Botschaft Unseres Herrn Jesus Christus an Seine geliebte Tochter Maria des Lichts.

4. Januar 2018

Mein geliebtes Volk, Ich segne Mein Volk, welches sich aufopfert, welches Mein Gesetz nicht aufgibt, welches Mir gehorcht und Mich so liebt wie Ich es liebe.

Dieses Mein Wort soll Segen für Mein Volk sein. Ich künde euch von der Weise und Beständigkeit, nach der diejenigen handeln sollen, die erklären, Mich zu lieben. Derjenige, der Mich zu Meinem Volke führt, wird von einigen nicht mit Wohlgefallen betrachtet. In dieser Offenbarung insistiert Mein Heiliger Geist darauf, was nicht Mein Wohlgefallen findet, so dass sie die Freiheit nicht falsch interpretieren und das Gesetz nicht übertreten.

"Und in den letzten Tagen wird es geschehen, so spricht Gott: Ich werde von meinem Geist ausgießen über alles Fleisch. Eure Söhne und eure Töchter werden prophetisch reden, eure jungen Männer werden Visionen haben und eure Alten werden Träume haben." (Apg. 2,17) Diese Worte werden vergessen und wenn Ich mich dem Wunsch derer, die Mein Volk führen, nicht anpasse, zeigen sie auf Mich. Mein Wort wird angesichts der vom richtigen Weg abgekommenen vorhandenen Interessen, die Teil der Welt und dessen Intrigen bilden, nicht mit Dankbarkeit empfangen.

Wenn Ich euch aufrufe, die Bequemlichkeiten in eurem Leben beiseite zu schieben, hört ihr auf, Mich zu lieben. Ich wurde in menschliche Götter verwandelt, die sich in den sozialen Medien hervortun. Ihnen sind sie mit großer Hingabe zugewandt, weil sie für den unmittelbaren Moment und dafür leben, was ihnen Zerstreuung und Vergnügen bereitet.

O Mein Volk, Ich leide mit dir und Ich leide unter dem, was auf Erden geschieht, ebenso wie unter dem, was ihm als Teil der bösen Taten des Menschen gegen den Menschen bevorstehen wird.

Sie haben die Erde zerstört und Meine Warnungen in Bezug auf die Folgen zurückgewiesen, die ihnen angesichts der unkontrollierten Zerstörungen nicht nur auf Erden, sondern auch gegen die menschliche Natur selbst bevorstehen werden.

Der Böse ist in die Familien eingedrungen, um sie zu spalten. Der Böse ist in den Geist der Menschen eingedrungen, um sie zu verwirren. Der Böse hat die Arbeitsplätze erreicht, damit Meine Kinder konditioniert werden. Er hat die Gedanken der Unternehmensleiter befallen, damit sie durch ein von Macht und Unvernunft eingeschlafenes Herz zu denen werden, die es Meinen Kindern verbieten, Bilder von Mir, Meiner Mutter oder Meinen Heiligen an den Orten aufzubewahren, an denen die Arbeitnehmer einen Großteil des Tages verbringen. Kinder, entfernt euch nicht vom Evangelium. Lasst euch nicht von all den falschen Doktrinen vergiften, von denen ihr in diesem Moment umgeben seid.

Ihr müsst begreifen, dass der Teufel euch in eben diesem Moment von Meiner Wahrheit abbringen will. Er möchte nicht entdeckt werden, da die beabsichtigte Zerstörung das von ihm gewünschte Ausmaß noch nicht erreicht hat.

Meine Bildnisse werden verurteilt und zerstört, wodurch diejenigen, die den Gehorsam gegenüber Meinen Geboten predigen, dazu gezwungen werden, alles zu zerstören, was von Mir ist. Diese Generation wandert weiterhin allein mit sich selbst und demjenigen, der seinen zerstörerischen Plan weiter vorantreibt: Satan.

Der Böse ist in die verhärteten Herzen aller sozialen Schichten und selbst in Meine Kirche eingedrungen, um sie auszuhöhlen. Daher bitte Ich euch erneut, den Mut nicht zu verlieren, beharrlich zu sein, "ohne Unterlass zu beten" (1. Thess 5,17) und wachsam zu bleiben, um nicht von Meinem Weg abzukommen.

Ihr seid nicht von der Welt, doch lebt ihr gemeinsam auf der Welt. Daher müssen sich die Kraft des Glaubens, die Kraft der Erkenntnis, die Harmonie, die Solidarität, die Besonnenheit in ständigem Wachstum befinden.

Mein Volk sieht ständig den Splitter im Auge seines Bruders, doch nicht den Balken in seinem eigenen Auge (vgl. Lk. 6,41-42) und daher bringt Unzufriedenheit die Menschen dazu, Ungerechtigkeiten gegen ihre Brüder zu verüben und mit entschiedener Kritik gegen diejenigen vorzugehen, die ihnen wie Bauern, Winzer oder engagierte Laien den Honig liefern, den Ich in diesen und anderen Offenbarungen Meines Willens erläutere. So dass Ich, als euer Gott, immer wieder neu darauf dränge, dass Mein Volk aufwacht. Es scheint als gebe es nur eine Minderheit, die die Verkündigung Meines Wortes akzeptiert, es erfüllt und ihm gehorcht. Doch dies entspricht nicht der Realität. Tatsächlich verharrt der Mensch aus Furcht in Schweigen.

Der Fehler dieser Generation ist ihr Mangel an Liebe. Daher werden alle, die Meinen Spuren folgen möchten, vom Rest der Gesellschaft geringschätzig betrachtet. Der alte Mann, der Weisheit besitzt, wird verachtet. Die Jugend missachtet die Ratschläge. Der Materialismus treibt sie dazu an, nach jener Regel weiterzuleben, nach der sie den Gott des Status betrachten. Dies sind die Früchte des Ungehorsams und der Zuneigung gegenüber dem Materialismus.

Diese Generation ist durch die Annahme der Modernismen erkrankt, infolge derer sie entartet ist und Meine Gebote ablehnt. Das Elend, das manche in der Seele tragen, die sich als Christen bezeichnen, gibt sich durch die Macht oder Einflussnahme auf ihren Nächsten zu erkennen.

Mein geliebtes Volk, dies ist der Moment geistlichen Wachstums. Er dient dazu, in Mich einzutauchen und euch von Meiner Mutter leiten zu lassen.

Mein geliebtes Volk, die Kämpfe, Aufstände, Proteste und das Chaos sind das Ergebnis von Wut, Hass und fehlenden Werten des Menschen, da er Mich nicht erkennt. Ein jeder gibt, was er in diesem Moment in sich trägt. Manche geben Liebe und andere Zorn, was nicht nach Meinem Willen ist.

Mein Volk. Was tut ein Vater, wenn er sieht, dass seine Kinder sich verirren? Mein Volk, die Länder erleben die unterschiedlichsten und seltsamsten Naturphänomene. Die Wasser der Meere werden sich bewegen und die Erde überschwemmen. Die Winde werden an Intensität zunehmen. Mein Volk, wo Hitze ist, wird Kälte sein, und wo Kälte ist, wird Hitze sein. Meine Kinder sind auf diese Veränderungen nicht vorbereitet.

Der Mittlere Osten ist die Wiege der Blutbäder, Geißeln und Zerstörung. Der Mensch hat sein Innerstes durch Zorn vergiftet, der sich mit stärkerer Entschlossenheit gegen Europa richten wird. Der Kommunismus richtet in Amerika großes und verheerendes Unheil an; noch größeres als dies bisher der Fall war.

Mein Volk, Ich sehe darüber hinaus die Krankheit, die auf die Menschheit zukommt; sie kann geheilt werden, wenn man ARTEMISIA auf die Haut auflegt.

In einigen Ländern werden die Straßen trostlos sein, wenn sie vom Terrorismus, dem bösen Werk des Teufels, unterjocht sein werden.

Ihr sollt beten, Mich lieben, das Gesetz Gottes einhalten und Werkzeuge des Friedens sein. Empfangt Mich mit gebührender Vorbereitung, damit sich diese Kommunionen unendlich vermehren.

Das Gebet wird in Meinem Hause gehört, nicht überhört. Ihr müsst mit dem Herzen beten, nicht zwanghaft oder scheinheilig, sondern "in Geist und Wahrheit". (Joh. 4,24)

Denkt daran, dass ihr die notwendige Hilfe aus Meinem Hause empfangen werdet, wenn ihr gebührend bereit seid. Mein Friedensengel, Zeuge Meiner Liebe, wird euch von Mir gegeben.

Meine Liebe ist für jeden von euch der Balsam, den ihr braucht. Wagt es, sie mit Intensität zu leben.

Ich liebe euch. Euer Jesus.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

 

Botschaft der Heiligen Jungfrau Maria an Ihre geliebte Tochter Maria des Lichts.

8. Januar 2018

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, die Kraft des Gebets Meiner Kinder hält den Blick des Ewigen Vaters auf die Erde gerichtet und lässt Seine Erzengel Meinen Kindern zu Hilfe eilen.

Meine Geliebten, Ich bin die mütterliche Liebe für all diejenigen, die Mich so aufnehmen. Ihr sollt euch nicht von der Spiritualität loslösen und euch nicht falschen Ideologien zuwenden. Ich sehe, dass ihr den Weg zu Meinem Sohn sucht, doch beschreitet ihr falsche Wege, die euch von der Wahrheit trennen und euch in die Klauen des Teufels führen. Ihr begebt euch auf gefährliche Wege, in gefährliche Praktiken, die den Geist öffnen, wodurch die Verbündeten des Bösen in ihn eindringen können.

Mein Sohn ist in euch und ihr müsst innerlich schweigen und euch mit Meinem Sohn versöhnen.

Ich fordere euch auf, den Rosenkranz zu beten. Durch jedes Ave Maria, das ihr in Bewusstheit seiner Bedeutung sprecht, wird der Teufel von einem Strahl Meines mütterlichen Lichts getroffen, und infolgedessen fühlt er sich dem Tod geweiht und er erträgt diese Anrufung nicht, die ihm das Gefühl gibt, zu verbrennen und zu ersticken, in Erinnerung daran, dass diese Mutter der Menschheit seinen Kopf zermalmen wird.

Der Teufel weiß, dass seine Zeit dem Ende entgegengeht und deshalb hat er sich dazu entschlossen, schwache Seelen wegen ihrer Sünde zu ergreifen und in Besitz zu nehmen, um große Übel zu säen und zu mehren, die der Menschheit in diesem Moment widerfahren und unter denen sie leiden wird.

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, es gibt einige Werke und Taten, aufgrund derer sich der Teufel entschließt, anzugreifen, aber dann wieder zu fliehen:

- Der Gehorsam gegenüber dem Willen Gottes, der den Menschen stärkt, damit er in Erfüllung des Gesetzes Gottes Unterstützung gegen die menschlichen Katastrophen erhält.
- Das Kind, das seinen Herrn und Gott kennt, ist ein geistlicher Krieger, den der Teufel nicht mit Leichtigkeit täuschen kann, da die Erkenntnis und der Glaube Urteilskraft erzeugen und diese Urteilskraft erzeugt eine Verbindung zwischen der Dreifaltigen Liebe und dem menschlichen Geschöpf.
- Die Erfüllung der Gebote und Sakramente und ihrer bewussten und von Herzen ausgeübten Praxis sind ein Schutz vor den Angriffen und Niederwerfungen des Teufels gegen Meine Kinder.
- Demut, Liebe und Vergebung sind Tugenden, die diejenigen besitzen, die den Ruf Meines Sohnes empfangen und die Heilige Schrift in die Praxis umsetzen, indem sie hierdurch den Willen Gottes gegenüber dem Menschen anerkennen. Diese menschlichen Geschöpfe sind die Demütigung für den Bösen.
- Wer Meinen Sohn in seinem Herzen trägt und in seinem Alltag anbetet, empfängt. In der Heiligen Eucharistie und Nächstenliebe durch einen friedlichen

Umgang mit seinen Brüdern und Schwestern findet er Kraft und er betet Meinen Sohn mit seinen Werken und Taten zu seinem Wohle und dem seiner Brüder und Schwestern an, indem er in jedem Augenblick seines Lebens Zeugnis gibt: Dies ist ein auf den Teufel abgegebener Pfeil.

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, betet den Heiligen Rosenkranz, damit ihr durch das Beten und Nachsinnen über diese Heiligen Geheimnisse Meinem Sohne und dieser Mutter näher kommt und mit Ihnen die Liebe und das liebevolle Leid erlebt, das das menschliche Geschöpf nicht bedeutungslos macht, sondern es in die Höhe hebt.

Ihr müsst auf diesem geistlichen Weg Klarheit bewahren. Ein jeder muss Christus in den Mittelpunkt seines Lebens stellen. Daher müsst ihr euch mit Meinem Sohn versöhnen und Buße tun, um beim Empfang der Heiligen Eucharistie gestärkt, erleuchtet und von der Liebe erfüllt zu werden, die die Liebe des Menschen übersteigt.

Die Umkehr ist ein langer Weg, dem ihr euch stellen müsst. Ihr werdet nicht nur ein Bett aus Rosen finden. Ihr müsst bereit sein, stark zu werden, um zu siegen. Doch wenn ein jeder von euch beabsichtigt, die Bürde seines Nächsten nicht zu erhöhen, wird dieser Segen, den ihr eurem Nächsten zukommen lasst, euch zu einem Leben in Frieden, Liebe, Geduld, Mildtätigkeit bewegen und euren Glauben stärken.

Ich rufe euch auf, an jedem dritten Montag im Monat über einen Zeitraum von neun Monaten dieses Jahres Wiedergutmachung zu leisten, als Opfer gegenüber Unseren Heiligen Schmerzhaften Herzen:

- gegen Häresien,
- gegen Heidentum,
- gegen den Tod Unschuldiger,
- mangels Erfüllung ihrer Weiheversprechen seitens einiger Meiner Priestersöhne,
- gegen den Mangel an Liebe des Menschen zu seinen Nächsten.

Diese Wiedergutmachung Meiner vorherigen Bitten soll durch das Glaubensbekenntnis beginnen und anschließend durch das Gebet des Heiligen Rosenkranzes und den Empfang Meines Sohnes in der Eucharistie fortgesetzt werden, in gewissenhafter Bereitschaft des Herzens, mit Seele, Kräften und Sinnen, damit dieses Opfer gleichzeitig denjenigen zukommt, die diese Gnaden darbringen:

- Ich werde im Leben desjenigen, der dieses Opfer erfüllt, in jedem Moment seines Lebens Fürsprache für den Frieden halten.
- Ich werde Trost in Zeiten des Leids sein.
- Ich werde Fürsprache halten, damit ihr eure Sünden nicht verbergt und nicht zu Werkzeugen des Bösen werdet.
- Ich werde wachsam bleiben und jedes Anzeichen von Hochmut abwenden.
- Ich werde euch dabei helfen, die Gnade der Demut zu erreichen.
- Ich werde eure Wohnungen immerzu segnen.
- Nach Verfügung der Heiligsten Dreifaltigkeit werde Ich Meinen Priestern die Tugend des Dienstes gegenüber Meinem Sohn mit allen ihren Kräften gewähren. Dadurch werden sie zu solchen, die die Seelen veranlassen, sich Meinem Sohn hinzugeben, indem sie wahrhaftige Hirten, Prediger, Liturgen und Meister der Liebe Meines Sohnes zum Volk werden.

Geliebte Kinder. So viele fragen sich aus Neugier, was in diesem Moment geschehen wird! Diese Generation beleidigt Unsere Heiligen Herzen mit jedem Moment immer stärker. Sie erleben eine geistliche Euphorie des Augenblicks, kehren ins Alltägliche und fallen in die Handlungen zurück, die einen Teil des Lebens ausmachen. Sie leben vom menschlichen Selbst, vom "Ich Bin" und nicht vom "Gott ist, der Er ist".

Geliebte Kinder, Italien wird leiden. Rom wird überrascht werden und Meine Kinder werden weinen. In diesem Moment ist die große Verwirrung in den Mystischen Leib eingedrungen; er befindet sich in Verwirrung.

Die Erde wird stark erschüttert werden. Die Natur möchte, dass der Mensch seinem Zweck entspricht, zu dem er erschaffen wurde: zum Anbeter der Heiligsten Dreifaltigkeit.

Auf Meine Kinder kommen schwere Zeiten zu. Die Neuheiten verwirren den Mystischen Leib Meines Sohnes. Daher rufe Ich euch auf, nicht nur das Gebet sondern auch die Praxis eines konstanten Lebens in Glauben, Hoffnung, Wohltätigkeit und Bemühungen zu verstärken.

Aus dem Universum kommend werdet Ihr Neuigkeiten erhalten.

Wasser wird in einigen Ländern angesichts der Verschmutzung dieser Ressource zum Gegenstand von Konflikten werden.

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, kehrt um, wartet nicht! Seid Meinem Sohn treu, erfüllt die Pflichten als gute Kinder Gottes, seid brüderlich und mildtätig.

Empfangt Meinen mütterlichen Segen. Ihr seid Meine geliebten Kinder, die Ich dazu dränge, nicht verloren zu gehen. Ich liebe euch. Mutter Maria.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

 

Botschaft der Heiligen Jungfrau Maria an Ihre geliebte Tochter Maria des Lichts.

14. Januar 2018

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, ihr seid des Volk Meines Sohnes, das Volk, welches gesegnet ist, nach dem Willen Gottes zu leben, zu wirken und zu handeln.

Jedem gebührt das Ewige Leben! Daher Mein ständiger Aufruf, die Liebe Meines Sohnes, die in euch wohnt, bereitwillig zu erneuern und somit zu fügsamen Werkzeugen in den Händen des Göttlichen Töpfers zu werden.

Ihr fällt, stolpert, steht wieder auf und verübt weiter schwere Fehler, da ihr euch weigert, die impliziten Lehren aus jedem Fehltritt zu ziehen, ob bereitwillig oder nicht. Der Mensch ist derjenige, der fällt und immer wieder die gleichen Fehler macht, da er nicht darüber nachdenkt.

Ihr erkennt nicht, wollt nicht, seid nicht interessiert, sehnt euch nicht nach der Liebe Meines Sohnes, glaubt Meinen Sohn zu lieben. Ich lade euch ein, in euer Innerstes zu schauen. Ich lade euch ein, eure Werke und Taten zu reflektieren. Ihr seid Tempel des Heiligen Geistes! (Vgl. 1 Kor 3,16)

Ein sehr großes Übel korrodiert den geistlichen Organismus des Menschen, schwächt ihn, macht ihn in allen Bereichen des Lebens schwach.

Ein sehr großes Übel bringt das geistliche Wachstum des Menschen zum Stillstand. Ein sehr großes Übel hält sich vor demjenigen versteckt, der darunter leidet und wenn es zum Vorschein kommt, hat es den Nächsten zerstört, vernichtet, gespalten, getrennt, entzweit, hat es andere Brüder und Schwestern verletzt, ebenso wie denjenigen, der darunter leidet.

Der Mensch, der unter diesem Übel leidet, zeigt auf seinen Nächsten, doch erkennt er nicht sein eigenes böses Tun oder Handeln. Dies ist das große Übel des Menschen dieser Zeit. Er möchte sich nicht belehren lassen, nicht auf seine Fehler hingewiesen werden, da er das Evangelium nach Belieben lebt, doch wie die Pharisäer zeigt er mit dem Finger auf andere und lebt nicht das, was er predigt. (Vgl. Mt 23,1-3) Dieses größte Übel ist der Hochmut. (Vgl. 1 Joh 2,16; Spr 14,3,11,2)

Es ist der Böse, der den Menschen langsam vergiftet, denn wer unter ihm leidet, glaubt nicht, dass er unter ihm leidet, da er ihn nicht sieht. Als Mutter möchte Ich, dass ihr euch prüft und erkennt, wenn ihr unter diesem Bösen leidet: Folgt ihr keinem Gesetz? Zwingt ihr anderen euren Willen auf, auch wenn dies bedeutet, dass ihr die Menschen in eurem Umfeld verliert? Missachtet ihr selbst das, was ihr anderen auferlegt? Seid ihr fordernd gegenüber eurem Nächsten, doch nicht gegenüber euch selbst? Müsst ihr an erster Stelle stehen und die Fäden bei allem, was damit zusammenhängt, in der Hand halten? Legt ihr anderen die Fehler zur Last, die ihr selbst begangen habt? Könnt ihr nicht um Verzeihung bitten und seid ihr unerbittlich? Gefällt es euch, geliebt und bewundert zu werden, doch seid ihr selbst nicht dazu in der Lage, euren Nächsten zu lieben oder zu bewundern? Urteilt ihr nach eigener Willkür? Gebt ihr gegenüber den Ansichten eures Nächsten nicht nach?

So viele Seiten könnten im Einzelnen angeführt werden, damit ihr euch prüft! Ich habe in erster Linie den Zusammenhang mit eurem Nächsten, mit der Brüderlichkeit, angeführt.

Geliebte Kinder, ihr lebt mit so vielen geistlichen Mängeln, da ihr nicht darum bemüht seid, euch zu bessern. Jeder Augenblick bringt euch dazu, das Ego zu stärken und gegen die Liebe immun zu werden.

Wer die Liebe ablehnt, entfernt sich vom Quell der Heiligsten Dreifaltigkeit. Der Mangel an Liebe führt zu Pietätlosigkeit, Unruhe, zu Entbehrungen in jeder Hinsicht und wer diese essentielle Entbehrung, sich von den Ketten zu befreien, die ihn daran hindern, ein Herz aus Fleisch zu haben, anderen oder sich selbst zu vergeben, im Leben beibehält, muss den festen Vorsatz hegen, sich zu bessern, um somit spirituelle Flügel zu entwickeln und sich in die Lüfte zu schwingen.

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, der Teufel liebt das Gute nicht. Er möchte nicht, dass ihr das ändert, was euch festhält und euch hindert, weiterzugehen.

Die Strategie des Teufels besteht darin, Lieblosigkeit, Hochmut, Ruchlosigkeit, Respektlosigkeit zu nähren und Regeln vorzugeben. Der Teufel ist erfreut, wenn er sieht, wie ihr das Gesetz Gottes verletzt. Er ist erfreut, wenn ihr zu Wesen werdet, die beleidigen, geißeln, den Tod bringen, ihren Nächsten zerstören.

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, inmitten von Hunger, Leid, Krankheit, Aufopferung, Erwartung, Angst vor dem Scheitern, des Egoismus der anderen, der Misshandlung, der Kritik, der Ungerechtigkeit ... habt ihr das, woran es denen mangelt, die euch vom Bösen ermutigt unterdrücken. Ihr besitzt den großen Schatz der Liebe, die das überwindet, was der Mensch für unmöglich hält. (Vgl. Kol 3,14; 1 Kor 13,2 und 13)

Die Liebe macht aus klein groß; das scheinbar Unnötige nötig. Der Krankheit verschafft sie Heilung; der Aufopferung Belohnung. Der Angst die Ruhe; sie überwindet den Egoismus. Sie gewährt euch den Balsam, den die Liebe Gottes denen schenkt, die Ihn lieben.

