Kinder? Habt ihr nicht erwartet, dass die Priester sich gegen diese Gesetze auflehnen? Nein, alle Priester haben sich in ihre Häuser zurückgezogen und vor Angst ihre Herzenstüren geschlossen. Kein Priester ist heute mehr Seelsorger! Um das Seelenheil der Gläubigen machen sich die heutigen Priester keine Gedanken. Sie leben dahin als wäre die Welt in Ordnung.

Meine geliebten Kinder, glaubt ihr immer noch, dass der Himmel nicht eingreifen wird? Ich, der Himmlische Vater, werde eingreifen und zwar ganz gewaltig. Niemand wird wissen wann dies geschieht. Doch bevor dies geschieht werde Ich Meine Treuen auf Meine Seite ziehen und sie belohnen wegen ihres Durchhaltevermögens. Dann wird eine Spaltung eintreten zwischen der Modernistik und der Traditionellen Kirche. Die Kirchen der Modernistik werden leer sein, während sich die Kirchen der Tradition immer mehr füllen. Man wird die Heiligkeit spüren, die in diesen Kirchen gelebt wird, eine Heiligkeit, die es noch nie gegeben hat. Die Menschen werden wieder füreinander da sein und es wird Friede und Freude unter den Menschen einkehren. Eine nie gekannte Dankbarkeit wird eintreten.

Meine geliebten Kinder, freut euch auf diese Zeit der Kirche und entscheidet euch endlich für die Wahrheit. Die Liebe Jesu Christi wird euch umgeben und ihr werdet nie allein sein. Freut euch Meine Geliebten denn die Zeit ist nahe.

Es segnet euch nun mit allen Engeln und Heiligen und eurer geliebten Mutter und Königin vom Sieg eurer Rosenkönigin von Heroldsbach der Dreieinige Gott der Vater, der Sohn und der Heilige Geist. Amen.

Seid tapfer Meine Geliebten und haltet durch bis zum Ende. Amen.

 

21. Juni 2020 – 3. Sonntag nach Pfingsten. Der Himmlische Vater spricht durch Sein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne um 11.30 Uhr und 17.30 Uhr in den Computer.

Anne: Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Der Himmlische Vater spricht: Ich, der Himmlische Vater, spreche jetzt und heute durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne, die ganz in Meinem Willen liegt und nur die Worte wiederholt, die aus Mir kommen.

Geliebte kleine Schar, geliebte Gefolgschaft und geliebte Pilger und Gläubige von nah und fern. Ich möchte euch auch heute einige wichtige Weisungen und Informationen geben.

Wie wichtig ist es doch für euch alle, in der Höhle des Löwen auszuharren. Ihr könnt es nicht verstehen, mit welch großer List der Böse vorgeht. Bleibt noch ein wenig geduldig, denn Ich kann es euch leider nicht erklären, wie Ich die Rettungstat umsetzten werde. Es hängt so viel damit zusammen, dass ihr es nicht verstehen werdet, wie sich Mein Plan zusammensetzen wird. Glaubt daran, dass Ich alles bis aufs kleinste aufdecken werde und das zu einer Zeit in der ihr es gar nicht erwartet.

Meine geliebten Kinder, ihr könnt nur auf Meine Allmacht vertrauen. Es ist für euch ein Würfelspiel, das ihr nicht durchschauen könnt. Doch je unerklärlicher euch alles erscheint, je mehr seid ihr an der Wahrheit.

Ihr seid Meine Getreuen, die Ich reichlich belohnen werde. Wie könnt ihr nur denken, dass Ich euch allein gelassen habe. Ich bin doch immer bei euch in jeder Lage. Wie sehr Ich euch liebe, könnt ihr euch gar nicht vorstellen. Voller Liebe schlägt Mein Herz nur noch für euch. Ich habe Mein liebendes fürsorgliches Herz mit eurem Herzen ständig verbunden. Es schlägt nur noch für euch und das könnt ihr euch nicht vorstellen. Meine Liebe ist mit eurer Liebe verbunden und das zu jeder Zeit, in der ihr es euch nicht vorstellen könnt.

Ich möchte euch nun für die kommende Zeit ein wenig stärken. Ihr benötigt diese Stärke. Es wird so sein, dass ihr oft meint, Ich sei gar nicht mehr in eurer Nähe. Ihr spürt Mich nicht mehr. Es ist für euch ein Trauerspiel, obwohl ihr euch auf der sichersten Seite fühlen könnt. Nie werde Ich euch verlassen. Ihr, bleibt immer Meine Geliebten, die durchgehalten haben. Ich will euch Meine Liebe beweisen. Doch es ist in dieser Krisenzeit nicht möglich, dass ihr diese Liebe erkennt. Ihr müsst nur tiefer vertrauen. Das erwarte Ich von euch.