Der Mangel an Liebe in diesem Moment ist das Ergebnis der ständigen Ablehnung, die Satan in die Gedanken einiger Meiner Kinder gegenüber ihrem Nächsten, und schlimmer noch, gegenüber dem Göttlichen, einflößt.

Die bösen Weisungen ungebührlicher und freizügiger Konzepte einiger Ideologien haben die Herzen verhärtet, damit sie sich gegen alles aussprechen, was gut ist. So hat der Teufel es geschafft, dass der Mensch das beschmutzt was heilig ist.

Der Teufel fürchtet das Gute und ihr werdet zu Ausführern des Bösen, wenn ihr nicht im Guten wirkt und handelt. Ihr müsst euch dessen bewusst sein und dürft nicht dazu beitragen, dass das Böse sich ausbreitet, sondern sollt stattdessen jene sein, die das Gute durch die gesamte Schöpfung mehren.

Ich sehe wie Meine Kinder Zufriedenheit in den guten Vorsätzen finden, die im Geiste entstehen. Dies führt in schmerzhafter Weise zu geistlicher Abstraktion. Alles verharrt im Denken und wird nicht konkret in die Tat umgesetzt, da ihr keinen starken und festen Willen habt, um den Vorsatz in einen beständigen und starken Gedanken zu verwandeln, der tatsächlich verwirklicht wird. Ihr lebt nach der Mehrdeutigkeit der Interpretation, wie es euch beliebt.

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, erlabt euch an Gutem, strebt nach Gutem, hungert nach Gutem und dürstet danach, das Gute mit eurem Nächsten zu teilen. Ich habe euch gerufen, Meinen Sohn eingehend kennenzulernen. Wenn ihr Meinen Sohn in eurem Nächsten nicht erkennt, werdet ihr Meinen Sohn nicht eingehend kennenlernen.

Dies ist der Moment, das in die Tat umzusetzen, was die Heilige Schrift lehrt. (Vgl. 1 Tim 3,16) Insbesondere in diesem Moment seid ihr dem ausgeliefert, was der Böse gesponnen hat, um die Menschheit um das Ewige Leben zu bringen. Seid stark in der Liebe, wie Gott euch liebt, und schwach in der Liebe, wie die Welt sie lehrt. (Vgl. Joh 3,16)

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, die Natur geißelt die Erde mit Gewalt. Die Erde erbebt schwer, so als wolle sie sich des Bösen entledigen.

Die Vereinigten Staaten leiden weiter und Europa wird weiter vom Terrorismus gegeißelt. Italien und Spanien leiden unter Mensch und Natur.

Das Meer bäumt sich auf, das Schiff schaukelt, das Gebet ist erforderlich.

Geliebte Kinder, Ich offenbare euch dieses Wort nicht, damit ihr es lest und vergesst, sondern damit ihr es in die Tat umsetzt und so stärker Gott und weniger dem Weltlichen zugewandt seid. (Vgl. Jak 1,22)

Mein Herz ist die Zuflucht des Menschen. Fürchtet euch nicht, Ich halte Fürsprache für euch, Ich segne euch. Mutter Maria.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

 

Botschaft der Heiligen Jungfrau Maria an Ihre geliebte Tochter Maria des Lichts.

20. Januar 2018

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, Mein ständiges Wachen über euch veranlasst Mich dazu, mit großer Kraft Fürsprache zu halten, damit ihr nicht verloren geht.

Die Menschheit pocht angesichts einer falschen Vorstellung von Freiheit ständig auf ihre Ansprüche.

Diese Generation ist in Lieblosigkeit, moralischer Zügellosigkeit, Unglaube, sozialem Zerfall, in der Unstimmigkeit von Vorstellungen und Normen, in der geistlichen Herausforderung, in der Akzeptanz unheilvoller Ideologien, in geistiger Benommenheit, im Wertezerfall und in der Ablehnung gegen Gott versunken. Dies sind einige Ausführungen hinsichtlich der Missachtung des Menschen gegenüber dem Willen Gottes, die der Mensch auf allen seinen irdischen Wegen zugrundelegt, ebenso wie hinsichtlich der Beziehungen gegenüber seinen Brüdern und Schwestern und der Schöpfung, die ihn umgibt.

Kinder, der Mensch durchstreift die Erde auf der Suche nach mehr, was seinen unersättlichen Appetit stillt. Er strebt nicht unbedingt nach dem Guten, sondern nach dem Unbekannten, danach, was ihn dazu bringt, das Gesetz Gottes und das der Menschen zu brechen, danach, was ihm Macht über andere und die weltliche Vorherrschaft verleiht. Dabei ist der Mensch infolge der alleinigen Tatsache, mehr als seine Brüder und Schwestern sein zu wollen, dem Verfall preisgegeben. Er versinkt in seinem eigenen Hochmut, der sich auf die Umwelt überträgt, in der er sich befindet, was den ständigen Gedanken mit sich bringt, unabhängig zu sein und andere zu unterdrücken.

Einige Meiner Kinder glauben nicht daran, dass Mein Sohn und Ich sie fortgesetzt warnen und ihnen das Tun und Handeln der treuen Kinder Gottes weiter verdeutlichen werden.

Im ständigen Aufruf zur Umkehr des Volkes Meines Sohnes schicke Ich dieses Wort, damit es zu einem Lockmittel werde, demgegenüber ein jeder frei entscheidet, ob er es annimmt und zur Umkehr gelangt oder ablehnt und andere Schritte unternimmt oder im Weltlichen verharrt und sich auf die üblen Wege des Verderbens begibt.

Meine Pflicht als Mutter besteht darin, in Meinem Rufen nicht nachzulassen. Mein Herz brennt voller Liebe für alle, Kinder, für alle. Es kam der Moment, in dem sich das Denken und das Ziel Meiner Kinder auf das konzentrierten, was seit jeher der Plan Satans gewesen ist: Euch vom Göttlichen abzubringen, damit ihr euch dem Tun und Handeln des Menschen zuwendet, Besitz dessen zu ergreifen, was von Gott stammt, um den Menschen zu täuschen und ihn in seine Gewalt zu bringen.

Wie viele Rufe habe Ich verkündet! Wie viel Leid ist der Menschheit infolge des bösen Tun und Handelns des Menschen widerfahren, der das Leben und Leiden unschuldiger Geschöpfe mit Gleichgültigkeit betrachtet!

Angesichts der ständigen Verschmutzung der Erde ist der Organismus des Menschen geschwächt, da er gegenüber Medikamenten resistenter ist und die Krankheiten an Intensität gewinnen.

Meine Kinder, der Dritte Weltkrieg ist keine Utopie. Ich berichte euch nicht davon, um euch Angst zu machen, sondern damit ihr wachsam bleibt und euch an Meine Worte erinnert, denn nach dem Kampf um die Weltherrschaft wird dieser Krieg in einen Krieg um den Besitz von Wasser gipfeln. Die Verschmutzung, der diese wertvolle, für das Leben unentbehrliche Flüssigkeit unterworfen ist, wird dazu führen, dass viele Länder um den Besitz von Wasser kämpfen werden. Diese Flüssigkeit – die ihr missachtet, die ihr verschwendet, so als wäre sie wertlos – diese Flüssigkeit, Kinder, wird zur Hauptursache des Dritten Weltkriegs werden.

Der Wahn dieser Generation entspringt dem Wunsch nach Macht und Hochmut (1 Joh. 2,16b; 2 Tim. 3,1-5). Wer Wohlstand hat, will mehr und mehr, wer berufliche Erfolge erzielt, will das, was die anderen nicht haben, wer ein materielles Gut erworben hat, will das beste und größte materielle Gut besitzen, um bewundert zu werden ... doch beabsichtigt ihr nicht, in der Beziehung zu Gott zu wachsen und Ihm näher zu kommen. Stattdessen beansprucht ihr Ehrenplätze in den Pfarreien oder wollt zu denen gehören, die sich am Altar profilieren, um von ihren Brüdern und Schwestern bewundert zu werden.

Ich sehe, dass einige Meiner Kinder daran teilhaben, was die Augen ihrer Brüder und Schwestern sehen, doch stimmt das geistliche Handeln nicht mit dem alltäglichen Leben überein. Mein Sohn möchte, dass ihr euch nicht an einem Ort aufhaltet, um bewundert zu werden, sondern dass in jedem von euch der brennende Wunsch entfacht werde und 'ad extra' (außerhalb der Reihe) hinzukomme, an allem teilzuhaben, was dem korrekten Handeln und geistlichen Wachstum des Nächsten entspricht.

Seid keine Stolpersteine für eure Nächsten, seid keine Träger geistlichen Neids, urteilt nicht nach dem Maß, nach dem ihr später gemessen werdet, (vgl. Mt. 7,2b) betrübt nicht den, der Gott mit großmütigem Geiste dient. (Vgl. Ps. 50,12b) Und haltet euch vor Augen, dass Mein Sohn denen Seinen Willen gibt, die demütig und reinen Herzens sind (Mt. 5,3-4), damit sie gegenüber dem heiligen Rest von Ihm künden.

Ich sehe, wie die Kirchen im Feuer eines Aufstands brennen, der gegen das Volk Meines Sohnes und Seine Institution entfesselt wird. Meine Kinder halten nicht inne, um mit dem Herzen zu denken. Sie denken nicht daran, dass sie ihre eigene geistliche Vernichtung herbeiführen. Eine Kirche kann wieder aufgebaut werden, ein Akt gegen Gott ist eine große Sünde und Ich bitte darum, dass ihr Buße tut, bevor die Nacht über euch hereinbricht.

In diesem Moment gibt es viele, die Meldungen über die Warnung verbreiten und Ich höre, wie sie falsche Interpretationen dessen formulieren, was die Warnung in Wirklichkeit ist. Dieser große Akt der Gnade für die Menschheit gilt sowohl persönlich als auch der gesamten Menschheit.

Persönlich, da ein jeder sich selbst so sehen wird, wie er ist, und der Menschheit, da alle sehen werden, wie zwei Himmelskörper, die in großer Entfernung von der Erde haarscharf miteinander kollidieren und somit ein großes Licht und Feuer erzeugen werden, das kurz vor der Warnung an einigen Orten auf der Welt niedergehen wird. Meine Kinder, die Warnung ist keine Garantie der Umkehr für die gesamte Menschheit, denn tatsächlich werden jene, die es ablehnen werden, sich alle ihre begangenen Sünden einzugestehen, am unerbittlichsten gegen das Volk Meines Sohnes vorgehen.

Geliebtes Volk Meines Sohnes, der Terrorismus nimmt zu. Er bereitet sich darauf vor, mit seinen Missetaten zuzuschlagen. Betet für Italien, Spanien und Portugal.

Die Erde erzittert stärker. Die Spalten im Erdinneren werden in einer Kettenreaktion erschüttert und Meine Kinder leiden unter den Beben, die an Intensität zunehmen.

Der Kommunismus lauert hinter der Maske des Guten, indem er in diesen Zeiten die Macht an sich reißt.

Das Meer bäumt sich auf und dringt in das Land ein, wodurch es das Böse zum Vorschein bringt, das durch Verschmutzung verursacht wurde. Es werden Phänomene auftreten, die die Luft- und Schifffahrt zeitweilig zum Erliegen bringen.

Ihr Lieben, verstockt euer Herz nicht, (Ps. 95,8-9; Heb. 3,7-9) kommt zu Gott mit einem Herzen aus Fleisch, (Hes. 11,18) indem ihr den Hochmut und die banalen Urteile, die ihr fällt, beiseite schiebt.

Ich rufe euch, auf Mich zu schauen, an Meiner Seite zu wandeln, damit Ich euch zu Meinem Sohn führe, während das Leben Meiner Kinder auf Christus ausgerichtet ist. (Vgl. Phil 1,21)

Erfüllt die Gebote und seid Träger der Glückseligkeit. So werdet ihr die himmlischen Güter mehren.

Ich liebe euch, Ich segne euch. Mutter Maria.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

 

Botschaft Unseres Herrn Jesus Christus an Seine geliebte Tochter Maria des Lichts.

26. Januar 2018

Mein geliebtes Volk, Ich spreche zu dir, Menschheit! Ich rufe dich, doch du hörst Mich nicht! Wie zu den Zeiten von Sodom und Gomorrha (1 Mose 19,23-29) als Abraham verspottet wurde, so spottet ihr jetzt und wollt Meine treuen Werkzeuge auslöschen.

Mein Heiliger Geist steigt herab, um der Menschheit zu verdeutlichen, was der Mensch noch nicht versteht oder nicht zu verstehen bereit ist.

Mein Heiliger Geist verdeutlicht dies gegenüber den Demütigen, die Gutes tun möchten, die Mich lieben und Mir gehorchen.

Der Mensch läuft im Kreis, ohne voranzukommen. Er wandelt auf den Spuren unheilvoller Sünden der Vergangenheit. Dieses Übel wird durch die Erfindung gesundheitsschädigender Neuheiten, an denen der Mensch Gefallen findet, verschlimmert.

Mein Volk, du besserst dich nicht. Du folgst dem wachsenden Wunsch, das Böse zu erforschen, und missachtest Meine Aufrufe, um alsdann Teil der Finsternis zu werden, die der Teufel dem Menschen bietet.

Um ein Gläubiger zu sein, reicht es nicht, zu sagen: "Herr, Herr! ..." (Mt 7,21) Ich habe euch zum Gehorsam ermahnt und doch verspottet ihr Mein Bitten. Manche, die die Heilige Schrift nicht kennen, wissen nicht, dass nur eine Familie vor der Vernichtung von Sodom und Gomorrha gerettet wurde: Die Familie des Lot, der aufgrund seiner Gerechtigkeit in den Augen Meines Vaters Gott gefällig war. (Vgl. 2 Petr 2,6-8) Es wurde ihm aufgetragen, keines seiner Familienmitglieder dürfe zurückschauen. Seine Ehefrau aber schaute zurück und verharrte in ihrem Ungehorsam. (Vgl. 1 Mose 19,26)

Wer nicht gehorcht, widersetzt sich dem Willen Gottes und handelt entgegen dem, was Unsere Barmherzige Liebe verkündet hat. So war es, so ist es in diesen Zeiten und so wird es in Zukunft sein.

Ich sehe große Verwirrung unter den Menschen. Ich sehe große Sünden auf Erden. Ich sehe, wie der Mensch sich dem Bösen zuwendet und dabei Gräueltaten, Verirrungen, Morde, Ausschweifungen, Unzucht, Hurerei, Ehebruch, Missbrauch an Unschuldigen, Drogenmissbrauch begeht, Lügen verbreitet und Ich sehe die Dreisten, die in Unserem Namen schwören. (Vgl. Mt 5,34)

Geist und Denken des Menschen werden durch den Zorn vergiftet, der im Menschen keimt und wodurch er infolge der stetigen Vergiftung mit Übel, Eitelkeit, Drogensucht und Hochmut mit verhärtetem Herzen gegen seinen Nächsten handelt und vorgeht.

Die Menschheit hat sich gegen Mich aufgelehnt und möchte nicht dem Guten dienen. Sie verschließt die Augen, um nicht die anzuhören, denen Ich die Aufgabe übertrage, ihre Nächsten zu warnen. Ihr trotzt Mir, ihr braucht Mich nicht, ihr erweist Mir nicht die Ehre, die ihr Mir erweisen müsst. Diese Generation glaubt unverwundbar zu sein, doch sie wird zur leichten Beute des Teufels, wenn sie Meine Wege verlässt.

Die Wahrheit wird abgelehnt. Mein Volk wird verachtet und beleidigt. Würde die Menschheit die Wahrheit erlangen, so könnte sie zum Guten zurückkehren, zum Erfüller Meines Willens werden und schließlich mehr vom Himmel als von der Erde sein.

In diesem Moment hat der Teufel es sich zur Aufgabe gemacht, Seelen ins Verderben zu ziehen. Die höllischen Legionen sind im Besitz jener, die ohne Mich sind. Die Geister des Bösen beherrschen die Wollüstigen, die sich nicht bessern, ebenso wie alles, was in ständigem Ungehorsam lebt. Die bösen Geister beherrschen diejenigen, die in ständiger Sünde leben und sich nicht bekehren möchten.

Der Teufel verführt den Menschen nicht allein aus Vergnügen, sondern weil sich dem Menschen ein Akt der Barmherzigkeit aus Unserem Hause nähert: die Warnung.

Die Missachtung gegenüber der Bekleidung spiegelt den Zustand der Sünde wider, die der Mensch in sich tragen kann. Frauen kleiden sich wie Männer und Männer wie Frauen. Der Weg der Menschheit wurde zum Wohle einiger absichtlich abgeschnitten und die Menschheit hat dies befürwortet.

Daher fordere Ich euch auf, euch eurer Taten und Werke bewusst zu werden. Die ständige Sünde ist für die Seele von größtem Übel. Ihr müsst die moralische Ordnung in der Gesellschaft wiederherstellen, die moralische Ordnung im Einklang mit Unserem Willen, und ihr dürft gegenüber den Sünden nicht nachgiebig sein, die die Seele aushöhlen. Sünde ist Sünde, und wenn ihr weitermacht, ohne zu bereuen, wird diese Sünde euch von der Ewigen Herrlichkeit abhalten.

Ich betrachte die Erde von außen und sie ist im Chaos versunken. Der Mensch lebt in der Gegenwart und hält nicht inne, um an morgen zu denken. Der Mensch beeinflusst die Erde. Das Sündhafte des Menschen, das aus ihm entstammt, verändert die Umgebung des Menschen. Daher habe Ich euch zur Umkehr aufgerufen, zur Rettung der Seele, zur Vorbereitung, euch mit dem Hause Meines Vaters zu vereinigen, um zu Erfüllern und Botschaftern des Guten zu werden. Empfangt Mich und verehrt Mich, denn es gibt keinen größeren Gott als Mich. (Vgl. Ps 86,8)

Die Natur wehrt sich aufgrund der Neigung des Menschen, sich selbst und nicht Mich zu lieben. Die Menschen dulden die Sünde und manche wirken an der Sünde mit. Das ist schlimm. Mein Volk darf sich nicht so verhalten, wenn es sich des Bösen bewusst ist, das es verübt.

Die Sünde beeinflusst das Umfeld des Menschen und verändert das, was im Leben des menschlichen Geschöpfes bislang segensreich war. Ihr seid von denen umgeben, die sich darüber im Klaren sind, dass die Nutzung der Kernenergie eine beispiellose Hekatombe verursachen wird. So werdet ihr sie nutzen, ohne darüber nachzudenken.

Die schädlichen Modestile derer, die sie entwickeln, führen zunehmend zum moralischen Verfall des menschlichen Geschöpfes. Die Frau kleidet sich unschicklich, indem sie ihren Körper schamlos entblößt. Der Mann trägt Frauenkleidung unter dem Druck der aufsässigen Gesellschaft. Die fehlende Einsicht zwischen den Menschen führt dazu, dass das menschliche Geschöpf an der augenscheinlichen Freiheit und Einsamkeit Gefallen findet. Tatsächlich nutzt der Böse dies aus, um die Schwächsten in die Irre zu führen, Familien zu zerstören und Gesellschaft und Menschheit zu destabilisieren.

Mein geliebtes Volk, dies ist der Moment, um die Ernte einzuholen. Weicht keinen schritt zurück, bleibt standhaft. So wie sich der Mensch gegen die Natur auflehnt, dringt diese in das Land ein und reinigt die Sünden, die wegen des verdorbenen Menschen auf dieser Erde lasten.

Schaut in die Höhe, ihr werdet euch wundern. Haltet inne, seht die Zeichen dieser Zeit! Es genügt nicht, ein scheinbar guter Mensch zu sein. Die Erde wird sich bedroht fühlen und der Mensch wird auf die Knie fallen, manche, ohne aufrichtig zu sein.

Italien wird leiden, in Vorahnung des Schmerzes der bevorstehenden Invasion. Die Sünde ist zu einer gemeinschaftlichen, akzeptierten Sünde geworden. Wie nach einem Abkommen zwischen den Menschen wird sie mit großer Leichtfertigkeit verübt, wodurch das Niederbrennen Meiner Kirchen nicht mit Schrecken gesehen wird, sondern als ein Akt der Vorherrschaft des Menschen gegenüber Unserer Dreifaltigkeit. Meine Kinder werden verfolgt.

Chile wird erneut leiden, Ecuador wird erschüttert werden. Vulkane werden den Menschen Furcht lehren.

Mein Volk leidet unter denen, die vorübergehende Macht besitzen. Der Glaube Meiner Kinder wird auf die Probe gestellt werden und Ich werde sie stärken, indem Ich ihnen Meine Engel schicke.

Einige Straßen werden schmelzen. Die Menschheit wird dieses Phänomen häufig erleiden. Seuchen werden aufgrund der genetischen Veränderung, der sich der Mensch unterworfen hat, zunehmen.

Die Vereinigten Staaten leiden und werden erschüttert. Meine Kinder sind in Alarmbereitschaft.

Aufgrund des Klimas werden Transporte für den Menschen schwieriger zu bewerkstelligen sein.

Der Wolf bekleidet sich weiterhin mit dem Schafspelz, mehrt seine Macht und wird nicht wohlwollend sein.

Mein Volk, Mein geliebtes Volk, schmerzerfüllt betrachte Ich euch, ein Volk ohne Gott ist ein verlorenes Volk! Eifert nicht denen nach, die im Bösen leben. Seid anders, kehrt sofort um!

Ich segne euch, Ich schütze euch, Ich rufe euch auf, euch vom Bösen abzuwenden. Mein Segen sei mit euch. Euer Jesus.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

 

Botschaft Unseres Herrn Jesus Christus an Seine geliebte Tochter Maria des Lichts.

29. Januar 2018

Mein geliebtes Volk, Ich rufe zur Befolgung Meines Wortes auf. Hätte Mein Volk das Göttliche Gesetz beachtet, besäße es alles, was es braucht, um mit sich selbst und der Schöpfung in Frieden und Harmonie zu leben.

Dieses Wort der Liebe dient dazu, dass jeder Mensch Meines Volkes das von Meinem Vater gegenüber allen Generationen gegebene Gesetz achte. Ich werde euch Mein Wort nicht in anderer Weise darlegen, noch zulassen, dass ihr in der Unwirklichkeit falscher Ideologien und falscher Vorstellungen lebt oder dass ihr euch an momentanen Emotionen ergötzt. Ich rufe euch, denn Ich will "dass alle Menschen gerettet werden und zur Erkenntnis der Wahrheit gelangen". (1 Tim 2,4)

Mein Volk muss sich an Meinem Geist erlaben, auf dass Er ihm die Früchte ewigen Lebens gewähre. So ist Mein Wort ein Wegweiser, damit Meine Kinder ihre Taten und Werke hinterfragen und Meinen Heiligen Geist nicht betrüben.

Mein Wort ist Leben, ist Praxis, ist geistliche Entwicklung. Dieses Wort ist nicht die Frucht eines menschlichen Ichs, nicht die Frucht eines Menschlichen Ideals. Dieses Werk ist Mein Werk und daher bewegt Mein Geist die Herzen.

Die Menschheit begnügt sich damit, ihr Leben auf Erden als etwas Körperliches zu betrachten, wobei sie vergisst und ignoriert, dass sie einen geistlichen Organismus besitzt, den sie stärken, nähren und gebührend wachsen lassen muss.

Ich bin kein Gott der Gewohnheit. Ich möchte, dass sich Meine Kinder dazu verpflichten, Jünger zu sein, die Mein Wort ihren Brüdern und Schwestern verkünden, damit sie aufwachen. Lasst nicht zu, dass die Hindernisse euch aufhalten. Seid euch dessen bewusst, dass ihr Meine Liebe besitzt und Meine Liebe euch zu unermüdlichen Arbeitern in Meinem Weinberg macht.

Die Ruhe ist kein schlechter Begleiter, doch alles hat seine Zeit und seinen Ort. In diesem Moment, in dem die Menschheit nicht nach Mir strebt, müssen Meine treuen Kinder die schlafende Menschheit aufsuchen und zu unermüdlichen Zeugen Meines Wortes werden, damit ihre Brüder und Schwestern Mich kennen lernen möchten.

Sie müssen den Gleichmut wahren und hierfür müssen sie Ruhe finden, in Mich eintauchen und sich an Mir erlaben. Sie dürfen jedoch nicht untätig bleiben. Meine Arbeiter wirken unermüdlich im Wissen, dass der Böse die Seelen beobachtet und ihnen den Gedanken einflößt, dass alles gut sei.

Das Wirken und Handeln nach Meinem Willen ist Nahrung für die Seele und so müsst ihr, Mein Volk, die geistliche und körperliche Nahrung mit euren Nächsten teilen.

Einige von euch, Meine Kinder, sind gute Diener, doch nutzt ihr verstärkt eure Gefühle, Emotionen, Vorstellungen, um ein Werk zu vollbringen, wobei ihr den Gehorsam nach Meinem Willen außer Acht lässt. Und es ist nicht so, dass diese Fähigkeiten ungebührend sind, denn nur gute Diener können sie besitzen und ihr müsst sie in Gehorsam gegenüber Meinem Willen aufrechterhalten, um gute Diener zu sein. Ich brauche euch mit regeneriertem, belebtem, festem Glauben, der nicht nur eine vorübergehende Illusion ist, damit ihr beständige Träger Meiner Liebe, Meiner Hingabe, Meiner Wahrheit seid.

Mein geliebtes Volk, Ich möchte nicht, dass ihr gegenüber euren Nächsten Zwang einsetzt, um Mich zu erkennen, da ihr andernfalls eine entgegengesetzte Wirkung erreichen werdet. Der Zwang bewirkt, dass Meine Kinder sich weigern Mich anzuhören, sich weigern, von Mir zu lernen, sich weigern, Mich zu lieben. Stattdessen rebelliert das menschliche Geschöpf gegen Mich, aufgrund der Forderung die wir ihm stellen. Es ist klar, dass alle Menschen Mich in diesem Moment kennen lernen müssen, damit sich die auf der Welt wandelnden Geister des Bösen nicht ausbreiten. (Eph 6,12)

Das infolge ständiger wirtschaftlicher, sozialer, beruflicher und weiterer Erfolge gestärkte Selbst des Menschen hat bewirkt, dass Meine Kinder es wagen, Mir zu sagen, wie Ich zu ihrem Wohle zu Wirken und zu Handeln habe. Dies ist das Ergebnis menschlichen Stolzes, das Ergebnis des Hochmuts, das Ergebnis menschlicher Unbewusstheit, die vergessen hat, dass der Mensch Mensch ist, und dass Ich sein Gott bin. (2 Mose 20,2)

In diesem Moment leidet die Menschheit unter der Natur und sie wird auch weiterhin leiden, denn wenn die Erde erwacht, wird es eine Kettenreaktion des Erwachens geben: von Nord nach Süd, von Ost nach West. Die Erde erzittert mit größerer Intensität. Das Wasser wird nicht nur von oben auf die Erde niedergehen, denn auch die Meere und Flüsse werden sie sättigen. Bäche werden zu großen Flüssen heranschwellen und das Land wird zunehmend instabil werden. Die Menschheit hat ihr Zuhause geschwächt, hat es missbraucht.

Ihr seht und werdet Zeichen am Himmel sehen, die ihr mittels wissenschaftlicher Bezeichnungen auf Phänomene zurückführt, doch dem ist nicht so. Der Mond beeinflusst die Erde, Ebbe und Flut und die psychische Verfassung des Menschen. Trotzdem hört ihr Mich nicht, wenn Ich euch ermahne, euch nicht der Sonneneinstrahlung auszusetzen, die mit größerer Intensität und größerer Strahlenmenge Hautschäden am menschlichen Körper verursacht und aufgrund der Veränderung des Menschen folgt ihr diesem unerkennbaren Verhalten einiger Meiner Kinder.

Ich rufe euch auf, nach Mir zu suchen, Ruhe zu finden und euch vom Weltlichen abzuwenden, damit ihr Mich hört und es schafft, euch aus diesem Zustand der Veränderung, in dem ihr lebt, zu befreien. Du, Mein Volk, musst Mich kennen lernen, damit du durch dein Zeugnis zum Träger Meiner Liebe wirst und sie deinen Nächsten schenkst.

Diese Generation hat sich vom Gewässer des Guten losgelöst und sich in die Gewässer des Bösen begeben. Angesichts dieser Torheit Meiner Kinder werde Ich Meinen Friedensengel als Zeugen Meiner Liebe schicken, damit er, mit Meinem Wort und Meiner Liebe in ihm, euch zur Erfüllung Meines Willens bewegt. Und ihr kehrt mit einem nach Mir dürstendem Herzen zu Mir zurück. (Vgl. Joh 7,37)

Mein geliebtes Volk, das Meer verursacht Unvorhergesehenes. Einige Schiffe werden nicht zum Ufer zurückkehren.

Die Vereinigten Staaten leiden, ihre Erde wird stark erschüttert, ihr müsst beten.

Mexiko wird schmerzvoll betrachtet werden.

Deutschland und der Mittlere Osten werden Opfer des Terrorismus, was Verwüstungen verursachen wird.

Mein Volk, komme zu Mir. Wende dich nicht ab. Ohne Mich leidest Du. Verschlimmere dein Leiden nicht.

Ich segne Meine Kinder, die Meine Liebe unter den Menschen verbreiten. Ich liebe dich, Mein Volk. Dein Jesus.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

 

Botschaft der Heiligen Jungfrau Maria an Ihre geliebte Tochter Maria des Lichts.

3. Februar 2018

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, Ich segne euch aus dem Innersten Meines Herzens. Ihr seid das Volk Meines Sohnes und werdet nicht im Stich gelassen.

In diesen Zeiten, in denen sich das Böse auf der ganzen Welt ausgebreitet, einen Großteil Meiner Kinder unterworfen und die in sich selbst versunkene Menschheit in Sünde geführt hat, sind ihre Herzen immer weiter verhärtet, während sie geistliche Rückschritte machen.

Ihr seid nicht dazu berufen, zwei Herren zu dienen. Ich habe euch nicht gerufen, der Welt mehr zu dienen als Meinem Sohne. Meine Rufe sind beständig gewesen, damit ihr Kenntnis davon erlangt, was geschieht, wenn ihr euch vom Willen Gottes abwendet. Die Klarheit Meiner Worte durch Meine Erscheinungen und Offenbarungen dienten dazu, dass ihr wachsam bleibt und nicht zur Beute des Bösen werdet, doch wart ihr ungehorsam.

Volk Meines Sohnes, beschützt die Wahrheit und bleibt mit Unseren Heiligsten Herzen verbunden, seid aufrechte Brüder und Schwestern, ohne Konflikte und Unwahrheiten. Wer glaubt, der Größte und Bedeutendste unter euch zu sein, ist der Kleinste, und er wird erst dann über seine eigene Torheit hinausschauen können, wenn er demütig geworden ist.

Ich sehe, dass viele Meiner Kinder den Heiligen Rosenkranz beten. Ich sehe, wie sie in die Heilige Messe kommen und Meinen Sohn empfangen. Ich sehe, wie sie in den Gotteshäusern helfen, doch gleichzeitig sehe Ich, dass sich diese Geschöpfe aneignen, was ihnen nicht gebührt: Wahrheit und Urteilsvermögen, indem sie eine Bühne im Gotteshaus einnehmen, um von ihren Brüdern und Schwestern bewundert zu werden.

Wie viel Eifer gibt es in den opulenten Herzen, die glauben, die Wahrheit und Privilegien im Hause Meines Sohnes zu besitzen! Wehe diesen Geschöpfen, diesen Stolpersteinen als Waffen des Bösen, um den Willen Meines Sohnes aufzuhalten! Arme Geschöpfe!

Ich habe euch gerufen, Liebe zu sein, so wie Mein Sohn Liebe zu euch ist, doch traurig sehe Ich eine gegensätzliche Reaktion.

Was geschieht mit Meinen Kindern, wenn sie die Gabe des Wortes vergessen? Sie sagen, keinem ihrer Nächsten den Tod gebracht zu haben, und Ich rufe sie zur inneren Umkehr.

Wisst ihr, Kinder, dass die Zunge ein zweischneidiges Schwert ist und dass ein jeder sie nutzt, um zu loben, zu segnen oder zu fluchen? Ihr habt nur vergessen, dass der Fluchende bewirkt, dass sein Fluch zu ihm zurückkehrt, während der Segnende bewirkt, dass der Segen zu ihm zurückkehrt.

Das Böse, das ihr eurem Nächsten wünscht, ist das Böse, welches ihr euch selbst bereitet, ohne auch nur ansatzweise darüber nachzudenken.

Als Menschheit hängt ihr an einem dünnen Faden. Große Nationen, die ihr gut kennt, haben technologische Fortschritte in der Aufrüstung gemacht. Sie haben sich damit befasst, auf mögliche Angriffe seitens anderer Länder vorbereitet zu sein, um sich zu verteidigen. Angesichts solcher Fortschritte scheinen die vergangenen Kriege, unter denen die Menschheit gelitten hat, ein Spiel gewesen zu sein, wenn man die Kriegsbewaffnung berücksichtigt, über die der größte Teil der meisten Länder in diesem Moment verfügt, wenn auch in geringerem Ausmaß als die Großmächte.

Der Mensch hat es geschafft, die Erde wie in ein Minenfeld zu verwandeln, unsicher für die ganze Menschheit, denn in kürze wird man den Hochmut eines Staatsoberhauptes mit Füßen getreten sehen, und dies wird ausreichen, um das in Gang zu setzen, was für die Menschheit zur Hekatombe (unheilvolles Ereignis) werden wird.

Es muss nicht sein, dass die Menschen von einem ins andere Land ziehen. Nur ein Befehl und die Erde wird brennen. Daher habe Ich euch mit Nachdruck aufgerufen, euch einem inneren Wandel zu unterziehen, Liebe zu sein, Mildtätigkeit zu sein, den Glauben nicht zu verlieren und die Flamme der Hoffnung zu nähren, dass das Volk Meines Sohnes nicht ausgelöscht werden wird.

Ich rufe das Volk Meines Sohnes auf, den Glauben zu wahren und ein Volk zu sein, das voll der Wahrheit und Liebe zum Heiligen Wort leuchtet, des Respekts und der Liebe zu Meinem Sohn in der Heiligen Eucharistie, ebenso wie der Erfüllung des Göttlichen Gesetzes und der Sakramente, um Geschöpfe Gottes zu sein ... doch dieses Volk darf sich nicht selbst zerstören.

Das Volk Meines Sohnes vergisst, dass alles Wirken und Handeln von der Heiligsten Dreifaltigkeit gesehen wird. Die Menschen sollen nicht heimlich wider ihrem Nächsten handeln, wie Diebe, die die Dunkelheit zu ihrem Vorteil nutzen. Die Lauen werden schnell vom Bösen anerkannt und unterworfen, um dem Bösen zu dienen. Mein Herz schmerzt zutiefst, wenn Ich sehe, wie manche Meiner Kinder Meinen Sohn empfangen, zu Mir beten und anschließend ihrem Nächsten Böses tun. Mein Herz leidet mit dem Geschöpf, welchem Schaden zugefügt wird, während ihm durch Sprache der Tod gebracht wird. Auch leide ich mit jenem Geschöpf, das eine solche Missetat begeht, da sie auf ihren Täter zurückfallen wird.

Wenn sie zu euch von einer vielversprechenden Zukunft für die Menschheit berichten, solltet ihr euch umsehen und erkennen, das es nicht so ist, solange sich die Menschheit insgesamt keinem grundlegenden Wandel widmet, diese Kinder.

Die Länder werden durch das Unerwartete gegeißelt. Die durch den Menschen veränderte Natur schlägt mit enormer Gewalt um sich.

Betet Kinder, Guatemala ist vom Leid erfüllt. Uruguay zittert und Meine Kinder leiden.

Betet, Kinder, Kolumbien lernt durch die Härte seines Weges.

Betet, Kinder, das Böse zeigt in England sein Gesicht und beunruhigt Meine Kinder dieser Nation.

Betet, Kinder, Mexiko leidet erneut und Spanien fleht angesichts eines unerwarteten Ereignisses zum Himmel.

Ich rufe euch zum Gebet für Costa Rica.

Die Ungerechtigkeit lässt nicht auf sich warten, Meine Kinder. Wendet euch von dem ab, was euch von Meinem Sohn trennt, was euch vom guten Weg, von der Rettung, trennt.

Kommt zu dieser Mutter, die für jeden von euch Fürsprache leistet. Meinen Kindern wünsche Ich den Weg des Guten, um Meinen Sohn von Grund auf kennen zu lernen.

Kommt, Kinderlein, kommt und lasst uns an Meiner Hand zu Meinem Sohne gehen, indem ihr den Willen Gottes durch Frieden und Hilfe gegenüber eurem Nächsten erfüllt. Fürchtet euch nicht, Kinder, Ich bin die Mutter aller und werde vor der Heiligsten Dreifaltigkeit um jeden flehen.

Ich segne euch, Ich liebe euch. Mutter Maria.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

 

Botschaft Unseres Herrn Jesus Christus an Seine geliebte Tochter Maria des Lichts.

8. Februar 2018

Mein geliebtes Volk, als König und Herr des Universums segne Ich Mein Volk. Ich segne euch mit Meiner Liebe und Meinem ständigen Ruf, in Meinem Heiligsten Herzen zu bleiben.

Jedes menschliche Geschöpf lebt seine innere, persönliche Wahrheit, seine Gedanken, Hoffnungen, Träume, Wünsche, seinen Glauben. Alles ist wie ein inneres Meer, das nur das Geschöpf und Ich von Grund auf kennen. Diese innere Wahrheit unterliegt dem Einfluss ihrer Umgebung. Diese innere Wahrheit kann je nach Umfeld wachsen oder schrumpfen, doch im Grunde wissen nur das Geschöpf und Ich, was den meisten verborgen bleibt.

Mein Volk, du musst keine großen Reden schwingen, sondern großes Zeugnis sein. (Vgl. Mt 5,16) Diese Intimität, die ihr in eurem Inneren trägt, unterstützt euch nicht im Wachstum. Tatsächlich entstellt sie euch, da ihr die Wahrheit durch eure Taten und Werke nicht vermittelt.

Arm ist, wer für sich selbst lebt! Er ist wie ein bestelltes Feld, das Früchte trägt, die reifen und schließlich faulen, weil niemand sie probiert. Andere sind wie das Feld, das Laubbäume mit vielen Früchten trägt, die innen bitter schmecken. (vgl. Mt 3,8; 12,33) Andere werden verachtet, da sie klein erscheinen und nicht zu den bekannten Feldern gehören. Doch sind diese Felder mit kleinen Früchten und Laubbäumen diejenigen, die den besten Geschmack und die beste Qualität liefern, wenn man von ihnen kostet, denn Meine Kinder stehen nicht auf den hohen Hügeln, wo sie von allen erblickt werden, sondern in der Ebene, wo sie sich mit ihren Brüdern und Schwestern versammeln, um zu dienen.

O Mein Volk, es gibt drei verschiedene Arten von Geschöpfen. Zunächst diejenigen, die nur für sich selbst leben und keine Frucht des Ewigen Lebens tragen. Diese Geschöpfe sind, als wären sie die einzigen auf der Welt. Sie leben und lieben ihr Ich, sie leben mit leeren Händen. Andere Geschöpfe scheinen zu strahlen, leben im Schein, während sie vergessen, dass das gute Wort weder einem gleichgültigen Herzen entstammt noch einem Herzen, das seine Wahrheit nicht lebt. Und die mit der besten Qualität sind nicht etwa diejenigen, die sich vor den Augen aller präsentieren, sondern diejenigen, die alles für Mich geben, und obschon sie nicht glänzen, nach meiner Wahrheit leben, wirken und handeln.

Mein Wort wird von allen gehört, doch nicht alle gehorchen ihm, ergründen es, bewahren es, setzen es in die Tat um, denn für manche ist es wie der Wind, der kommt und geht. Die Menschheit lebt von der Vergänglichkeit, der Unverbindlichkeit, indem sie sich zu nichts verpflichten lässt. Doch so bin Ich nicht. Dies ist nicht der Glaube, den Ich von Meinen Kindern verlange.

Verwirrung und Dunkelheit vermischen sich, um diejenigen zu ergreifen, die das Leben im Sinne des Evangeliums, der Erfüllung Meiner Wahrheit und der Rettung der Seele aus der Ferne betrachten. Verwirrung angesichts des Unerwarteten, denn wenn sie sehen, das alles scheinbar weitergeht, wägen sie sich in Sicherheit und verachten und verspotten die Offenbarungen von Mir und Meiner Mutter. Sie leben, doch wie und bis wann, wissen sie nicht. Ich weiß es sehr wohl und daher dränge Ich zum inneren Wandel und zur Umkehr.

Sie meinen, gebührend zu handeln und zu leben, doch in den meisten Fällen ist es nicht so. Handelt gemeinsam für eine bessere Welt, lauft nicht im Dunkeln, wenn ihr über das Licht Meines Heiligen Geistes verfügt. (vgl. Jes 9,2; Joh 2,9)

Akzeptiert nicht, was man euch sagt, wenn es mit Meinem Worte unvereinbar ist. Ich ändere Mich nicht, Kinder, Ich Bin Liebe, Ich Bin Barmherzigkeit, doch wer Mich nicht kennt, muss sein Leben ändern. Wenn er in Sünde lebt, muss er bereuen und umkehren.

Ich weise den Sünder nicht zurück und vergebe ihm immer wieder, doch finde Ich kein Gefallen an der Sünde und den Machenschaften des Bösen.

Nach großen Ereignissen und der Läuterung Meines Volkes werde Ich in Meinem Zweiten Kommen erscheinen und das Himmelszelt wird sich verfärben. Mein Licht wird jede Existenz überstrahlen. Die Elemente werden stillstehen, die Tiere werden verstummen, die Menschen werden niederknien und erstaunt die Schönheit Meiner Heere sehen, die Mein Licht scheinen lassen werden, indem sie Mir den Weg durch die Wolken ebnen. Ihr werdet eine schwache Vision vom Thron Meines Vaters haben und ein Abbild Meines Heiligen Geistes sehen.

Danach werde Meine Heere im abendlichen Dämmerlicht erscheinen und den Himmel mit Meiner Liebe brennen lassen. Die Gewässer werden sich nicht mit lautem Geräusch bewegen, sondern mit sanftem Geplätscher, um Meine Ankunft nicht zu beeinträchtigen. Nachdem die Erde erschüttert wurde, wird ihre Vegetation die schönsten und reinsten Farben hervorbringen. Aus dem Hause Meines Vaters wird die Heilige Stiege auf die Erde niederkommen und diejenigen, die gelebt und gelitten haben, die verfolgt, unterdrückt, zum Verstummen gebracht wurden, Sklaven und Märtyrer, alle werden sich erheben und begeistert rufen: "Mein Herr und Gott!"

Meine Mutter wird sich euch zeigen, und alle werden sie sehen. Ich werde die Spreu vom Weizen getrennt haben. Und alles wird erneuert, Mein Volk wird weiße Kleider wie aus Schnee tragen und die Liebe Gottes wird in den Herzen Meiner Kinder neu geboren werden.

In diesem Moment hat der Mensch ein großes Übel begangen: Sich der Liebe Gottes zu widersetzen und zuzulassen, dass seine körperlichen und geistigen Sinne mit dem Bösen vergiftet werden und der Geist die anderen Sinne kontrolliert, damit sich diese nach dem Ungebührlichen sehnen.

Wer sicher sein möchte, muss nach Meinem, in der Heiligen Schrift verankerten Willen leben und ihn erfüllen.

Du, Mein Volk, bist nicht frei von Sünde, und wenn du nach Heiligkeit in Form einer leeren Leinwand suchst, wenn du jenseits von Mir wirkst und handelst, wirst du mit dem Staub der Sünde stärker behaftet sein.

Das menschliche Geschöpf muss sich die Reinigung durch die Hand des Menschen selbst erhoffen, was vermeidbar gewesen wäre, wenn es den Rufen Meiner Mutter gefolgt wäre.

Die Plage dieser Sünden lastet auf der Erde und vergiftet die Lauen. Die Elemente geisseln die Menschheit. Große Vulkane erwachen und Meine Kinder leiden darunter.

Die Erde erbebt in Ecuador und Chile, und abermals in Japan und Italien.

Mein Volk muss beten, bevor es dunkel wird. Ich halte euch in Meinen Händen, Ich segne euch. Euer Jesus.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

 

Botschaft der Heiligen Jungfrau Maria an Ihre geliebte Tochter Maria des Lichts.

12. Februar 2018

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, Mein mütterlicher Segen ergießt sich über der gesamten Menschheit.

Das Volk Meines Sohnes ist die Frucht der Liebe Gottes, und als solche müsst ihr reagieren und den endgültigen Weg zur Bekehrung wiederaufnehmen.

Geliebte Kinder Meines Herzens, die Fastenzeit beginnt. Daher lade Ich euch ein, euch zu erneuern, indem ihr überall, wo ihr euch befindet, Träger und Verbreiter des Guten werdet.

Um Zeugen zu sein, müsst ihr in der Wahrheit leben, dann wird das Wirken und Handeln spontan nach dem Willen Gottes erblühen. Dies gelingt euch, indem ihr euch von den Gelegenheiten der Sünden abwendet. Einige entschuldigen sich, indem sie Mir sagen, sie wüssten nicht, was Sünde sei, da sie zu viele Faktoren umfasse.

Sünde ist alles, was vom in den Geboten, in den Sakramenten, in den Werken der Barmherzigkeit, in den Seligkeiten und im Geist der Wahrheit ausgedrückten Willen Gottes abweicht.

Ich wende Mich an dich, Kind, du, das Mein Wort in diesem Moment nach dem Willen Gottes liest: Der Mensch kann nichts bewirken, ohne dass der menschliche Wille es zulässt. Was dich von den Pflichten deines Standes abhält, ist das Gegenteil des Guten.