Ihr befindet euch manchmal in der Höhle des Löwen und ihr merkt es nicht einmal. Dort werdet ihr nicht den Frieden verspüren. Ihr seid wie ein Spielball, doch immer auf der sicheren Seite. Denkt an die Weltensendung und die werdet ihr ganz sicher erfüllen. Genau das will der Böse verhindern.

Mein Mellatz ist euch ganz sicher und ihr dürft daran glauben, dass es immer das Haus des Vaters sein wird. Diese Zeit der Ungewissheit wird für euch vorübergehen. Danach werden wieder Friede und Freude in euer Herz einkehren und ihr werdet frohlocken. Eure Freude wird so groß sein, dass ihr es selbst nicht verstehen könnt. Stärkt euch inzwischen miteinander, denn das benötigt ihr. Die Zeit der Trübsal wird schnell vorübergehen und der Freude den Platz bereiten.

Meine geliebten Kinder, da Meine Liebe so grenzenlos ist, werde Ich euch vor allem was euch Sorgen bereitet befreien können. Doch Ich wünsche, dass ihr euer Kreuz, das euch zugedacht ist, in Dankbarkeit annehmt. Auch, wenn es euch zu schwer erscheint, nehmt es wie es ist. Die Ungereimtheiten dieser letzten Zeit werdet ihr überwinden. Ich, der liebende Vater, möchte noch viele Seelen vor dem ewigen Tod bewahren.

Darum werde Ich diese letzte Etappe Meines Eingriffes noch hinauszögern. Ihr werdet vieles nicht verstehen, was in Meinem Plan enthalten ist. Ihr seid Meine Kinder und Ich werde euch fest an Mich ziehen.

Es gibt viele verlorene Schafe, denen Ich auch heute noch nachgehen werde. Einige davon kann Ich nicht retten. Doch andere werden bereit sein den schweren Weg zu gehen. Viele Erleuchtungen werden vorausgehen bis sie bereit sind in dieser Krisenzeit standzuhalten.

Meine geliebten Kinder, ist es euch nicht unerklärlich, dass diese Maskenpflicht ein Privileg für alle sein soll? Es kann dadurch nur Unheil geschehen. Ihr Meine Kinder müsst erkennen, dass dies nicht der Wahrheit entspricht, man legalisiert ein Gesetz trotzdem man weiß, dass es vielen Menschen zum Unheil sein wird. Schwere Krankheiten kommen deshalb auf euch zu.

Ein zweiter Coronavirus ist im Anflug. Dieser wird schwerer sein als der erste. Eine noch größere Epidemie wird über die Menschheit kommen. Man wird versuchen diesen Virus zu bekämpfen. Doch es wird zwecklos sein, denn er breitet sich in sehr großer Intensität und Schnelligkeit aus. Kein Medikament wird zu finden sein.

Danach Meine geliebten Kinder wird es zur Impfpflicht kommen. Wenn ihr ohne Glauben weiter leben wollt, so seid ihr ganz sicher nicht geschützt. Ihr werdet dem Impfzwang erliegen.

Doch wenn ihr betet, so werde Ich, der liebende Vater, bei euch sein. Ihr werdet den geschützten Weg beschreiten und sicher ans Ziel kommen. Doch Meine geliebten Kinder, dieser Kampf wird beschwerlich und sogar grausam werden. Denkt immer daran, dass Ich der Herrscher der ganzen Welt bin. Niemand kann sich Meiner Herrschaft entziehen.

Ich bin der liebende und fürsorgliche Vater, der die ganze Menschheit unaussprechlich liebt. Jeder der Mir die Treue verspricht, wird in den sicheren Hafen einlaufen dürfen. Betet darum Meine geliebten Kinder und seid wachsam, denn der brüllende Löwe wird ganz besonders in dieser Zeit alles verschlingen wollen was nicht dem wahren Glauben entspricht. Ich liebe alle die Mir dienen und dem Mammon entsagen. Bekehrt euch auch noch im letzten Augenblick damit Ich euch auf die sichere Seite ziehen kann.

Das Bußsakrament ist das sicherste Heilmittel. Betet täglich den Rosenkranz und opfert für die, die bisher nicht glauben wollten, alles auf.

Ich werde viele retten, die sich im letzten Augenblick noch besinnen. Ich segne euch nun mit allen Engeln und Heiligen besonders mit eurer liebsten Himmlischen Mutter und Königin vom Sieg und der Rosenkönigin von Heroldsbach in der Dreieinigkeit im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Bedenkt Meine Geliebten es ist die letzte Etappe und ihr werdet sie bestehen, wenn ihr Mir vertraut und an der Wahrheit festhaltet. Ich liebe euch unaussprechlich und möchte euch recht bald in Meine Arme schließen.