Einige Meiner Kinder verachten Meine Rufe. Sie lesen sie, doch setzen sie sie nicht in die Tat um, was dem liebendsten Herzen Meines Sohnes größte Schmerzen zufügt. Dieser Moment ist dazu bestimmt, dass jeder über das Wissen nachsinnt, das er in Bezug auf die Liebe Meines Sohnes für die Menschheit besitzt. Daher könnt ihr nicht behaupten, aus Unwissenheit zu sündigen: Wem viel gegeben ist, wird viel von ihm verlangt werden. (Lk 12,48)

Die Rufe des Himmels dringen weder in die verhärteten Herzen noch in die von Schmutz gesättigten Sinne ein. So ändert ihr euch nicht, da ihr die Welt mehr liebt als Gott.

Ich sehe, dass sich so viele Meiner Kinder versammeln und sich in einigen Augenblicken begeistert fühlen, und dann, wenn die Aktivitäten in den verschiedenen religiösen Gruppen vorüber sind, enden diese Inbrunst, diese Freude, diese Versprechen, diese Sehnsucht nach den Gaben des Himmels, sie enden und gehen vorüber, so als schöpfte man Wasser mit der Hand und versuchte, es nicht durch seine Finger rinnen zu lassen.

Der menschliche Geist hat sich nicht darauf vorbereitet, weder die Gebote Meines Sohnes noch Seine Bitten noch Meine Offenbarungen gegenüber der Menschheit ernst zu nehmen und verantwortungsvoll zu behandeln.

Die Menschheit ist verdorben, da sie mit so vielen Sünden lebt, die durch den missbräuchlich angewandten freien Willen entstehen. Die Menschheit ist verdorben und rechtfertigt ihr böses Wirken und Tun durch weitere Sünden, mit denen sie immer weiter in die dunklen Räume des Feindes der Seele versinkt und ihm den Weg ebnet, damit er die unvorbereitete Menschheit ergreift, weil der Mensch es so zugelassen hat.

Ihr seid nicht würdig, euch Kinder Meines Sohnes zu nennen, wenn ihr im Wissen um den Wert jeder einzelnen Seele diese in die Sünden in ihren unterschiedlichen Formen stürzen lässt.

Die menschliche Natur ist verändert, niedergetreten und erniedrigt, mit dem Wohlgefallen derer, die die Pflicht haben, das Gesetz Gottes, die guten Sitten zu bewahren und die Familie und das menschliche Leben zu schützen.

Geliebte Kinder, ihr befindet euch vor dem großen Verrat, der im Mystischen Leib Meines Sohnes entstanden ist, um das Volk Meines Sohnes in die Hände des Usurpators zu legen, damit es als Beute des höllischen Feindes schwer erschüttert, verfolgt, gepeinigt und gemartert werde.

Kinder, schaut, wie die Zeit schnell vergeht und ebenso schnell wird auf euch, Gläubige Meines Sohnes, das Schisma der Kirche zukommen, wegen der Rebellion des Menschen gegenüber dem Gesetz Gottes.

Ich bin eure Mutter und leide unter all dem Ungehorsam Meiner Kinder, trotz aller Rufe, und unter der Gleichgültigkeit gegenüber den Zeichen Meines Gegenwart an eurer Seite.

Ihr kommt nicht voran, wenn ihr euch nicht bekehrt. Ihr tragt keine Früchte, wenn ihr trockene Holzscheite seid. Erneuert euch, Kinder, entschließt euch, bessere Kindern Gottes zu werden. Handelt nicht länger wider der Natur, nach der Gott euch geschaffen hat.

Dieser Moment der Verwirrung kommt den Feinden Meines Sohnes gerade recht. Sie ergreifen Sein Volk und verwirren es angesichts der mangelnden Erfüllung des Göttlichen Wortes durch das menschliche Geschöpf.

Der gegenwärtige Mensch beschreitet Irrwege. Einige fordern Antworten des Himmels, andere begehren, was ihnen nicht gebührt, andere beneiden die geistlichen Güter ihrer Brüder und begeben sich auf die Wege des Teufels, um sich mit scheinbaren Gaben und Tugenden zu schmücken.

Geliebtes Volk Meines Sohnes, die Verwirrung lässt euch nicht klar sehen. Kehrt um und werdet zu Erfüllern des Gesetzes Gottes und kehrt zur Ruhe zurück. Strebt nach Versöhnung mit dem Hause des Vaters und mit eurem Nächsten, um geradeaus zu gehen.

Nähert euch in dieser Zeit der Eucharistie, beachtet die Fastentage, gebt das, was euch am meisten Opfer abverlangt zum größeren geistlichen Nutzen.

Die Fehler der Menschheit führen dazu, dass sich der Lauf der Zeit hin zu überraschenden Ereignissen auf Erden und über ihr fortsetzt.

Das Gebet ist für euch unverzichtbar, Meine Kinder. Helft einander, ihr sollt nicht leben, ohne eurem Nächsten zu helfen. Haltet euch vor Augen, dass Meine Kinder Gott nicht verleugnen, Gott nicht verraten, Sein Wort erfüllen und dadurch zu Verteidigern des Gesetzes Gottes werden.

Die geistliche Verwirrung wird im Laufe der Zeit zunehmen und die Menschen werden mit ihren terroristischen Handlungen überwiegend Scharfrichter der Schutzlosen sein. Bedrohungen durch Bakterien werden Realität sein. Gnadenlos werden sie die Schwächsten angreifen und die Spannungen in der Welt erhöhen.

Ihr, Meine Kinder, sollt Erfüller der Liebe Meines Sohnes, gehorsam und demütig sein, ohne den Glauben zu verleugnen. Alle müssen dringend auf den wahren Weg zurückkehren.

Nutzt diese Fastenzeit zur Bekehrung. Rettet die Seele! Ich segne euch, Ich liebe euch. Mama Maria.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

 

BITTE DER HEILIGSTEN JUNGFRAU MARIA: SÜHNOPFER ZU DEN BEIDEN HEILIGEN HERZEN

Ich rufe euch auf, an jedem dritten Montag im Monat über einen Zeitraum von neun Monaten dieses Jahres Wiedergutmachung zu leisten, als Opfer gegenüber Unseren Heiligen Schmerzhaften Herzen:
- gegen Häresien,
- gegen Heidentum,
- gegen den Tod Unschuldiger,
- mangels Erfüllung ihrer Weiheversprechen seitens einiger Meiner Priestersöhne,
- gegen den Mangel an Liebe des Menschen zu seinen Nächsten.

Diese Wiedergutmachung Meiner vorherigen Bitten soll durch das Glaubensbekenntnis beginnen und anschließend durch das Gebet des Heiligen Rosenkranzes und den Empfang Meines Sohnes in der Eucharistie fortgesetzt werden, in gewissenhafter Bereitschaft des Herzens, mit Seele, Kräften und Sinnen, damit dieses Opfer gleichzeitig denjenigen zukommt, die diese Gnaden darbringen:
- Ich werde im Leben desjenigen, der dieses Opfer erfüllt, in jedem Moment seines Lebens Fürsprache für den Frieden halten.
- Ich werde Trost in Zeiten des Leids sein.
- Ich werde Fürsprache halten, damit ihr eure Sünden nicht verbergt und nicht zu Werkzeugen des Bösen werdet.
- Ich werde wachsam bleiben und jedes Anzeichen von Hochmut abwenden.
- Ich werde euch dabei helfen, die Gnade der Demut zu erreichen.
- Ich werde eure Wohnungen immerzu segnen.
- Nach Verfügung der Heiligsten Dreifaltigkeit werde Ich Meinen Priestern die Tugend des Dienstes gegenüber Meinem Sohn mit allen ihren Kräften gewähren. Dadurch werden sie zu solchen, die die Seelen veranlassen, sich Meinem Sohn hinzugeben, indem sie wahrhaftige Hirten, Prediger, Liturgen und Meister der Liebe Meines Sohnes zum Volk werden.

 

Botschaft der Heiligen Jungfrau Maria an Ihre geliebte Tochter Maria des Lichts.

17. Februar 2018

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, Mein Schoß ist die Arche der Rettung. Mein Sohn ruft euch, Seinem Willen zu folgen, damit ihr euch nicht von Ihm abwendet.

Geliebte Kinder, die Ereignisse, die täglich in dem einen oder anderen Land auftreten, werden für den Menschen zur Gewohnheit, indem er sie als alltägliche Geschehnisse betrachtet. Diese Gewöhnung ergibt sich aus dem Mangel an Liebe zu Gott, zu Seiner Schöpfung und zur Gabe des Lebens. Ebenso schuldhaft wie das menschliche Geschöpf, das dies aus Gleichgültigkeit zulässt, ist derjenige, der eine Aggression gegen seinen Nächsten verübt.

Die Gewalt hat sich ausgebreitet. Der Mensch sieht nichts Ungebührliches darin, mit Gewalt zu reagieren. Wenn Meine Kinder sich des Moments bewusst wären, in dem der Mensch die Gewalt in seinem Inneren zulässt, wüssten sie, dass dies ein Zeichen für die Anwesenheit eines Verbündeten Satans ist, der in diesem Moment versucht, das Gute, das das menschliche Geschöpf besitzt, zu verfälschen, um Spaltungen zu verursachen. Diese Aggressivität wird durch Ungehorsam verursacht, durch Lieblosigkeit und den Mangel an Werten innerhalb der Menschheit, die nach dem Wunsch Meines Sohnes in Seinem Volk wiederhergestellt werden sollen.

Es gibt so viele Übel, die auf die Menschheit zukommen. Ihr, Meine Kinder, müsst daran glauben, dass das Böse nicht von Dauer sein wird.

Der Mond wird den Menschen überraschen und die Sonne wird größere Strahlungen erzeugen und mächtige Sonneneruptionen hervorbringen, die durch den Sonnenwind die Kommunikation, die Stromnetze und jede auf Erden vorhandene Technologie unterbrechen werden. Doch das Wissen darum soll euch nicht alarmieren. Stattdessen sollt ihr euch dieser Änderungen in der Sonne und im Universum bewusst werden, und im Wissen, wie viel Leid auf euch zukommt, müsst ihr euch vom Bösen abwenden und geistlicher werden, damit ihr im Gegensatz zu denen handelt, die keinen Glauben an den Schutz Gottes haben und in dieser Wahrheit eine vom Bösen verbreitete Unwahrheit sehen. Mein Sohn wird Sein Volk nicht im Stich lassen, sondern es wie Seinen Augapfel hüten (Ps 17,8) und Ich bin bei euch, Meine Kinder.

Es gibt so viele, die sagen: "Nichts ist passiert, nichts wird passieren." ... Wie schade, dass Meine Kinder so wenig darüber nachdenken!

In anderen Ländern leiden Meine Kinder unter der Wut der Natur; sie werden euch sagen, dass sich die Elemente nicht mehr so wie einst verhalten und dass sie das erlebt haben, wovor der Himmel sie gewarnt hat.

Ihr, Meine Geliebten, als Kinder des Höchsten Gottes, müsst euch mit dem Gedanken befassen, euch mit einem Mindestmaß an Vorrat einzudecken, um zu überleben. Alles weitere wird Gott fügen.

Die großen Metropole werden leer sein angesichts des Stillstands, in den sie verfallen werden.

Meine bevorzugten Söhne (Priester) werden in den Gemeinden vonnöten sein, in denen das Volk Gottes zusammenkommt. Ihr, Kinder, habt die Heilige Schrift zur Hand, das tagtägliche Evangelium, um darüber nachzusinnen, sowie Sakramentalien und einen kleinen Altar, Gebetsbücher, da ihr sie brauchen und nicht durch diesen Kommunikationskanal darüber verfügen werdet. Gleichzeitig werdet ihr dadurch auf einige Schicksalsschläge vorbereitet sein, die sich in verschiedenen Ländern einstellen werden, um soziale Aufstände herbeizuführen.

Durch diese Rufe wisst ihr sehr wohl, dass sich die Elemente noch mehr verändern; die Bewegungen der Erdplatten werden heftig sein und Hand in Hand von einem bis zum anderen Ende der Erde auftreten. Die Umkehrung der Pole wird eines der letzten Ereignisse sein, die diese Generation erleben wird.

Daher drängt der Himmel darauf, dass ihr als Menschheit behutsam und bedachtsam mit euren Sinnen umgeht, damit sie euch nicht ins Verhängnis führen. Läutert euch, seid aufmerksam in euren Taten und Werken, vereint euch als Volk Meines Sohnes. Ihr müsst euch verbünden. Lasst euch nicht hintergehen, nicht spalten, bleibt in der Obhut des Heiligen Geistes.

Macht euch klar, dass der Zeuge der Liebe Meines Sohnes kommen wird: der Friedensengel. Damit ihr nicht verwirrt sein werdet: er wird erst kommen, nachdem der Antichrist erschienen ist.

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, Mexiko leidet. Das Böse wurde mit Wohlgefallen angenommen und der Teufel setzt seine Verbündeten gegen Unschuldige ein.

Kolumbien wird auf die Probe gestellt und erschüttert werden. Die Sünden entgegen dem Willen Gottes werden zur Gewohnheit und lassen Meinen Sohn leiden. Ich leiste Fürsprache für dieses Volk.

Das Wasser wird durch den Menschen und seine vorsätzlichen Taten gegen die Menschheit selbst weiter vergiftet. Den Schatz, die Quelle des Lebens, schützt der Mensch nicht. Die Erde empfängt immerzu menschliches Blut. Dies ist ein Grund für die ständigen Erschütterungen.

Geliebte Kinder, eure Weggefährten, eure Schutzengel, werden vom Großteil Meiner Kinder vergessen. Ruft sie an, liebt sie, dankt ihnen und ignoriert sie nicht!

Seid Liebe für eure Brüder und Schwestern, spaltet euch nicht. Wenn sich Meinen Kinder eine Tür verschließt, werde Ich eine andere öffnen. Das Volk Meines Sohnes ist ein Volk, das das Wort Gottes praktiziert, kein Volk, in dem die soziale Stellung Vorrang hat, kein Volk der Hochmütigen oder Arroganten oder derer, die sich für weise halten und sich mit Gewalt durchsetzen. Das Volk Meines Sohnes erfreut sich nicht an der Sünde. Es ist das Volk, welches im Schutze des Höchsten wandert (Ps 91,1), ständig arbeitet, um nicht auf Abwege zu geraten.

Als Mutter der Menschheit, Morgenstern, Heil der Kranken, Zuflucht der Sünder, rufe Ich euch auf den Weg der Umkehr. Mein Segen sei mit euch. Mutter Maria.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

 

Botschaft Unseres Herrn Jesus Christus an Seine geliebte Tochter Maria des Lichts.

23. Februar 2018

Mein geliebtes Volk, Ich segne euch ständig, damit ihr nicht vom Wege abirrt. Ihr seid Mein Volk, vergesst es nicht, und als Meine Kinder müsst ihr Meine Liebe selbst sein.

Das Zeugnis ist kein Wort, sondern eine laufende Ausübung der Arbeit und Handlungen in Meinem Willen, die ein Beispiel für alle Brüder ist. Die Schwere eurer Schritte bringt euch dazu, anzuhalten, ihr habt das Gefühl, dass jeder eurer Schritte schwerer wiegt und dass der Mensch nicht nur an der Sünde angekettet ist, sondern das Böse seinen Schlamm unentwegt auf Meine Kinder schüttet, damit sie verwirrt werden und nicht weiterkommen. Da so das Weiterkommen in jedem Moment schwieriger wird, erhalten diejenigen Meiner Kinder, die umkehren, die Kraft Meines Heiligen Geistes, die sie ermutigt, damit sie nicht zurückweichen.

Wer ist Meine Mutter und wer sind Meine Brüder? "Meine Mutter und meine Brüder sind diejenigen, die den Willen Meines Vaters im Himmel tun." (Lk 8,21) Diese Wahrheit gilt nicht für die Vergangenheit, sondern ist in diesem Augenblick lebendig und pocht in euch.

Diese Generation großer Errungenschaften in allen Bereichen ist gleichzeitig die Generation, die am meisten in ungebührlichen Handlungen verstrickt ist und die Mir große Schmerzen verursachen. Sie kreuzigen Mich erneut und wie früher schreien wieder einige: "Kreuzigt Ihn!" und da sie auf Mich schauen, versuchen sie, die Meinen zu kreuzigen.

Die Sünden des Fleisches sind in Ihrer Mitte vorherrschend. Der Teufel kennt die Schwäche des Menschen und greift die Familie an, weshalb es so viele zerrüttete Familien gibt. Mann und Frau haben zugelassen, dass der Teufel sie mit seinen Täuschungen verführt. In Anbetracht der Vervielfachung der durch die Menschheit begangener ungebührlicher Handlungen, ist diese vom Weg abgekommen und heißt abscheuliche Taten gut, die denjenigen von Dämonen ähneln.

Die Sünde des Menschen bleibt die gleiche wie die, durch die er seine Trennung von Unserem Göttlichen Willen begann. Diese Sünde des Ungehorsams führt zu Stolz und Hochmut und ist die Ursache für Auflehnung, weshalb sich die Menschheit in Rebellion nicht nur gegen Mich, sondern gegen sich selbst befindet.

Das Chaos wird in der Menschheit allgemein und eine Menschheit, die in das totale Chaos eingetaucht ist, ist das Ziel derjenigen, die genau wissen, welches die Plattform ist, um den Betrüger, den Antichristen, genau zu diesem exakten Moment zu präsentieren, damit ihn die Menschen empfangen. Nein, Kinder, es sind keine Märchen!

Inmitten der Repression werdet ihr euch an diese Worte erinnern und bedauern, sie verspottet zu haben. So viele der Meinen lehnen Mich ab! Nicht einmal, zweimal oder dreimal, ohne es danach zu bereuen, sondern sie leben in einer konstanten Verweigerung von Mir und die Rebellion, in der sie leben, ist die Grundlage für ständige Handlungen gegen den Glauben, die Liebe und die Nächstenliebe, weil sie keine Spiritualität besitzen.

Die Verwirrung befindet sich in denen, die auf Meinem Weg leben und sich bekehren. Ich sage mit Schmerzen, dass dies wenige sind. Der Rest sieht den Veränderungen, die sich vor ihnen entgegen Meinem Willen abspielen, zu, und verursacht bei ihnen nicht die kleinsten Bedenken; sie realisieren das Wesentliche nicht, das sie verunreinigt und spenden weiterhin unkontrolliert dem Beifall, der sie ins Verderben führt.

Neue und konstant falsche Religionen entstehen vor ihren Augen und einige von euch versenken sich aus Desinteresse Mir gegenüber in diese. Sie glauben, mit Routinepraktiken zu Mir zu kommen, unbarmherzig, und dies ist nicht Meine Kirche.

Meine Kinder sehen Mir nicht in den Augen, um nicht zum Opfer des Gewissens zu werden, das sie aufruft, nicht mehr zu sündigen. Sind sie sich bewusst, wie viele Brüder vom Bösen besessen sind und in Augenblicken gegen das Leben derer herziehen, die ihnen am nächsten sind? Dies ist für diese Generation normal.

Ihr lebt nur Augenblicke von einem Krieg der Mächte entfernt, der die Menschheit in ihn verwickeln wird, und ihr kehrt nicht um, betet nicht, ruft Mich nicht an, erinnert euch nicht an Mich.

Der Boden, auf dem Ich geboren wurde, wird erneut Schmerzen erleiden, vergessend, dass die Macht nicht irdisch, sondern geistig ist.

Die Menschheit erlischt, sie ist nicht daran interessiert, sich Mir zu nähern, und daher ist der Mensch in seinen Handlungen hart geworden. Sie werden dazu kommen zu glauben, Mich nicht brauchen und beseitigen Mich aus ihrem Leben, aber sie vergessen, dass Mein Heiliger Geist, obwohl zerknirscht und gedemütigt, in jedem von euch wohnt. (Eph 4,30) Dies ist die Größe Meiner Liebe, daher habe Ich euch gewarnt, damit ihr angesichts des Bösen aufmerksam bleibt und keine leichte Beute werdet.

Meine armen Kinder! Ihr nennt Mich apokalyptisch, weil Ich euch über die bevorstehenden Ereignisse warne, welche die Frucht der bösen Taten und Handlungen sind. Ich erhielt keine Antwort wie in Ninive, stattdessen haben sie sich auf Mein Wort gestürzt wie Wölfe auf ein Lamm.

Hungernde Völker lehnen sich gegen ihre Unterdrücker auf; in von den Mächten stumm gehaltenen Ländern sterben Kinder, dann wird der Mensch vor Hunger wahnsinnig und begeht noch nie zuvor gesehene Grausamkeiten.

Mein geliebtes Volk, wie Brennstoff, der in der ganzen Erde gespeichert ist, wirkt der scheinbare Frieden in diesem Moment. Die Aufstände auf der ganzen Welt sind Vorboten dessen, was als Funke das atomare Feuer des Dritten Weltkrieges entfachen und Leben ausrotten wird. Es ist eine Hand, die sich mit einer so schädlichen Geschwindigkeit erheben wird, wie sie der Mensch noch nie gesehen hat. Es wäre besser gewesen, dass der Mensch, der die Vernichtung eines großen Teils der Menschheit entscheidet, niemals geboren worden wäre! Ich vergesse Mein Volk nicht, Meine Himmlischen Legionen werden eingreifen, damit die Unschuldigen nicht untergehen.

Ich habe euch an eure Pflichten als Meine Kinder erinnert. Wehe dem, der noch lau bleibt oder Meine Taten der Liebe verachtet! Wehe dem, der einen Meiner Auserwählten misshandelt! Wehe dem, der einem Unschuldigen die Hoffnung stiehlt!

Japan wird von seiner eigenen Schöpfung überflutet werden, dieses geliebte Volk wird der Strahlung zum Opfer fallen, die die Welt weiter verschmutzen wird.

Italien beleidigt Mich ohne nachzudenken, es wird beben. Es wird von denjenigen überrannt werden, die seinen Boden betreten.

Mein Volk wird neue Gebote annehmen und Ich werde es beklagen. Es wird zu dem Zeitpunkt sein, in dem der Thronräuber Mein Volk überraschend einnimmt und mit Grausamkeit unterdrückt.

Die Verbrechen der Abtreibung sind der größte Schmerz, mit dem ihr Mich verletzt.

Aus dem Universum kommt für die Menschheit das Leiden.

Dieses ist der Augenblick ...

Die Gottesmutter empfängt Meine Kinder und entreißt sie dem höllischen Drachen. Es wird die Gottesmutter sein, die gemeinsam mit Meinem Friedensengel und Meinen Legionen den Thronräuber von Meinem Volk vertreiben und es aus der Sklaverei befreien wird.

Mein geliebtes Volk, wendet euch an eure Schutzengel, eure Weggefährten, Beschützer und Verteidiger, damit sie euch führen und euch in schwierigen Momenten beistehen. Betet und bittet eure Schutzengel um Hilfe. Sie sind bereit, um euch beizustehen. Vergesst sie nicht, Ich rufe euch auf, den Erzengel, den Heiligen Michael anzurufen.

Ihr seid nicht allein, Ich liefere euch nicht den Händen der Feinde Meines Volkes aus, aber Mein Volk muss Unserer Heiligen Dreifaltigkeit treu bleiben, beten und das Gesetz für Meine Kinder erfüllen.

In jedem Segen gebe Ich euch das Unterpfand und mehr. (2 Kor 1,22) Euer Jesus.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

 

Botschaft der Heiligen Jungfrau Maria an Ihre geliebte Tochter Maria des Lichts.

2. März 2018

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, möge das Licht Meines Herzens euch stets leuchten, damit ihr euch nicht von Meinem Sohn trennt. Als Königin und Mutter halte Ich Fürsprache für jeden von euch.

Geliebte Kinder, Ich wende Mich gemäß dem Willen der Dreifaltigkeit und der göttlichen Liebe an euch. Ich rufe euch auf, eure Sinne zu erneuern, damit ihr sie vom Irdischen trennt, das den Menschen unaufhörlich verfolgt, insbesondere durch das Fleisch, so dass er große Abscheulichkeiten verübt.

Satan hat die Menschheit in die von ihr ersehnte Zügellosigkeit getrieben, um dem Antichristen den Nährboden zu bereiten.

Im Laufe der Geschichte der Menschheit gab es Antichriste, die Nationen gegeißelt, Millionen von Menschen den Tod gebracht und unter Missbrauch menschlicher Geschöpfe unvorstellbar abscheuliche Taten begangen haben. Diese Antichriste haben große Nationen ins Martyrium gestürzt, grausame Experimente mit dem Menschen angestellt, Katastrophen und teuflische Übergriffe herbeigeführt. Einige Nationen und Völker sind Zeugen dieses Verhaltens. Sie litten unter den Missetaten dieser Antichriste, die den großen Antichrist erahnen lassen, der nicht nur für einige Länder sondern für die ganze Welt zur Geißel werden wird.

Dass die meisten Regierungen weltweit zu großen Weltorganisationen gehören, ist eine der Strategien der Freimaurerei, der Illuminaten, der Mächtigen der Welt, die das Ziel verfolgen, die Neue-Welt-Ordnung einzuführen, in der die Religion des Antichrist – der Satanismus – herrschen wird.

Die Weltwirtschaft wird die des Antichrist sein. Die Gesundheit wird von der Unterstützung gegenüber dem Antichrist abhängen. Alle werden frei sein, wenn sie sich dem Antichrist ausliefern. Man wird ihnen die Nahrung bereitstellen, wenn sie sich dem Antichrist hingeben. Das ist die Freiheit, der sich diese Generation hingibt: Die Unterwerfung gegenüber dem Antichrist.

Ihr bewirkt ein ständiges Leiden Meines Sohnes, da ihr voller Verachtung gegenüber dem Leben so vieler Unschuldiger seid, denen man den Tod bringt. Die ungehindert zugelassenen Abtreibungen entsprechend der Verachtung des Lebens sind schwere Sünden gegen den Heiligen Geist.

Die Frau hat ihre Scham verloren. Ihre Bekleidung in den Städten tendiert zur völligen Entblößung und der Mann wird zu einem schrecklichen, menschlichen Raubtier, das auf das Fleischliche fokussiert ist. Der Mensch ist allem Fleischlichen zugewandt und ist ihm gegenüber nachgiebig, wobei er vergisst, dass je mehr er es zulässt, in diesen Zustand versetzt zu werden, desto stärker er von den gefallenen Engeln ergriffen wird, die auf Erden sind und die Menschheit fortwährend in Versuchung führen.

Ihr befindet euch in einem sehr gefährlichen Augenblick, in dem das Heilige nicht mehr heilig ist, das Profane nicht mehr als profanes gilt, die Sünde keine Sünde ist und der Gehorsam vom Ungehorsam gegen Meinen Sohn überschattet wird.

Die Frau verachtet Mich, da sie Zügellosigkeit wünscht, und Ich werde in karnevalesken, skandalösen Szenen und als Sünderin dargestellt. Mir tun diese Menschen leid und Ich suche nach ihnen aus großer Liebe. Sie sind Gefangene des Bösen und wenn heute ein Heiliger Priester den Ritus des Exorzismus bei ihnen anwenden würde, würden die Dämonen zur Überraschung aller entfliehen.

Diese Generation lebt in Zeiten vor der Ankunft des großen Überbringers der größten Katastrophe, die die Menschheit seit ihrer Bestrafung durch die Sintflut erlebt hat. Diese Ausschweifungen, mit denen die Menschheit lebt, sind Bestandteil des hinterlistigen Plans des Teufels, Seelen an sich zu reißen.

Die Freiheit, an die die Menschheit appelliert, ist dieselbe, die diese Generation ins Chaos, in die Abkehr von Gott und letztendlich in die Missachtung des Göttlichen Gesetzes, der Sakramente und der Werke der Barmherzigkeit stürzt.

In diesem Moment warnt der Himmel den Menschen weiterhin vor der Sünde und ihren verschiedenen Ausprägungen, durch die das Volk Gottes getäuscht wird.

Noch ist nicht alles verloren, denn es gibt Seelen, denen es nach der Liebe Gottes dürstet ...
Seelen, die sich der Liebe Gottes hingeben ...
Seelen, die den Willen Gottes tiefer ergründen, um auf dem stürmischen Weltmeer der Sünden zu überleben ...
Seelen, die ein Wort, eine Geste, einen Aufruf brauchen, um sich zur Umkehr zu entschließen ...
Seelen, die unermüdliche Kämpfer gegen das Böse sind ...
Seelen, die irgendwann umkehren werden ...

Ihr erhält keine Neuerungen oder Änderungen in Bezug auf die Heilige Schrift. Ihr erhält ständige Warnungen, um aufzuwachen und euch nicht im Schlund der Hölle zu verlieren.

Dies ist der Moment, vor dem Ich euch bei Meinen vorherigen Erscheinungen gewarnt habe. Dies ist der gefährlichste Moment für euch als Menschheit. Aus diesem Grund und trotz all der Ungläubigkeit und des Spotts gegenüber den Rufen aus dem Hause des Vaters, wird der Himmel nicht verstummen.

Ihr müsst die Beziehung zum Hause des Vaters stärken, müsst mit dem Herzen beten, müsst in Verbindung mit Meinem Sohn leben und Ihn gebührend vorbereitet empfangen, müsst immerzu bei Meinem Sohn bleiben und das Gesetz Gottes erfüllen.

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, der Kommunismus schrumpft nicht, sondern wird größer und gewinnt an Macht. Lasst euch nicht verwirren, wenn man euch das Gegenteil erwähnt.

Der Kirche Meines Sohnes wird großes Leid widerfahren. Italien wird von der Natur überrascht und infolge eines Vulkanausbruchs zum Opfer des Grauens werden.

Die Provokationen im Mittleren Osten werden aufhören (nur) mehr Provokationen zu sein.

Die Läuterung der Vereinigten Staaten setzt sich fort. Die Natur gönnt keine Ruhe und ein Beben warnt diese Nation.

England wird eine Tragödie erleben. In Frankreich und Spanien wird der Terrorismus weiterhin Waffe des Leids sein.

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, wendet euch nicht von Meinem Sohn ab. Ruft nach Mir und Ich werde sofort kommen. Bittet um den Schutz eurer Weggefährten (Schutzengel) und die Fürsprache der Heiligen. Dies ist der Moment der Wehe-Rufe! (Offb. 8,13)

Mein Herz ist die Arche des Heils. Kommt zu Mir und Ich werde euch unmittelbar aufnehmen. Ich liebe euch. Mutter Maria.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

 

Botschaft der Heiligen Jungfrau Maria an Ihre geliebte Tochter Maria des Lichts.

10. März 2018

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, Ich segne euch mit Meiner Liebe. Ich fordere euch auf, diesem Meinem Aufruf Beachtung zu schenken.

Die Menschheit ringt zwischen Gut und Böse, zwischen Wahrheit und Lüge, Gehorsam und Ungehorsam, Freiheit und Ausschweifung, Leben und Tod.

Der Mensch lebt in völligem geistlichen Vergessen, in Nichtigkeit gegenüber Gott, die von einer Gefahr zu einer der größten Bedrohungen für Meine Kinder geworden ist. Dies ist einer der schwerwiegendsten Faktoren für die Persönlichkeitsstörungen, unter denen ein Großteil der Menschheit leidet und der den Menschen in ein gottloses Geschöpf verwandelt hat. Der Mangel an Spiritualität ist das Resultat der Ablehnung gegenüber der Anwesenheit Gottes im Leben.

Diese Generation erlebt den Moment des Vergessens und dessen Folgen:
Gott zu vergessen bedeutet, sich gegen Gott aufzulehnen ...
Gott aus seinem Leben zu verbannen bedeutet, sich gegen Gott aufzulehnen ...
Gegen das Gesetz Gottes zu verstoßen bedeutet, sich gegen Gott aufzulehnen ...
Den Willen Gottes zu missachten bedeutet, sich Gott zu widersetzen ...
Seinem Nächsten Böses anzutun bedeutet, sich Gott zu widersetzen ...
Seinem Nächsten den Tod zu bringen bedeutet, sich Gott zu widersetzen ...

Die Barmherzigkeit, Wahrheit, Erfüllung der Gebote und Sakramente nicht zu praktizieren bedeutet, sich Gott zu widersetzen.

Sich Gott zu widersetzen bedeutet Auflehnung, Ungehorsam, Gleichgültigkeit gegenüber Gott und Aufgeschlossenheit gegenüber dem Feind der Seele, der jeden von euch mit seinen teuflischen Werken beeinflusst, um die Unschuld auf Erden auszulöschen, die Menschheit schnell altern zu lassen und die Kindheit zu vernichten.

Die Vergötterung materieller Werte ist eine schwerwiegende Seuche, die den Menschen befallen hat, und der Wettstreit um materiellen Besitz hat dazu geführt, jeden Rest göttlicher Liebe im Menschen zu verdrängen. Seit Generationen wurde dieser Plan Stück für Stück und heimlich in die Menschheit eingeschleust, die das akzeptiert, was ihr Ausschweifung verspricht.

Freiheit ist nicht das gleiche wie Ausschweifung, Kinder. Ihr habt die Ausschweifung akzeptiert, daher betrachtet ihr das als Normalität, was in Wirklichkeit eine Widersetzung gegen den Willen Gottes bedeutet.

Gott ist Liebe, ist Vergebung, ist Barmherzigkeit. Gott ist nicht Ausschweifung, nicht Ungehorsam, nicht Auflehnung, nicht Sünde. Gott vergibt dem reuigen Sünder, doch billigt Er die Sünde nicht, während das Gute oder das Böse im Menschen von dessen freiem Willen abhängig ist.

Der Mensch hat den wahren geistlichen Weg entwertet, indem er sich falschen Lehren hingegeben hat, die nichts anderes als den Weg darstellen, der dem Antichrist geebnet wird.

Liebe Kinder, es gibt nur wenige, die sich danach sehnen, den geistlichen Weg zu gehen. Stattdessen wollen viele alles, was sie sehen, besitzen, wodurch sie dem Gott des Geldes dienen.

Der Mensch ist in seinen Taten und Werken unberechenbar, da der Teufel nicht ruht und euch beeinflusst, wenn ihr euch innerlich schwach fühlt und nicht so wirkt und handelt, wie Mein Sohn es euch lehrt. Wer von den Dämonen beeinflusst wird, begeht immer wieder die gleichen Fehler und wendet sich gegen Meine Kinder, um sie zu mindern.

Die Menschheit lebt in einem Umfeld der Unreinheit, ohne Geistlichkeit, ohne den Wunsch nach Gutem. So wächst die Unbeständigkeit im Menschen, dessen Taten und Reaktionen für ein Geschöpf, das sich gegen Gott wendet, unverständlich sind. Das Umfeld, in dem sich der Mensch entwickelt, ist in diesem Moment charakteristisch für denjenigen, der hauptsächlich nach persönlicher Zufriedenheit und nicht nach Gemeinwohl strebt. Das menschliche Ego hat sich mit den Taten des Bösen verbündet und wird von ihnen beherrscht. Meine Kinder haben sich widersetzt, Erfüller der Liebe zu sein und allem Bösen zu widerstehen.

Mein Sohn möchte nicht, dass Seine Kinder religiöse Fanatiker sind, sondern:
Kinder, die nach Seinem Beispiel leben, wirken und handeln ...
Kinder, die nach mehr Geistlichkeit im Leben suchen ...
Kinder, die die Gebote leben und die Sakramente lieben ...
Kinder, die genauso wie Er nach Seelen dürsten ...
Kinder, die Ihn in Geist und Wahrheit lieben.

Lebt nicht wie die Ignoranten, vergesst nicht, dass je mehr vom Frieden gesprochen wird, desto näher der Krieg bevorsteht. Die Dämonen haben die Menschheit mit niedersten Instinkten überschüttet, und dazu gehört der Wunsch nach der Weltherrschaft.

Kinder, ihr werdet getäuscht, ohne mit euch ehrlich umzugehen. Die hohen Herrscher der Welt sagen dieser Generation nicht die Wahrheit. Täten sie es, so würden sich viele der Abtrünnigen zur Umkehr entschließen!

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, die Stadt der Lichter ist ein Zentrum der Attraktivität und sie wird es auch für deren Zerstörung sein. Die Vereinigten Staaten leiden weiter.

Der Nahe Osten wird mit Härte behandelt und wird darauf reagieren.

Durch große, nie dagewesene Ereignisse ermahnt die Natur den Menschen weiter. Erdbeben werden sich auch weiterhin von einem bis zum anderen Ende der Erde ausbreiten.

Die Kirche Meines Sohnes wird durch die Macht des Bösen, die insbesondere die Vorherrschaft anstrebt, weiter verfolgt.
Die Kirche Meines Sohnes ist eine Mutter, die alle ihre Kinder liebt, ohne das Streben nach Sünde gutzuheißen.
Die Kirche Meines Sohnes muss die Heiligkeit des Volkes Meines Sohnes und vor allem die Heiligkeit der Geweihten Meines Sohnes und Meiner bevorzugten Kinder, die ihr konsequent folgen, gewährleisten.
Die Kirche Meines Sohnes befindet sich in einem kritischen Moment, in dem der Einfluss des Bösen Verwirrung geschafft hat, bis er das Schisma herbeigeführt haben wird.

Meine Kinder, als Mystischer Leib werdet ihr leiden. Eine Nachricht von der Hierarchie der Kirche wird euch schockieren. Betet, nährt euch mit dem Leib und Blut Meines Sohnes.

Betet für diejenigen, die die Gabe des Lebens verachten. Betet für diejenigen, die als Märtyrer sterben. Betet für die Schutzlosen und überbringt euren Nächsten das Wort des Himmels, wenn der rechte Moment gekommen ist, denn was der Mensch ins All geschickt hat, wird wieder auf die Erde niedergehen und schwere Schäden anrichten, wie wir es euch vor Jahren angekündigt haben.

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, angesichts der Verwirrung und Abirrung lebt ihr in Unruhe und Rastlosigkeit. Ihr lebt in politisch unsicheren Zeiten, in schamloser und widernatürlicher, sexueller Verkommenheit.

Der Anker, der das totale Chaos und den Aufstieg des Antichrist verhindert, wird eingeholt und die Menschheit wird das erleiden, was sie auf sich gelenkt hat.

Doch das Volk Meines Sohnes wird von den Himmlischen Heerscharen und von dieser Mutter, die es beschützt, gerettet werden. Die Mächte des Bösen werden nicht die Oberhand behalten. Es ist der Wille Gottes, dass diese Mutter Ihre Kinder nicht verliert und sie beschützt.

Fürchtet euch nicht, Kinder. Ich bin eure Mutter und begleite euch nach dem Willen Gottes. Meine Mutterschaft bleibt lebendig. Ich segne euch. Mutter Maria.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

 

Botschaft Unseres Herrn Jesus Christus an Seine geliebte Tochter Maria des Lichts.

15. März 2018

Meine geliebten Kinder: Ich liebe euch alle. Ich vergebe jedem, der bereut und den festen Vorsatz zur Besserung fasst.

Ich liebe den reuigen Sünder.
Ich liebe diejenigen, die dafür kämpfen, auf Meinem Weg zu gehen und sich gegen die Widrigkeiten zu stellen.
Ich liebe die Gläubigen, die ihr menschliches Ego überwinden, um die notwendige Klarheit derjenigen zu erreichen, die wirklich Meine Kinder sind.
Ich liebe die Barmherzigen, die Bescheidenen, diejenigen, die keine Verleumder ihrer Nächsten sind.
Ich liebe diejenigen, die als Mein Ebenbild handeln.
Ich liebe diejenigen, die ihren Weg fortsetzen, ohne sich durch Hindernisse aufhalten zu lassen.
Ich liebe die Weisen, die den Frieden überall suchen und nicht zulassen, dass sich Ideen, Handlungen und Werke von anderen durchsetzen und ihre Herzen beunruhigen.

Wie viele von euch urteilen über Mein Wort in Bezug auf die Einflüsse ihrer Umwelt, ihrer Vorlieben und falschen Urteile, die sie um sich werfen! Meine Kinder respektieren und schützen Mein Wort mit großem Ernst, Wissen, Authentizität, Unparteilichkeit und finden so Mein Wort der Liebe, Mein Wort der Ermahnung.

Mein Wort der Warnung.
Mein Wort des Aufrufes zur Bekehrung des Menschen.
Mein Wort der Einheit in Meinem Volk.
Mein Wort der Liebe zu Meinen Kindern.
Mein Wort gegen die Sünde, die derzeit vorhanden ist und Mich ernsthaft beleidigt.
Mein Wort, das die geradlinige Moral aufzeigt.
Mein Wort der Hoffnung auf ein besseres Leben, das die Unmoral benennt und als Sünde bezeichnet, was Sünde ist.
Mein Wort, das ohne Unterbrechung zu Einheit und Brüderlichkeit aufruft.
Mein Wort, das der Menschheit die Verantwortung ihrer Zukunft aufgrund ihrer ungebührlichen Handlungen und Taten antizipiert.
Mein Wort, das die Richtung derjenigen bezeichnet, die sich freiwillig an die Sünde gekettet haben, die sie ruft.
Mein Wort aus Meinem Mund aus Barmherzigkeit für die abgestumpfte Menschheit.
Mein Wort, das nicht beleidigt, nicht erlahmt, nicht aufhört und sich nicht begrenzt.
Mein Wort, das wahrhaftig und gerecht ist und denjenigen den Weg weist, die weiter zu gehen wünschen, nicht mit menschlicher Kraft, sondern in Meinem Willen, um nicht zu erlahmen.

Ich liebe die Sünder, die Reue zeigen und warte auf diejenigen, die noch nicht bereut haben, obwohl sie Mir Schmerzen verursachen und Mich beleidigen. Ich warte bis zum letzten Augenblick des Lebens des Menschen, dass er Mich aufsucht.
Ich bin traurig über diejenigen, die sich für weise halten, Beleidigungen in den Wind oder gegen Meine Kinder streuen, die an Unwissenheit leiden und deshalb den Worten nachlaufen, die ihnen intelligent erscheinen, auch wenn dies die absurdesten sind, die jemals ausgesprochen wurden.
Ich bin traurig über diejenigen, die Mein Wort beurteilen, es als Infamie oder Drohung oder von Meiner geliebten Prophetin als erfunden einstufen.
Ich bin traurig über diejenigen mit höheren Positionen innerhalb Meiner Kirche, die wie früher a priori über das urteilen, was denjenigen die Augen öffnet, die das Drängen Meines Wortes brauchen, damit sie sich für die Bekehrung entscheiden.
Ich trauere um die vielen Meiner Kinder, die sich verwirrt von Meiner Kirche abwenden und falsche Ideologien annehmen, die sie in den Abgrund führen.
Ich trauere, weil sich Meine Kinder von Mir und der Gottesmutter entfernt haben.
Ich trauere angesichts der Verachtung Meiner Kinder für das, was sie an Mein Reich erinnert.
Ich trauere aufgrund der Missachtung Meiner Warnungen, die nicht Drohungen sind, sondern aus Liebe geschehen, damit sie sich vorsehen.

Mein geliebtes Volk, der Moment der Momente hat sich auf der Erde eingepflanzt; es ist der Riese des Unglaubens, der Liberalität, der Unmoral, Meiner Verleugnung, der Akzeptanz der Sünde, des Verderbens der Seelen und des Tötens Unschuldiger, damit das Land des Teufels immer weiter gedüngt wird und größere Gräuel erzeugt.

Der Plan des Bösen wird durchgeführt, ohne dass Meine Kinder ihn analysieren. Der Teufel ist darauf angewiesen, dass es auf der Erde keine Unschuldigen gibt, da er die Unschuld hasst, er übergibt sich angesichts von Unschuld und daher ist es für ihn notwendig, dass sie sich nicht vermehrt.

Mein geliebtes Volk, Frieden erzeugt Frieden, Zwietracht erzeugt Zwietracht. Meine Kinder erzeugen Frieden, beherrschen ihre Impulse, beherrschen ihre Urteile und sind nachsichtig.

Meine Kinder wollen Mir näher kommen ohne ihren Stolz beiseite zu legen. Dies ist nicht der Weg, der zu Mir führt, es ist nicht der elegante Gang desjenigen, der denkt, besser zu sein als andere, oder desjenigen, der ungeduldig und unversöhnlich ist. Wie viele bereiten sich auf Krieg vor und stürzen sich auf diejenigen, die sie für schwach oder für mächtiger als sie selbst halten!

Mein Volk, Ich will, dass ihr dieses Wort von Mir nicht vergesst: Wer ein stabiles Gebäude gebaut hat, den wird nichts zerstören. Angriffe können ihm nichts anhaben, wenn das Gebäude im Inneren Meiner Kinder stabil ist. Und Meine Kirche ist stabil und die Mächte der Unterwelt werden sie nicht überwältigen. (Vgl. Mt 16,18)

Mein geliebtes Volk, ihr wisst nicht, ob dieser Aufruf von Mir der letzte ist, den ihr lest. Kein Mensch kann sicher sein, dass er morgen noch am Leben sein wird. Ich wiederhole daher Meinen Aufruf, nicht zu erlahmen und dem Bösen nicht nachzugeben und dieses Mein Wort weiterzugeben, das nicht im Widerspruch zu dem steht, was bereits in der Heiligen Schrift enthalten ist.

Mit diesem Wort sichere Ich euch den Weg. Die Erde wird vom Stern Sonne bedroht, bis diese eure Technologie einstürzen lässt. Die Strahlen der Sonne werden dem Menschen eine neue Krankheit in seiner Psyche und auf seiner Haut verursachen. Ich habe euch aufgerufen, euch nicht der Sonne auszusetzen, sie ist krank.

Ich bitte euch, für Ecuador zu beten, es wird beben.

Kolumbien beleidigt Mich ernsthaft und behebt dies nicht, sondern vermehrt die Sünde, es leidet, es leidet.

Guatemala leidet unter dem großen Koloss und seine Erde erbebt.

Der Teufel kämpft gegen die Frau und der Mann lässt zu, sich benutzen zu lassen, um die Frau zu töten. Angesichts einer für die Menschheit wichtigen Nachricht wird sie nicht wissen, was sie denken soll.

Mein geliebtes Volk, dies sind Momente eurer Urteilsfähigkeit. Trennt euch nicht von Mir, empfangt Mich, betet und geratet nicht in Versuchungen.

Bereitet euch angemessen auf die Karwoche vor. Es werden große Ereignisse eintreten, Meine Kinder müssen aber den Glauben an Unsere Heiligste Dreifaltigkeit und an die Heiligste Gottesmutter bewahren.

Ich segne euch. Ich befreie euch von allen Fesseln, kommt zu Mir. (Mt 11,28) Ich liebe euch. Euer Jesus.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

 

Botschaft Unseres Herrn Jesus Christus an Seine geliebte Tochter Maria des Lichts.

18. März 2018

Geliebte Kinder Meines Herzens, Mein Herz pocht für jeden von euch, für die, die Mich lieben, und die, die Mich nicht lieben. Ich hüte euch als großen Schatz, bewacht von Meinen Himmlischen Heerscharen. Ich möchte nicht, dass irgendjemand sich abwendet.

Wenn einer von euch sich von Meinem Herzen abwendet und beschließt, Mich nicht zu lieben, bin Ich ein König, der verachtet wird.

Mein Kreuz ist das Zeichen Meines Sieges, und in ihm sind alle Meine Kinder enthalten. Jedes Meiner Kinder bildet das Holz, das Ich auf Mich nahm, um euch von der Sünde zu erlösen.

Alle gehören zu Meinem Volk und zu ihm wende Ich Mich ohne Unterschied.

Ich habe euch von der Sünde erlöst, doch ihr müsst euch von der Sünde abwenden, müsst eure begangenen Sünden bereuen und jede Versuchung überwinden, damit ihr nicht immer wieder die gleichen Fehler begeht, denn wer nicht versucht, sich zu bessern, läuft Gefahr, an der Sünde immerzu Gefallen zu finden.

Durch Mein Wort zeige Ich euch alles, was geschehen wird, nicht um es zu ignorieren und zu vergessen, sondern um diesen ständigen Wunsch nach Rettung zu bewahren, indem das Gewissen wach gehalten und das Herz bereit bleibt, nach Meinem Willen zu leben.

Diese Generation muss ständig auf Mich hören, damit keine Seelen mehr verloren gehen. Es ist dringend notwendig, dass Meine Priesterkinder häufiger über Meine Lehren predigen, die weder der Sünde offen gegenüberstehen noch den Sündiger vergessen. Allerdings möchte Ich sehr wohl, dass Mein Volk sich bewusst macht, dass Ich es liebe und niemanden verlassen werde, der mit endgültiger Reue zu Mir kommt.

Ich bin Liebe und bin es für alle. Ich bin nicht Ausschweifung, weshalb Ich so sehr darauf bestehe, dass ihr euch nicht verwirren lasst. Das Geschöpf, das nicht bereut und in ständiger Sünde lebt, ist vom Bösen gefesselt.

Diese Generation befindet sich in einem ekelerregenden Zustand, aufgrund der Sünde, in der sie verharrt und die sie nicht hinter sich lassen möchte, obwohl Ich ihr Mein Reich biete.

Große Konzerne haben seit Jahren Strategien entwickelt, um die Weltbevölkerung auf die Desorientierung und die Rebellion, in der sie sich befindet, und das Chaos, das sich in Meinem Volk ausbreitet, vorzubereiten.

Mein geliebtes Volk, ignoriert nicht länger, dass solange ihr für den Bösen wirkt und handelt, dieses Böse von euch verbreitet wird, sich mit dem Bösen anderer Geschöpfe verbindet und Naturkatastrophen für die Menschheit herbeiführt, indem Himmelskörper auf die Erde gelenkt werden.

Die gesamte Schöpfung ist Meinem Vater gehorsam und ihr seid ungehorsam, lehnt euch auf und ignoriert die Folgen dieses Ungehorsams für die Menschheit, wie zu den Zeiten Noahs.

Ihr Kinder besitzt die Technologie, macht Fortschritte in allen Bereichen der Wissenschaft, doch macht ihr weiter, ohne zu wissen, wie die Seele gerettet werden kann. Ihr wollt nicht in Mich eintauchen, um Geschöpfe zu sein, die sich nach Stille sehnen und bei Mir zu sein. So wünsche Ich, dass jeder, der dieses Mein Wort liest, sich prüft und die Gewissheit hat, dass ungebührliche Taten vor Mir nicht verborgen werden können.

Es ist nicht erforderlich, dass Ich Meine Hand erhebe, damit diese Generation geläutert wird. Ihr werdet euch selbst läutern. Ihr habt einen Teil der Wissenschaft dazu genutzt, um Artefakte zu schaffen und euch selbst zu zerstören. Ihr habt die Wissenschaft zur Selbstzerstörung genutzt. Alle Herrscher der Mächte der Welt kennen das Schicksal dieser Generation, wenn ein einzelnes Land Atomwaffen einsetzt.

Mein geliebtes Volk, mehr und mehr Länder folgen der Ausbreitung des stillen Kampfes. Sie haben alle Mittel geschaffen, um den Großteil der Weltbevölkerung krank zu machen. Der Mensch hat sich in ein erbarmungsloses Geschöpf verwandelt, das nach Macht dürstet; und über die Luft werden viele durch die Hand des Menschen erkranken. Nicht alles, was ihr ins All habt aufsteigen sehen, diente zu Forschungszwecken.

Ihr fürchtet, was ihr nicht kennt und habt vergessen, dass wenn der Mensch sich bedroht fühlt, er nicht wieder zu erkennen ist und schlimmer als ein Tier reagiert.

Tut jetzt Buße!

Große Läuterungen breiten sich weiter auf der ganzen Erde aus. Zu einem anderen Zeitpunkt werden große Sonnenstürme die Erde erreichen und ihr werdet über keine Kommunikationsmittel verfügen. Angesichts dieser Ohnmacht verliert der Mensch den Verstand, so wie er ihn durch den Niedergang der Weltwirtschaft verlieren wird.

Die Natur überrascht den Menschen weiter. Der Vulkan Vesuv wird erneut Grund zur Sorge sein. Das Klima wird stärker schwanken.

Betet für die Ostküste der Vereinigten Staaten.

Dies ist ein Moment der Drangsal für die Menschheit, doch die Menschheit lebt in Zügellosigkeit und ist sich dessen nicht bewusst gewesen, weshalb sie geläutert werden wird. Vom Meer wird Schaum (Gischt) aufsteigen und auf die Erde vorstoßen.

Betet für Kolumbien, denn das Land wird leiden. Sie haben sich gegen Mich aufgelehnt.

Betet für Ecuador, denn dieses Volk wird erschüttert werden.

Mein geliebtes Volk, kehre auf den Weg zu Mir zurück. (Vgl. Lk 15,18) Du wirst nicht vor verschlossener Türe stehen. Lasse dich nicht verwirren. Einige Meiner Kinder fragen sich: "Woher weiß ich, was der Wille Gottes ist?" Kinder, es steht im Gesetz Gottes geschrieben. Das ist der Wille Gottes, missachtet ihn nicht.

Hofft voller Zuversicht und bleibt standhaft, wenn ihr Nein zur Sünde sagen müsst. Gehört zu denen, die Gutes verbreiten und das Gute auf die Menschheit lenken.

Seid demütig, nicht hochmütig, da der Teufel diese sucht. Gehorcht Meinen Rufen zur Bekehrung, wendet euch nicht von Mir ab, kommt, um Mich zu empfangen, sprecht mit Mir, denn Ich höre euch zu.

Erkennt Mich, damit ihr sichere Kinder der Wünsche eures Vaters seid und nicht vom Weg abkommt.

Mein geliebtes Volk, jeder hat einen Platz in Meinem Herzen. Sagt nicht, dass ihr Mich liebt, wenn ihr nicht mit euch selbst und eurem Nächsten in Frieden lebt.

Ihr Lieben, hofft auf Meinen Friedensengel und bekehrt euch, damit ihr euch Seiner Hilfe würdig erweist. Ich trage euch in Meinem Herzen, Ich liebe euch grenzenlos. Euer Jesus.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

 

Botschaft Unseres Herrn Jesus Christus an Seine geliebte Tochter Maria des Lichts.

24. März 2018

Geliebte Kinder Meines Herzens, Mein Volk ist die Pupille Meiner Augen. (Vgl. Zach 2,8) Und Ich Bin die Lampe, die euch leuchtet, damit die Finsternis des Bösen nicht die umhüllt, die sich noch retten wollen.

In diesem Moment rufe Ich Meine Kinder, sich nicht verwirren zu lassen.
Das Gebet darf nicht enden ...
Das persönliche Opfer darf nicht beiseite gelassen werden ...
Der Gehorsam ist die kostbare Perle, die die Geschöpfe kennzeichnet, die Meinen Spuren nachfolgen ...
Und die Liebe ist das Siegel desjenigen, der sich Mir anvertraut ...

Das laue Geschöpf ist ein fruchtbarer Boden für das Böse, um auf ihm alles anzubauen, was ihn von Mir abbringt. Wer sich nicht ändern will, tut dies nicht, weil er es nicht kann, sondern weil er sich nicht bemühen will.

Der Mensch ohne Gewissen gehorcht nicht und verkleidet sich mit allem, was er zur Hand hat, mit seiner Hingabe zu den weltlichen Lastern und Freuden, mit denen er lebt. Er nimmt Mich nicht ernst, vergisst Mich, wenn es ihm passt, um dem menschlichen Ego zuzusagen, das sich nach menschlichem Willen von Mir abwendet.

Wie sehr leide Ich unter den Vergehen, die die in Laster versunkenen Geschöpfe immer wieder gegen ihr eigenes Leben verüben! Diejenigen, die sich in diesem Heiligen Gedenken in die Laster flüchten, sind halb lebendige Geschöpfe: In einem Augenblick ernähren sie sich von Mir, doch reicht oder befriedigt es sie nicht, und so suchen sie das Alltägliche, das sie in Zustände versetzt, in denen der Geist erlahmt, denn sie ergeben sich dem Ungehorsam mit ihrem Geist, ihrem Denken und ihrem Herzen.

Die Ausschweifung tut Mir weh und beleidigt Mich sehr. Wer in Ausschweifung lebt, lebt von den Versprechungen eines Tages und danach wird alles vergessen.

So wie ihr Meine Rufe, aufzuwachen, leichtfertig nehmt, so nehmt ihr alles, was sich auf Mich bezieht, leichtfertig hin, und ihr habt Mich auf den letzten Platz gestellt.

Die Welt und ihre Machenschaften bieten ein Freudenleben voller Vergnügungen, doch von ewigem Schmerz geprägt, wenn ihr euer Leben nicht ändert. Die Sünde ist der Weggefährte der Mehrheit, wenn sie die Ordnung des Ewigen Gesetzes verletzt und sie in die Ebene der wilden Tiere fallen lässt. Das Chaos des Menschen beim Eintritt in die Sünde bringt ihn dazu, dass er infolge einer schweren und schlechten Wahl umsonst leidet.

Wohl kennt ihr das Gute und das Böse. Die Entscheidung ist persönlich, daher rufe Ich euch auf, den Glauben zu stärken, euch zu stärken, um Mich angemessen vorbereitet zu empfangen. Mein Volk muss vom Göttlichen Willen leben, damit es den freien Willen liebt, in Mir zu leben, und Meinem Willen nicht entgegensteht. Mein Wille ist, dass alle gerettet werden (vgl. 2 Petrus 3,9), doch Mein Wille verlangt, dass der Mensch es wünscht, gerettet zu werden.

Ihr gedenkt Meiner Passion, die allezeit vor euch liegt ... und ihr seht sie nicht, weil jeder nach seinem menschlichen Willen lebt, so sehr, dass dieses Gedenken der Vorwand ist, die alten Sünden zu erneuern.

Ich liebe euch und finde die gebührende Erwiderung in Meinem Volke nicht. Die Wunde Meiner Seite ist immer noch geöffnet angesichts der Respektlosigkeiten, der Abirrungen, des Ungehorsams und der Auflehnung gegen die Gebote.

Ich dränge Mich nicht auf. Ich gewähre Meinen Kindern die Freiheit, damit sie aus Liebe nach Mir suchen.

Mein Volk muss vor Unserer Dreifaltigkeit niederknien. Es verstreicht die Zeit des Menschen inmitten der Zerstreuung, die der Seelenfeind vor jedem von euch ausbreitet, damit ihr verloren geht und nicht erwacht.

Ihr müsst niederknien, weil ihr in der Realität, in der ihr lebt, nicht denken könnt. Die Mehrheit, Opfer ihrer Fehler, lässt ihren Fehlern freien Lauf. Die Großmächte haben kleine Länder mit gefährlichen Waffen versorgt, damit sie Teil des Chaos werden. Das Atomwaffenarsenal übertrifft das für die Zerstörung der Erde Erforderliche und trotzdem werden immer mehr bakteriologische und nukleare Waffen gebaut.

Der Mensch hat im Machtwahn die Vorstellung verloren, dass derjenige, der die Erde mit so viel Bösem überschwemmen wird, nach dem Leiden der Anzahl der Geschöpfe gemessen wird, dessen Opfer sie geworden sind.

Der Mensch hat Wunder geschaffen und zugleich seine Selbstvernichtung herbeigeführt, die so schmerzhaft sein wird, dass der Mensch es anschließend bereuen wird, so vorschnell gehandelt zu haben, indem er die ganze Menschheit auf die eine oder andere Weise leiden ließ, und die Erde wird sich erneuern müssen, damit der Mensch neue Früchte und neue Nahrung findet.

Manchmal scheint alles verloren zu sein und ihr denkt, dass die Bemühungen umsonst gewesen sind, doch es ist nicht so, Meine Kinder. Der Feind der Seele will euch entmutigen, damit ihr euch nicht weiter anstrengt. Lebt in der Gewissheit, dass ihr nicht allein seid, sondern von Unserer Dreifaltigkeit begleitet werdet.

Mein Schmerz breitet sich aus angesichts des Maulkorbs, durch den Meine wahren Werkzeuge daran gehindert werden, Meinen Willen zu verbreiten; dadurch wird die Herrschaft des Teufels über die Menschen offenbar.

Mein Schmerz wächst angesichts der Freimaurerherrschaft im Innern Meiner Kirche sowie der Macht internationaler Gremien, die abhängig gemacht werden, so zu wirken und zu handeln, wie der Teufel es ihnen vorschlägt.

In diesem Moment müsst ihr die Macht des Bösen auf die Menschheit erkennen, während ihr Mich als König auf Erden abschafft. Ihr habt vergessen, dass nur weil ihr Meine Macht vor dem Menschen abschafft, diese Vorherrschaft über alle Dinge nicht aufhört zu existieren: "Ich bin, der Ich bin." (2 Mose 3,14)

Zum genauen Zeitpunkt werde Ich Mich voller Macht erheben und alle Schöpfung wird vor Meiner Herrschaft erzittern, nicht aus Angst, sondern aus unendlicher Liebe. Alles wird erschaudern.

Die Häresien nehmen zu ...
Die Vergehen gegen das Göttliche ereignen sich überall ...
Die Abtrünnigen kommen ans Licht ...
Abscheulichkeiten werden als etwas Normales angesehen ...
Das Göttliche Gesetz zu ignorieren, wird von der Mehrheit akzeptiert ...

Kinder, das ist die Antitipation der Manifestation des Antichrist auf Erden, das ist die Antizipation der Sklaverei Meines Volkes.

Ich habe es Meinem Volk immer wieder angekündigt. Man sieht es aus der Ferne, doch Meine Kinder werden verfolgt und zum Schweigen gebracht, die Wahrheit wird gehasst und die Lüge mit Eifer empfangen.

Ich sehe bei einigen Meiner Geweihten die Abkehr vom Gebet und von ihren Pflichten, während sie sich den Freuden der Bequemlichkeit hinwenden, der Welt zusagen und ihren Zustand leichtfertig hinnehmen. Ich verlange von Meinen Geweihten ein reines Herz zu haben, voller Hingabe zum Volk und zu ihren Pflichten und vor allem, Meine Mutter zu lieben und letztendlich die Armen und Schutzlosen und in jedem Moment unermüdliche Sucher nach der Erlösung der Seelen zu sein.

Seht euch die Fortschritte der großen Nation China genau an und wie sie sich über ihre Grenzen hinweg ausgebreitet hat.

Meine Kirche gewinnt mit hoher Schnelligkeit Feinde hinzu, die die Ursache für größere Leiden sind. Italien leidet schwer.

Russland überrascht die Welt und die Vereinigten Staaten werden noch mehr geläutert.

Argentinien bricht den Faden der Vernunft.

Mittelamerika leidet, die Erde und der Geist des Menschen erzittern.

Mein Volk muss beten und wachsam bleiben, indem es sich auf die verstärkten Angriffe vorbereitet, die der Feind der Seele gegen Meine Kinder ausführen wird.

So betet, Meine Kinder, betet mit euren Taten und Werken, betet und gebt, ohne den Mut zu verlieren. Nehmt die Palmblätter und verkündet, dass Ich ein König der Macht und der Herrschaft, der Ehre und des Sieges bin, dass Ich Mich aus Liebe zu Meinen Kindern hingebe und dass Meine Kinder Mich lieben.

Ich segne euch und rufe euch zur Brüderlichkeit und zur Stille. Ich liebe euch. Euer Jesus.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

 

Botschaft Unseres Herrn Jesus Christus an Seine geliebte Tochter Maria des Lichts.

28. März 2018

Mein geliebtes Volk, Meine Liebe ruft euch. Ich nehme in Meiner Barmherzigkeit alle auf, die mit reuigem Herzen zu Mir kommen und die feste Entschlossenheit haben, ihre Werke und Taten zu verbessern.

Ich rufe euch nicht zu Unmöglichem auf, sondern dazu, dass jeder dem Willen Gottes nachkommt. (Vgl. 1 Joh 2,10; Rom 12,2; Eph 5,17)

Einige wenige Seelen, die entschlossen sind, rechtschaffen zu handeln, nach der Liebe Gottes zu wirken, werden geistlich gestärkt, je häufiger sie geben und handeln, handeln und geben.

Nicht jeder gelangt zur Erkenntnis auf diesem geistlichen Weg, doch ist die Erkenntnis erforderlich, damit ihr nicht vom Bösen getäuscht werdet.

Der heutige Mensch sinnt nicht über Meine Liebe zu jedem Meiner Kinder nach. Er fühlt sich nicht als Teil Meines Volkes, er wünscht nicht, sich auf Meinen Weg zu begeben. Ein Großteil der Menschheit hat mit dem Teufel paktiert, hat das akzeptiert, was gegen die Gebote verstößt, und verschafft sich Genugtuung damit.

In diesem Moment muss sich jeder von euch, Meine Kinder, fragen: "Was ist das Maß meines Glaubens?"

Falsche Vorstellungen, geistlich verstörende Ideologien, menschliche Fanatismen nehmen zu. Ihr akzeptiert die Gräuel in der Welt, stellt Satan an Meine Stelle. Die Begierden des Fleisches verursachen die größte Entartung und Unmoral, die es je gegeben hat. Ich höre Blasphemien auf der ganzen Welt.

Dies ist Mein verdorbenes Volk, welches Mich ständig leiden lässt, Mir nicht gehorcht, angesichts der Ablehnung der Zeichen und Signale, die Ich auf der ganzen Erde verbreiten lasse.

Ihr habt vergessen, dass Plagen die Menschheit treffen werden, nicht durch Meine Hand, sondern wegen der Torheit desselben Menschen, der seine eigene Wissenschaft außer Acht lässt.

Ich rufe euch zur Versöhnung mit Mir auf, bevor die Nacht hereinbricht und Ich euch schlafend antreffe. Ich bin kein gnadenloser oder rachsüchtiger Gott, noch schaue ich ständig auf eure Sünden.

Ich bin Gott und nichts entgeht Meinem Blick ... (vgl. Joh 4,26; Joh 8,58)
Ich bin ein gerechter Gott ... (vgl. Job 34,5a)
Ich bin ein Gott, der alle Seine Kinder liebt ...
Ich bin ein Gott, der bis zum letzten Moment ruft, doch der Mensch wartet bis zu diesem letzten Moment, obschon kein Geschöpf das Datum dieses Moments kennt und keine Zeit hat, um zu bereuen.

Kinder, betrachtet Mich nicht länger als einen Gott, der das Göttliche Gesetz oder die Vereinbarung mit Seinem Volk vergisst.

Ich bin daran, den Kreuzweg zu begehen und es gibt so viele Gesichter, von denen Ich weiß, dass Ich sie am Rande des schmerzhaften Weges sehen werde, während sie Meine Kreuzigung fordern. Dieselben Gesichter, die später auf der Erde umherwandern, werden Meinen Namen rufen, Mich anflehen, und denen, die es verdienen, werde Ich vergeben.

Ich sehe den Kalvarienberg, zu dem Meine Kirche geführt wird und auf dem Ich für diejenigen gekreuzigt werde, die sich aus freien Stücken dazu entschieden haben, Mich zu verraten. Wie sehr trauere ich um Mein Volk, das bis zur Übersättigung leiden wird!

Entscheidend ist das geistliche Wachstum Meines Volkes, damit Meine Kirche mit gestärktem Glauben durch die Hilfe Meines Heiligen Geistes und die Hand Meiner Mutter siegreich sein wird. Das "Gebet des Herzens und des vollen Bewusstseins" war noch nie so erforderlich wie in diesem Moment, in dem die Erde an einem dünnen Faden hängt.

Die Angst der Natur nimmt zu und richtet sich gegen den Menschen, den sie nicht erkennt, da er gegen den Willen Gottes wirkt und handelt. In einem Moment leidet ein Land, im nächsten Moment ein anderes Land. Die Erde erzittert und das Feuer tritt aus den Vulkanen hervor, der Wind wird stärker und verursacht Phänomene, die der Mensch zuvor nicht gesehen hat und die der Mensch vollkommen ignoriert. Für den Menschen ist es nur ein Moment und dann gibt er sich aus Sünde dem Verderben hin.

Mein Volk, Chile wird geläutert. Kolumbien leidet unter der Unvernunft, mit der es Mich betrachtet.

Mein Volk, Nicaragua spürt das Beben seines Landes.

Mein Volk, Italien leidet mit lautem Getöse.

Mein Volk, kehre um! (Vgl. Jer 3,14a)

Meine Kirche ist verletzt.

Schließt euch Meiner schmerzhaften Passion an, angesichts der Ereignisse, die Meine Völker leiden lassen.

Ich liebe euch unendlich, so wie Meine Barmherzigkeit unendlich ist. Nehmt Meine Mutter an, damit sie für jeden von euch Fürsprache hält. Verweigert Meine Liebe nicht, verachtet Meine Liebe nicht, weist Mich nicht zurück.

Ich wandle auf Erden auf der suche nach Herzen, die Meinen Schmerz lindern. Ich segne euch. Dein Jesus.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

 

Botschaft Unseres Herrn Jesus Christus an Seine geliebte Tochter Maria des Lichts.

29. März 2018 – Gründonnerstag

Mein geliebtes Volk: In jedem Meiner Worte ist die Essenz Meiner Liebe implizit enthalten.

Das Öl Meines Segens begleitet alle Meine Kinder, insbesondere all jene, die wegen des Glaubens an Mich leiden.

Mein Volk wird ständig geprüft, auf dass der Ruf Meiner Liebe verschwinde. Meine Kinder lassen es zu, dass sie der Feind der Seele mit einer einzigen Anbiederung überwindet.

Mein Volk hört die Stimme seines Hirten und dieser ist Liebe. (Joh 10,4/11)

Der Menschheit fehlt die Liebe. An diesem Tag müsst ihr den festen Vorsatz zur Besserung zu Meiner Göttlichen Liebe fassen; ihr müsst alle lieblosen Handlungen und Taten sühnen; sie beleidigten Mich und eure Mitmenschen in euren Familien, an den Orten eurer Arbeit und zu jeder Zeit und an jedem Ort, an dem ihr euch aufgehalten habt. Ihr müsst Botschafter Meiner Liebe sein.

Mein geliebtes Volk: Schlagt nicht den falschen Weg ein! Ohne Meine gegenwärtige Liebe in euch, werdet ihr das Ziel nicht erreichen, das Ich euch beschrieben habe.

In dieser Zeit arbeitet das Böse unaufhörlich, in dem in einem jedoch von euch die Lieblosigkeit festgesetzt wird. Ihr wisst gut, dass dort, wo Meine Liebe fehlt, das Böse daraus Nutzen zieht und Verwüstungen anrichtet.

In dieser Zeit greift das Böse die Familien grausam an. Wisst, dass ohne Meine gegenwärtige Liebe in den Familien, sich die ganze Menschheit absolut destabilisiert.

Ich rufe euch zur Mildtätigkeit mit euch selber und euren Geliebten auf und zu euren Mitmenschen.

Ich wünsche nicht, dass ihr menschliche Antlitze anschaut, sondern Ich rufe euch auf, Mich im Mitmenschen zu erkennen; auf diese Art wird es euch gelingen, in euch und zu jeder Zeit Meinen Frieden zu bewahren. (Joh 14,27)

Seid Meine gleiche Liebe, seid Experten der Liebe, und die anderen werden sie obendrein erhalten.

In dieser Nacht der Schmerzen wünsche Ich, dass ihr sie alle in einen ständigen Akt der Liebe umwandelt und sich in die Zukunft ausbreitet.

In dieser Nacht der Schmerzen, in der die Einsamkeit Meine Begleiterin war, wünsche Ich, dass ihr sie in einen ständigen Akt der Verzeihung, der Einheit, der Brüderlichkeit umwandelt und sie in die Zukunft ausbreitet.

Ich leide für Mein Volk, Ich leide aus Liebe. Haltet durch, lasst euch in eurem Glauben nicht schwächen. Betet für die ganze Welt.

Ich segne euch. Euer Jesus.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

 

Botschaft der Heiligen Jungfrau Maria an Ihre geliebte Tochter Maria des Lichts.

4. April 2018

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, Ich segne euch alle. Das Volk Meines Sohnes empfing Ich am Fuße des Kreuzes der Herrlichkeit.

Geliebte Kinder, vergesst nicht, dass die Bekehrung euch die Barmherzigkeit Gottes bringt. Seid nicht wie diejenigen, die Ohren haben, aber nicht hören und Augen haben, aber nicht sehen. (Vgl. Mk 8,18)

Der Hochmut ist ein schlechter Ratgeber des Menschen. Er bringt ihn dazu, zu vergessen, dass er ein endliches Geschöpf ist und deshalb im Handumdrehen anderen Vorstellungen zu verfallen. Deshalb müsst ihr zu allen Zeiten beten, damit der Glaube nicht abnimmt, sondern standhaft bleibt und ihr es nicht wagt, Meinen Sohn infolge von Androhungen derer zu verleugnen, die euch umgeben und nicht gläubig sind.

Ihr seid Teil dieser Generation, die Meinen Sohn verrät. Ihr seid Teil dieser Generation, doch seid ihr nicht die Schöpfer von dem, was existiert und dies habt ihr scheinbar vergessen. Gott allein herrscht und erschafft.

Ihr seid Träger des menschlichen Ichs und wenn ihr euch an diese Identität des menschlichen Ichs klammert, die ihr ihm gegeben habt, indem ihr euren Vorlieben zusagt und euch der Aufopferung verweigert, um nicht mehr gegen Meinen Sohn zu rebellieren, fällt ihr in schwerwiegende Fehler.

Das Gewissen wächst ständig, um im Besitz des wahren Zweckes zu dem es erschaffen wurde, nämlich die Stimme zu sein, die immerzu aufruft, die Liebe Gottes nicht zu verraten, sondern sie zu erhalten und beständig wachsen zu lassen.

Die Erfüllung des Gesetzes Gottes ist eine Bedingung für Meine Kinder und ganz besonders in diesen Zeiten, in denen das Gute schlecht und das Böse gut zu sein scheint. Lasst euch nicht verwirren und bleibt wachsam, um Meinen Sohn nicht zu verleumden.

Der Moment prägt das Leben jedes Einzelnen von euch und bei dieser Prägung im Leben vergesst ihr, dass die Vergangenheit verbessert werden muss, damit sie nicht zum Verhängnis wird ... ihr die Gegenwart im vollen Bewusstsein leben sollt, diese nach dem Willen Gottes, in unermüdlicher Anstrengung zu leben ... und die Zukunft durch das gegenwärtige Leben geprägt ist, auch wenn ihr sie zum Wohl der Seele ändern könnt.

Lasst die Vergangenheit in Gedanken Revue passieren, damit frühere Hindernisse euch in diesem Moment nicht länger aufhalten. In diesem Moment werdet ihr durch die Intuition alarmiert, die im Geist erwacht ist und euch davor schützt, leicht zu stürzen.

Kinder, denkt daran, dass ihr diesen Moment nicht so lange hinauszögern könnt, wie ihr es wünscht. Mein Sohn ruft euch euch beständig in der einen oder anderen Weise auf, zu wahren Erfüllern des Willens Gottes zu werden und sich nicht zu weigern, die Gnade Gottes auf die heutigen Zeiten zu lenken und in Frieden, Einheit und Brüderlichkeit leben zu können. So wird die Zukunft keine ständige Erwartung sein, die euch schwächt.

Der gegenwärtige Moment ist ein Moment, in dem die geistliche Seele nach dem Beispiel Meines Sohnes wirkt und handelt. Jeder muss ein Segen für seinen Nächsten und darf kein Stolperstein sein.

Auf diesem Weg gibt es mehr Dornen als Rosen und über Dornen zu laufen ist nicht angenehm. Darum bitte Ich euch, einander zu lieben, damit ihr keine Dornen seid, über die Meine Kinder, die dazu gerufen wurden, euch zu warnen, gehen müssen und ihren Weg erschweren. Für meine wahren Werkzeuge ist es nicht leicht, da derjenige, der kündet und anprangert in jedem Moment unter dem Vergrößerungsglas anderer steht, doch diejenigen, die glauben, sie seien das Vergrößerungsglas, unter dem alles hindurchgehen muss, könnten keinen Moment ertragen, in dem alles Meinem Sohn dargebracht wird, jeder Moment, jeder Gedanke, jede Tat und jedes Werk dargebracht wird. Meine Werkzeuge sind keine Heiligen, sie sind Geschöpfe, die in jedem Moment kämpfen, um standhaft zu bleiben.

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, ihr dürft nicht untätig abwarten, denn anhand eurer Werke werdet ihr als Kinder Gottes erkannt. (Vgl. Röm 2,6; 1 Kor 3,13) Verbringt euer Leben nicht ohne Tat, denn die Tat bewahrt das, was ihr innerhalb der Seele bewusst als Zeit definiert, und ihr werdet jeden Moment wertschätzen, während ihr dabei unterstützt werdet euch der Erfüllung des Göttlichen Willens hinzuwenden. Ihr wisst, dass ihr gegen den Strom der Welt schwimmt und das ist das Zeichen, dass ihr euch gut orientieren könnt.

Lebt die wahre Freiheit der Kinder Gottes (vgl. Gal 5,1), sonst würdet ihr nicht jenseits des Göttlichen Willens wirken und handeln. Daher seid ihr in Sünde versunken, weil Gott euch das Geschenk der Freiheit gibt, doch zum Schmerz Meines Sohnes, habt ihr es in einem schrecklichen Akt der Ausschweifung, verbunden mit den Freuden, die Satan der Menschheit eingeimpft hat, verändert, um sie vom Besitz der Himmlischen Güter abzuhalten.

Stellt das innere Gleichgewicht durch Versöhnung wieder her. Entfernt euch nicht weiter von Meinem Sohn, empfangt die Barmherzigkeit Gottes und kommt, um das Geschenk der Gnade zu besitzen, das euren Glauben lebendig hält.

Im Alltag müsst ihr euch des Geschenks der Gnade bewusst sein, damit ihr es nicht wegen einer Vorliebe oder eines unangemessenen Wortes oder eines bösen Wunsches gegen euren Nächsten verliert.

Vergesst nicht, dass ihr als Kinder Gottes die Freiheit besitzt, im Guten zu wirken und zu handeln und Geschöpfe zu sein, die ihren Mitmenschen Gutes tun.

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, seid Geschöpfe des Guten, seid keine Komplizen des Bösen, haltet an den Lehren Meines Sohnes fest und akzeptiert nicht, was der Teufel euch gibt, auch wenn er behauptet, es wäre gut, und ihr wisst, dass es nicht gut ist.

Die Erde hat das Böse angenommen, was der Mensch auf ihr entladen hat, und sie ist gesättigt; ihr habt dieses Haus des Menschen zerstört und entstellt. Aus diesem Grund werdet ihr die für den Menschen unvorhersehbaren Folgen all dessen erleiden, was auf die Menschheit zukommt. Lasst euch durch die Sünde nicht auf einen Weg führen, der schwieriger ist und euch davon abhält, Meinem Sohn nachzueifern.

Die Kirche Meines Sohnes leidet fortwährend wegen ihres Glaubens. Bleibt weiterhin Geschöpfe des Glaubens, selbst inmitten des großen Leidens und der großen Verwirrung, zu der der mystische Leib Meines Sohnes kommen wird. Gebt nicht nach!

Der Mensch hat einen Teil der Wissenschaft entstellt, und diese Wissenschaft steht in ständiger Konkurrenz zwischen den Großmächten, was ihr nicht merkt.

Der aus dem Wunsch nach Rache entstandene Terrorismus wirkt gegen die Kinder Meines Sohnes, die Unschuldigen und Wehrlosesten. So handelt der Böse.

Die Geographie der Erde verändert sich. Wasser tritt in zentral gelegenen Gebieten auf und geißelt die Küstengebiete.

Geliebte Kinder Meines unbefleckten Herzens, empfangt die Barmherzigkeit Gottes und sündigt nicht mehr. Seid Geschöpfe des Guten. Nutzt die Freiheit nicht länger, um zu sündigen, sondern um mit Meinem Sohn vereint zu leben. (Vgl. 1 Pet 2,14; Gal 5,13) Was die Welt euch gibt, ist vergänglich. Mein Sohn bietet euch das Ewige Leben.

Ich liebe euch mit ewiger Liebe. Ich segne euch mit dem Öl Meiner Liebe. Kommt, nehmt Meine Hand bewusst und aus freien Stücken. Ich halte Fürsprache für euch. Mutter Maria.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

 

Botschaft Unseres Herrn Jesus Christus an Seine geliebte Tochter Maria des Lichts.

8. April 2018 – Fest der Göttlichen Barmherzigkeit

Mein geliebtes Volk, Ich segne dich mit Meiner unendlichen Liebe, in der jedes Meiner Kinder gegenwärtig ist.

Ich habe Mich für jeden Einzelnen von euch hingegeben und nach Meinem Beispiel bitte ich jeden Einzelnen freiwillig das Opfer anzunehmen, nämlich der Weltlichkeit zu entsagen und Meinen Willen willkommen zu heißen.

Respektiert das Gesetz Gottes, Meine Kinder, damit ihr als Erfüller dieses Gesetzes auf sicheren Wegen geht, ohne Abkürzungen, die euch in schwere und große Irrtümer führen können.

Meine Mutter hat es bereits angekündigt: "Es werden Zeiten kommen, in denen Meine Kinder wegen des Vergessens der Gebote neue Ideologien willkommen heißen und sich falschen Ideen hingeben, die den Menschen zusagen werden und sie in niedere Instinkte verfallen lassen."

Mein Volk, bleibe mit Meinem Willen verbunden, damit du nicht vergisst, dass die Liebe Gerechtigkeit mit sich bringt, auch wenn die Gerechtigkeit von einigen, die sie ausschließen möchten, verpönt wird, mit der Rechtfertigung, Ich sei kein strafender Gott, sondern ein Gott der Liebe, der alles vergibt.

Das Konzept der Göttlichen Gerechtigkeit wurde angesichts der irrigen Ideen und Konzepte, die Meinem Volk in diesem Moment unterbreitet werden, verfälscht, um es von Mir abzubringen.

Mein Volk, Meine Gerechtigkeit ist Wahrheit. Ohne die Wahrheit gibt es keine Gerechtigkeit, und ohne Göttliche Gerechtigkeit wird die Göttliche Wahrheit zugunsten von dem verdunkelt, was einige als 'Barmherzigkeit' bezeichnen.

Meine Barmherzigkeit muss für die Menschheit Verständnis Meiner Liebe und Meiner Wahrheit sein. Beim Begehen Meines Weges (vgl. Joh 14,6) gelangt der Mensch zum Verständnis dessen, was es heißt, Mich zu verstehen und das Urteilsvermögen zu bewahren, um Mich auch über Opfer oder Opfergaben hinaus zu erkennen und zu lieben. Wer Mich liebt, wird zu einer Seele, die in die Wahrheit verliebt ist.

In diesem Moment treffe Ich so viele Händler Meiner Barmherzigkeit mit verschiedenen Angeboten, damit die Menschheit Meine Wahrheit ersetzt. Sie bieten euch Meine Barmherzigkeit durch die Verleugnung der Erfüllung der Gebote und Sakramente, mit unverständlichen Vorstellungen eines Gottes, der jede Sünde, jede Gottlosigkeit, jede Ausschweifung, jede Respektlosigkeit und jede Lüge vergibt.

Sie sprechen von einem Gott, der sich selbst verleugnet, indem Er den Dekalog aufhebt, um sich den Anti-Werten der heutigen Gesellschaft zu öffnen. Kinder: so bin Ich nicht!

Ich bin Liebe (vgl. 1 Joh 4,8) und Meine Liebe ruft euch auf, euren Weg, wenn er sündhaft ist, zu begradigen.

Mein Volk, warum wollt ihr Mein Kreuz vernichten? Warum besteht ihr darauf, Mich zu verraten und Mich als einen Gott darzustellen, der unfähig sei, liebend und gerecht zugleich zu sein? (Sprüche 3,3-6)

Mein Volk, Ich rufe dich auf, in Meine Liebe einzutauchen, damit du unterscheiden kannst, was von Mir stammt und was es heißt, Meine Gebote aufzuheben.

Der Mensch ist unbeständig. Er hegt gute Vorsätze, doch von einem Moment auf den anderen vergisst er sie und trägt wieder die Lumpen, die er zuvor getragen hat. Nein, Kinder! Dieser Augenblick, ist der Augenblick! Nicht nur der Entscheidungen, sondern der Augenblick der Hingabe zu Meiner Liebe, damit ihr Meiner Barmherzigkeit würdig seid.

Jeder Angehörige Meines Volkes muss bereit sein, neu geboren zu werden, damit der Gehorsam größer ist als die menschlichen Launen, größer als weltliches Tun und Handeln.

Ihr müsst euch beeilen und den wahren Weg aufnehmen, auf dem Mein Kreuz vorausgetragen wird.

Fürchtet Mein Kreuz nicht. Mein Kreuz zeugt von Ruhm und Herrschaft. Es ist kein versklavendes Kreuz, welches Ich euch in diesem Moment anbiete, kein Kreuz nach belieben jedes einzelnen. (Vgl. Lk 9,23-24)

Mein Kreuz ist wahre Freiheit, die Befreiung der Unterdrückten, die Ruhe für die Ermüdeten und Erschöpften, das Wasser für die Dürstenden, die Kraft für diejenigen, die sich schwach fühlen, das Licht in der Dunkelheit.

Die Dämonen fürchten Mein Kreuz. Es quält sie, schlägt sie in die Flucht. Daher müssen Meine Kinder in Meinem Kreuz bleiben und sich in Ihm aus Liebe hingeben.

Der Mensch erkennt die Liebe nicht. Deshalb verachtet er sie und nimmt sie nicht an. Er wünscht sich die Momente, die ihm der Feind der Seele bietet, auch wenn dies bedeutet, sich von Mir zu entfernen.

Ich biete euch Meine Barmherzigkeit. Ich werde Meine Barmherzigkeit einem reuigen Geschöpf mit der festen Absicht, sich zu bessern, nicht verweigern. Der Schmerz Meiner Kinder lässt Mein Herz bluten.

Ich brauche die Reue des Sünders, um ihn zum Born des Heilwassers Meiner Barmherzigkeit zu führen (vgl. Joh 7,37) und ihn zu stärken, damit er sich bessert und nicht mehr sündigt.

Es ist unerlässlich, dass Mein Volk Mich nicht verleugnet. In diesem Moment hält der Böse nicht an und Ich möchte nicht, dass Meine Kinder verloren gehen. So viele gesellschaftliche Ereignisse und so viele gefallene Demokratien lassen Mein Volk leiden. Die nicht endenden Ereignisse müssen euch dazu veranlassen, darüber nachzudenken, was geschieht und nicht aufhört.

Kommt zu Mir, ihr, die ihr Meine Liebe braucht. Ich werde euch mit Meiner Barmherzigkeit sättigen. An diesem Tag ist Mein Haus wegen all der reuigen Sünder festlich gekleidet. Wendet euch nicht von Mir ab, sondern seid Geschöpfe des Friedens, der Liebe, der Vergebung und der Bekehrung.

Ich segne euch und bitte euch, dass ihr in die Quelle Meiner Gnade eintaucht, die jedem, der es wünscht, offensteht. Ich segne euch mit Ewiger Liebe. Ich werde Mein Volk niemals in Einsamkeit verharren lassen. Euer Jesus.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

 

Botschaft der Heiligen Jungfrau Maria an Ihre geliebte Tochter Maria des Lichts.

12. April 2018

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, Ich beobachte jeden eurer Schritte und Mein Herz möchte jeden von euch in sich tragen.

Ich bin die Zuflucht der Sünder, Arche des Neuen Bundes und Mein Wunsch ist, dass alle zu dem Ziel gelangen, zu dem Gott der Vater sie gerufen hat. Als Mutter wünsche ich Mir die Rettung der Seelen.

Wie sehr habe Ich euch in der einen und der anderen Offenbarung ermahnt, Meinen Ruf zur Bekehrung in jedem von euch zu erneuern, damit sich alle retten!

Mein Schmerz ist groß, wenn Ich sehe, wie ihr den schlechten Taten einiger eurer Brüder weiterhin zusagt und darauf besteht, die schlechten Taten derer nachzuahmen, die eine große Verpflichtung gegenüber Satan haben, um die Ankunft dessen, der der große Betrüger der Menschheit sein wird, zu beschleunigen.

Mein Schmerz sitzt tief, wenn Ich sehe, wie ihr euch entfernt und mit Freude zu denen gehört, die Meinen Sohn, die Kirchen und das Leben entweihen.

Meine Kinder, Satan ist erfreut darüber, schnell und widerstandslos von der Mehrheit Meiner Kinder angenommen zu werden. Es ist Satan, der den moralischen, sozialen und spirituellen Niedergang der Kirche Meines Sohnes, nicht nur als Institution, sondern als mystischer Leib, deren Teil ihr seid, herbeigeführt hat.

Ihr kennt nicht den Pfad der Finsternis, auf dem ihr wandert, und manche von euch werden irgendwann diesem finsteren Pfad folgen, da sie es nicht schaffen, angesichts all dem nie zuvor dagewesenen Bösen standhaft zu bleiben.

Ich sehe, wie der Glaube Meiner Kinder allmählich erlahmt, bis sie zu denen geworden sind, die den Glauben an Meinen Sohn verleugnen und irgendwann Deserteure werden, die ihren Nächsten dem Bösen ausliefern.

Ich habe euch ermahnt, die Zeichen der Zeit zu erkennen, doch ihr weigert euch, dies zu tun. Ich sehe, wie ihr zu einer kleinen Zahl ängstlicher Geschöpfe geworden seid, die gegenüber dem nachgeben, was Meinem Sohn missfällt.

Das Volk Meines Sohnes wird mit schwankendem Glauben kleiner. Christliche Urbanität gehört der Vergangenheit an. Sowohl Frauen als auch Männer verhalten sich überraschend und unerwartet.

Angesichts all der Leere gegenüber der Liebe zu Gott und dem Respekt vor dem Gesetz Gottes hat der Teufel einen einfachen Weg gefunden, um in die menschlichen Geschöpfe einzudringen und ihnen die Ausschweifungen, die Unbescheidenheit, Sünden aller Art und die Missachtung des Göttlichen Gesetzes einzupflanzen.

Sie verspotten das Kreuz, auf dem sich Mein Sohn für euch hingab, sie töten treue Priester und treue Kinder Meines Sohnes, da sie, vom Bösen befallen, Verfolger derer werden, die dem Willen Gottes weiter folgen.

Sie überlegen nicht, halten nicht inne, um nachzudenken, bitten den Heiligen Geist nicht um Urteilsvermögen, um mit den Augen des wahren Glaubens, den falschen Weg erkennen zu können, den das Volk Meines Sohnes genommen hat. Mein Sohn drängt sich nicht auf und das Böse hat sich mit eurer Hilfe durchgesetzt.

Man will, dass diese Mutter ihre Lippen schließt, um die Worte zum Schweigen zu bringen, so dass sie nicht weiter um Bekehrung bittet, um göttliche Liebe, um Gehorsam, um Brüderlichkeit und um Achtung vor dem menschlichen Leben, das dem Menschen nicht gehört.

Es zerreißt Mir das Herz angesichts der Körper vernichteter und auf den Müll geworfener Unschuldiger, angesichts der vielen Kinder, die getötet werden, ohne daran zu denken.

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, diesen Moment der Verwirrung, in dem ihr lebt, müsst ihr durch das Sieb der Wahrheit durchleben: Welche Wahrheit? Die Zehn Gebote.

Kinder, dies ist der Moment, euch gegenseitig zu stärken. Deshalb müsst ihr die Heilige Schrift kennen und nicht Ja zu dem sagen, zu dem ihr Nein sagen müsst.

Ihr müsst standhaft, gefestigt, unbeweglich bleiben, denn es kommt der Moment der Ernte und der Weizen wird vom Unkraut getrennt werden, (vgl. Mt 13,30) doch einige Unkräuter können sich an den Weizen klammern, um diesen Weizen verderben zu lassen. Daher müsst ihr wachsam bleiben, damit ihr nicht verwirrt werdet. Ihr dürft nicht im Weltlichen einschlafen.

Die Menschheit lebt und fühlt nicht, lebt und schaut nicht, lebt und kümmert sich nicht, lebt und erbarmt sich nicht, lebt und ist nicht brüderlich, lebt und erfüllt nicht das Gesetz Gottes, lebt und liebt die Sakramente nicht, lebt und liebt den Nächsten nicht, lebt und wandert, weil sie im Angesicht des Bösen schwach geworden ist und es vorgezogen hat, das Gemeinwohl auszublenden.

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, womit nährt ihr den Geist?

Was wisst ihr über die Zukunft, auf die ihr zusteuert?
Wisst ihr, dass ihr von großen Kapitalisten manipuliert worden seid, die euch beherrscht haben, ohne dass ihr davon Kenntnis erhaltet?
Wisst ihr, dass ihr nicht frei seid?
Wisst ihr, dass sie euch beherrschen?
Wisst ihr, dass sie das Böse verkaufen?
Wisst ihr, dass sie euch jahrelang konditioniert haben, damit ihr nach Ausschweifung verlangt, um dann ins ewige Feuer zu fallen?

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, wie diese Generation in einer spirituellen Apokalypse, die nicht zu leugnen ist, auseinanderfällt! Der Schmerz der Menschheit liegt vor euch, doch ihr ignoriert ihn!

Die Elemente vernichten weiter das aus, was dem Willen Gottes entgegensteht, doch ändert ihr euch? Nehmt ihr die Liebe, zu der ihr berufen seid, wieder auf? Reflektiert ihr die lebendige Liebe Meines Sohnes in euch?

Kinder, zögert nicht, ihr müsst dringend umkehren. Die Menschheit Befindet sich in großer Gefahr, und Ich leide angesichts der Verwirrung Meiner Kinder.

Das Volk Meines Sohnes wird geläutert werden. Rom wird durch die Hand des Menschen geläutert werden.

In diesem Moment bitte Ich euch um das Gebet für die ganze Menschheit, ein Gebet, das aus dem Herzen geboren wird.

Mein Sohn gibt Sein Volk nicht auf. Ich lasse euch nicht im Stich und ihr müsst standhaft sein, nicht wanken und euch alle als Brüder und Schwestern in einer einzigen betenden Stimme vor der Heiligen Dreifaltigkeit zusammenschließen.

Der Geist der Mächtigen kennt die Folgen des ersten Schritts, daher wollen sie nicht die ersten sein, die ihre Waffen erheben. Weltmacht ist was die Mächte anstreben, und sobald ein Land einen winzigen Schritt nach vorn geht, wird der Krieg nicht auf sich warten lassen.

Ihr, Kinder, möget die Liebe Gottes auf der ganzen Erde sein und um Barmherzigkeit für die Seelen flehen, die Meinen Sohn nicht lieben.

Ich segne euch mit Meiner Liebe. Mutter Maria.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

 

Botschaft der Heiligen Jungfrau Maria an Ihre geliebte Tochter Maria des Lichts.

16. April 2018

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, Mein Herz, die Rettungsarche, steht allen Kindern Meines Sohnes offen, die ihr Leben durch vollständige Bekehrung verändern möchten.

In diesem schwierigen Moment, den die Menschheit durchschreitet, dürft ihr euch gegenüber den Zeichen, die euch gewährt werden, nicht verschließen und sie nicht negieren, sondern im Gegenteil müsst ihr im Lichte des Glaubens Vorgaben sein, damit ihr das Elend seht, in dem sich der Mensch bewegt.

Die Menschheit lebt in einem ständigen Gewimmel aus Werken und Taten, die aus dem Elend, der Unwissenheit, der Schwäche des Denkens und der Taten entstehen und die ein jeder als Individuum akzeptiert hat.

Der Mensch hat beschlossen, sich von der Liebe Gottes zu trennen und auf sie zu verzichten, und in dieser ständigen Unzucht zu leben, durch die er die Gnade der Erlösung verachtet. Daher tut es dieser Mutter weh, mitansehen zu müssen, wie diese Generation rasch verfällt.

Ich rufe euch auf, im Stand der Gnade zu bleiben, um die wahre Freiheit wiederzuerlangen, die ihr in diesem Moment ablehnt, da ihr keine gehorsamen Kinder weder auf den Ruf Gottes noch auf jenen dieser Mutter seid.

Diese Generation wurde vom Bösen gefangen genommen wegen des Hochmuts, der dem Menschen innewohnt und dem Streben nach Macht, was euch dazu bringt die Sünde zur Gewohnheit zu machen, mit der ihr euch freiwillig von Meinem Sohn abwendet.

Mein Sohn liebt euch und verlässt euch nicht. Deshalb ruft Er euch so viele Male wie nötig auf, um über die Pflicht, die ihr als Menschen habt, nachzudenken, und den Weg der Bekehrung wieder einzuschlagen.

Ihr missachtet die Sakramente und profaniert sie. Ihr ignoriert und entwertet die königliche Anwesenheit Meines Sohnes in der Eucharistie und deshalb gelingt es euch nicht, den mystischen nutzen zum Wohl der Seele und des Geschöpfes zu empfangen. Als Glieder des mystischen Leibs Meines Sohnes (vgl. 1 Kor 12,12-30) müsst ihr das Bewusstsein hinsichtlich dieser mystischen und zugleich königlichen Vereinigung aufrecht erhalten, die ihr persönlich erreicht, indem ihr Meinen Sohn in der heiligen Eucharistie empfangt, wenn ihr hierzu angemessen bereit seid, und diese Gnade für die Menschheit auszubreiten, damit eure Nächsten so die Rettung erlangen. Wer alle Güter nur zu seinem persönlichen Vorteil haben will, ist weit davon entfernt zu erkennen, was es wirklich bedeutet, Kind Meines Sohnes zu sein.

Nicht alle möchten ihre Pflicht innerhalb der Menschheit übernehmen und sie weichen der Verantwortung als Angehörige des Volks Meines Sohnes aus, obschon die Vereinigung mit Meinem Sohn die freie Entscheidung jedes Einzelnen von euch ist. Ihr seid Teil der Kirche durch euren Glauben, doch betrachtet ihr den Glauben als eine Wiederholung von Worten und nicht als Erfüllung dessen, was der Wille Gottes für Sein Volk ist.

Mein Sohn möchte, dass Sein Volk ein Volk ist, das Ihn kennt, Ihn anerkennt, damit es Ihn mit solcher Liebe liebt, dass der Glaube unzerstörbar bleibt, egal wie schwer die Zeiten sein mögen. (Vgl. 1 Joh 2,3-4) Würdet ihr Meinen Sohn genau kennen, so hättet ihr das Wissen, um zu erkennen, was von Meinem Sohn ist und was vom Menschen ist, und ihr würdet den Bösen und die Ausschweifung nicht als ein Mittel willkommen heißen, um von der sündigen und sturen Gesellschaft akzeptiert zu werden und Meinen Sohn zu schmähen und zu verleugnen.

Die Sünde, Meine Kinder, ist nicht nur die Tat, sondern eine Handlung, die zu immer wiederkehrenden Situationen führt, die in euch eine Energie erzeugen und die Sünde wie ein Magnet anzieht.

Als Mutter der Menschheit:
Rufe Ich euch dringend zur Umkehr auf ...
Rufe Ich euch auf, der Liebe Gottes zu erlauben, euch zur Gnade zu führen ...

Rufe Ich euch auf, es euch zu gönnen, Geschöpfe zu sein, die das Böse mit der vom Heiligen Geist empfangenen Kraft und der festen Überzeugung eines erfüllten Lebens, das reich an Glaube ist, zu überwinden.

So wie die Sünde – sie geht diesem Moment der gravierenden weltweiten Ereignissen und dem Erscheinen des Antichrists voran – kraftvoll wirkt, besitzt jedes Meiner Kinder die notwendigen Gaben, um Träger des Guten zu sein und es auf die gesamte Menschheit auszuweiten, damit sein Nächster die Unwissenheit, in der er lebt, aufgibt und die Weisheit der wahren Kinder Gottes erlangt.

Erkennt, Meine Kinder, dass das Leben nach dem Willen Gottes euch wahre Freiheit verleiht, euch eint, euch erleuchtet und euch die Ausweitung der geistlichen Sinne gewährt, damit ihr nicht durch das getäuscht werdet, was nicht von Meinem Sohn ist. Seid geistlich weise, damit die Unwissenheit nicht auf euch lastet und euch durch Haarspaltereien täuscht, um euch von der Göttlichen Wahrheit abzubringen.

Geliebte Kinder, Ich rufe euch, die Seele zu retten ... sofort!

Nein! Kokettiert nicht mit Bösem, dies stammt nicht von weisen Leuten, sondern von Unwissenden, die ihre Beziehung zur Liebe Gottes nicht verbessern wollen, sondern sich damit zufrieden geben, in allem, vor allem im Geistlichen, mittelmäßig zu sein. Ein mittelmäßiges Geschöpf zu sein, macht euch zu einem lauen Geschöpf, und die Lauen werden aus dem Munde des Vaters ausgespien. (Offb 3,15-16)

So viele Reformen, so viele falsche Ideologien und falsche Religionen, die in diesem Moment auf der Erde existieren, sind ein direkter, unwiderlegbarer Beweis und unabhängig von der Zeit, in der ihr lebt. Ihr könnt nicht mit verbundenen Augen, mit verhärtetem Herzen und zugehaltenen Ohren weiterleben... Fühlt, atmet, macht euch bewusst, dass die Schöpfung den Menschen zum Endgültigen dieses Moments aufruft!

Ich bin Mutter und als Mutter komme Ich nicht zum Volk Meines Sohnes, um ihm Angst zu machen, doch als Mutter darf ich euch die Wahrheit der Tragödie dieser Generation nicht verschweigen, die versessen darauf ist, sich dem Teufel auszuliefern, damit er euch besitzt.

Seid nicht stur! Unterwerft die Gebote nicht den Regeln und dem Willen jedes Einzelnen. Dies ist eine schwere Sünde Kinder, seid nicht länger Sklaven des abweichenden menschlichen Egos, das ihr besitzt. Seid nicht länger Sklaven menschlicher Götter, die euch weltweit manipulieren.

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, empfangt die notwendigen Gnaden, damit ihr Träger dieser Liebe seid, die Mein Sohn euch vermacht hat ... in diesem Moment, mehr noch als in jedem anderen Moment, ist das Gebet jedes Einzelnen von euch für die gesamte Menschheit erforderlich. Das gewissenhafte und in die tägliche Praxis umgesetzte Gebet ist dringend erforderlich, damit ihr das Gute gegenüber der gesamten Menschheit ausstrahlt.

Der Böse ruht nicht, und woran liegt es, dass Meine Kinder in den Freuden des Egos schlafen?

Kinder, es ist dringend erforderlich, dass ihr eure Existenz als Kinder des Allerhöchsten ernst nehmt.

Auf der Erde wird menschliches Blut vergossen und die Natur wird durch das Böse des Menschen vergiftet und angesichts dieses Leidens, wird Wasser in verschiedenen Ländern unerklärlicherweise zutage treten.

Die Sonne erhöht ihre Strahlungsemissionen auf die Erde und die Menschheit wird Zeuge davon sein.

Betet zu allen Zeiten, betet für die Vereinigten Staaten, Russland und Frankreich, denn sie werden leiden.

Terrorismus, der Arm Satans, fordert das Leben Unschuldiger. Feuer ruft Feuer hervor und der Mensch besitzt Waffen, um die größte Katastrophe auf Erden zu verursachen.

Ruft eure Weggefährten, eure Schutzengel und wartet geduldig auf die Ankunft des Friedensengels, der von Meinem Sohn zum Trost Seines Volkes entsandt wird.

Geliebte Kinder, der Böse braucht den dritten Weltkrieg, um in dieser Generation präsent zu sein und um den Großteil der Menschheit auszulöschen. Daher rufe Ich euch zu beständigem Gebet auf, und dass dieses Gebet durch die Erfüllung der Gebote, insbesondere des Ersten Gebots, verwirklicht werde und ihr euren Nächsten am Segen teilhaben lässt, Meinen Sohn zu erkennen.

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, fallt nicht um und seid fest im Glauben. Ihr seid nicht allein. Mein Sohn hat seine Heere geschickt, um euch zu helfen. Ihr müsst Botschafter des Friedens sein und die Launen des menschlichen Egos beseitigen. Seid brüderlich und solidarisch mit denen, die für die gesamte Menschheit leiden.

Mein Segen und Meine Liebe bleiben bei euch. Verachtet die Güte Gottes nicht. Hier bin Ich, die Mutter der Menschheit. Mutter Maria.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

 

Botschaft Unseres Herrn Jesus Christus an Seine geliebte Tochter Maria des Lichts.

20. April 2018

Mein Volk, Mein geliebtes Volk, Ich trage euch tief in Meinem Herzen. Alles, was Ich von Moment zu Moment auf Erden sehe, bereitet Mir großen Schmerz.

Mein geliebtes Volk, die Menschheit lebt ohne Frieden, in ständiger Unruhe aufgrund ihrer Akzeptanz des Teufels als ihren Führer. Soziale Revolten werden ein ständiges Leid in den Gesellschaften der Welt sein. Der Mensch hat sich in einem offenen Krieg gegen seinen Nächsten gewandt.

Die Menschheit erlebt die Konsequenzen des roten Pferds der Apokalypse, das gekommen ist, um den Frieden auf Erden zu rauben, und gemeinsam mit dem, der auf ihm reitet, raubt es den Frieden und bringt euch dazu, euch gegenseitig umzubringen. (Vgl. Off 6,3-4)

So viele unerfüllte Friedensversprechen in mehreren Ländern der Welt lassen die kriegerischen Konflikte auf Erden anwachsen, bis dieser gefürchtete Krieg nicht mehr aufzuhalten ist!

Mein geliebtes Volk, mit großer Unbeschwertheit verlierst du den Frieden angesichts des schwachen Denkens, der äußeren Einflüsse und der geringen oder gar keiner Einsicht, die du hast, um eine Entscheidung zu treffen.

Meine Kirche ist nicht die Ausnahme der Regel, doch ist sie den Angriffen des Feinds der Seele am stärksten ausgesetzt, so dass Meine Kinder ungehorsam werden und Mein Gesetz brechen.

Mein Volk sollte unbeweglich bleiben, damit diejenigen, die euch ins Verderben führen wollen, es nicht schaffen, doch dafür müsst ihr Meine Heilige Schrift in die eine Hand und den Heiligen Rosenkranz in die andere nehmen. Das sind die Waffen, mit denen Mein Volk an der Hand Meiner Mutter siegreich sein wird.

Ihr achtet fremde Ideologien oder Religionen, wobei ihr Mich ausblendet, während ihr all das verspottet, worum Ich euch gebeten habe, indem ihr das Fremde ehrt und zu einer Vereinheitlichung tendiert, zu der Ich euch nicht aufgefordert habe.

Ihr geht nicht auf Mich zu, sondern folgt dem, was die Menschen wollen. Daher übernimmt Meine Kirche die Schemata anderer Religionen und ihr kreuzigt Mich erneut, unter Missachtung des Göttlichen Gesetzes, während ihr die Sakramente vergesst und die Werke der Barmherzigkeit begrabt.

Der Mensch muss den Frieden wahren, doch nicht auf Kosten des Begräbnisses Meiner Lehren oder durch die Akzeptanz anderer Lehren. Für Meine Kinder, die Mich mit Leib und Blut empfangen, muss dies der Höhepunkt der Vereinigung mit Mir sein, die Ekstase der Verschmelzung mit Mir, ein Vorgeschmack auf das Leben im Himmel. Sie überreichen Mich, ohne Meinen Kindern die rechte Einstellung bewusst zu machen, die sie haben müssen, um Mich zu empfangen, indem von Meinen Kindern keine Reue und keine Besserung verlangt wird, bevor sie Mich empfangen, wodurch die Seelen ihre eigene Verdammnis herbeiführen. (Vgl. 1 Kor 11,29)

Wer Mich aus menschlichem Respekt denen austeilt, die sich Meiner Größe in der Eucharistie nicht bewusst sind, sei mit dem Anathem belegt und auf ihm laste die Sünde des Bruders!

Meine treuen und wahren Werkzeuge, durch die Ich Mich an Mein Volk wende, damit keine Seelen mehr verloren gehen, werden in Stille verfolgt und in Stille zum Schweigen gebracht.

Die Bosheit geißelt die Erde, der Egoismus lauert weiter hinterlistig in Erwartung einer Unachtsamkeit des Nächsten, um sich auf ihn zu stürzen. Das Böse gibt nicht nach und versteckt sich nicht. In der Vergangenheit hat es gewartet, bis es Nacht wurde, um seine Missetaten zu begehen, doch nun zeigt es sich am helllichten Tage, da es seine Boshaftigkeit nicht mehr verbirgt und weiß, dass der Mensch es akzeptiert.

Der Mensch dieser Generation hat das totale Chaos noch nicht erlebt und kann sich nicht vorstellen, was das totale Chaos ist. Ihr müsst euch innerlich verändern, damit ihr dieses Mein Wort nicht als etwas Bedrohliches betrachtet, sondern als das Wort eines Vaters, der weiß, dass Sein Volk schlafende Herzen wecken muss, Geschöpfe mit einem Herz aus Stein, mit Gefühlen ohne Barmherzigkeit, Glaube und Liebe.

Hört nicht auf und seid Erfüller des Göttlichen Gesetzes und verfälscht Mein Wort nicht. Ich rufe das Haus Meines Vaters um Liebe an, in dem es viele Wohnungen gibt, auch wenn nicht alle glorreich sind, denn demjenigen, der sich nicht um Mich und seine eigene Heiligung bemüht hat, werde Ich nicht geben, was ihm nicht zusteht.

Meine Kinder, Drohungen von einem ans andere Land solltet ihr nicht leichtfertig nehmen, sondern euch regelmäßig darüber informieren. Nicht alles, was ihr hört, ist wahr, doch nicht alles ist unwirklich. Syrien leidet, wie andere Völker der Erde.

Der Kommunismus ist nicht verschwunden, er taucht inmitten dieser großen Verwirrung auf Erden und in der großen geistigen Not auf.

Ein kleines Land wird überall auf der Welt in den Nachrichten sein. Von dort aus ist der Funke des Krieges bereits ausgegangen; die Weltwirtschaft wird in dem Augenblick in sich zusammenbrechen, in dem man es am wenigsten erwartet.

Der Geist der Nonkonformität hat den Menschen befallen und hat ihn ergriffen, damit er umkommt. Die Völker der Erde werden mit Füßen getreten werden, alle werden leiden, der Mensch wird zwar eine ängstliche Haltung einnehmen, sich aber nicht voller Glaube an Mich klammern und auch nicht an Meine Mutter, da der Glaube nicht stark genug, sondern nur momentan ist.

Mein geliebtes Volk, das ist das Gefühl eines Vaters, der Seine Kinder liebt. Deshalb rufe Ich euch auf, Mein Wort in jedem Moment an jeden Ort zu bringen. Und denkt daran, dass es nicht notwendig ist, auf diejenigen zu hören, die in ihren Mund nehmen, was sie zu wissen glauben, sondern auf diejenigen, die aus dem Herzen sprechen, in dem sie Mich in sich bewahren.

Kinder, betet für Nicaragua, betet für Argentinien, betet für Chile, betet für Rom, betet für Costa Rica.

Mein Segen und Meine Liebe sind für alle da. Euer Jesus.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

 

Botschaft der Heiligen Jungfrau Maria an Ihre geliebte Tochter Maria des Lichts.

24. April 2018

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, empfangt Meinen Segen und Meine Hilfe. Ich rufe euch auf, auf dem Pfad Meines Sohnes zu bleiben, der als guter Hirte Seine Schafe kennt und will, dass Seine Herde an Seiner Seite bleibt (vgl. Joh 10, 14-16).

Meine Kinder erleben die kritischen Zeiten, vor denen Ich sie in Meinen früheren Erscheinungen gewarnt habe, wobei der Verlust der ewigen Rettung die größte Gefahr bildet.

Der Teufel lauert euch auf, indem er dem menschlichen Willen unentwegt Ideen einpflanzt, um euch von Meinem Sohn abzubringen. Der Böse nutzt hinterhältige Mittel, derer ihr euch nicht bewusst seid, vor allem wenn ihr euch nicht auf das Wirken und Handeln nach dem Beispiel Meines Sohnes konzentriert und ihr auch nicht bereit seid, die Hindernisse des menschlichen Egos zu überwinden, die euch daran hindern, wahre Erfüller des Willens Meines Sohnes und von allem, was er euch gegeben hat, zu sein.

Geliebte Kinder, jeder Moment des Lebens muss für das geistliche Wachstum genutzt werden und nicht für Rückschritte, indem ihr eurer Fantasie im Hinblick auf alles, was sie euch suggeriert, freien Lauf lasst. Alles muss durch das Sieb der Unterscheidung gehen, da nicht alle Absichten euch zum Guten führen können. Als Mutter rufe Ich euch auf, gehorsam zu sein und den Zusammenhalt und Frieden im Herzen zu bewahren.

Kinder, gute Absichten sind im Überfluss vorhanden, doch nicht alle führen euch auf den Weg des Guten. Das menschliche Geschöpf ist seinen persönlichen Genüssen und Vorlieben zugewandt, so dass sich in manchen Augenblicken das durchsetzen will, was seiner Bequemlichkeit dienlich ist, ohne Rücksicht auf seinen Nächsten zu nehmen.

Wer dem Willen Gottes folgt, wird in Situationen geraten, in denen er verstehen wird, dass weder Bequemlichkeit noch persönliche Zufriedenheit noch individuelle Wünsche, ihn wahrlich zu diesem Schatz Gottes führen, sondern, im Gegenteil dazu, das Bemühen, sein persönliches Ego zur Brüderlichkeit zu führen und freiwillig zu öffnen, damit es zuhört und äußere Kriterien gelten lässt. Genau das ermöglicht es euch, zu erkennen und kein Leben wider euren Nächsten zu führen. Weise ist derjenige, der zuhört und lernt, nicht derjenige, der seine Ohren verschließt und glaubt, alles zu kennen und zu wissen (vgl. Spr 19,20; Jak 3,13-18). Dies, Kinder, nennt sich Bescheidenheit, und Meine Kinder profilieren sich, indem sie bescheiden sind (Vgl. Mt 11,29).

Geliebte Kinder, das menschliche Geschöpf findet Gefallen daran, sich durchzusetzen und nicht nachzugeben, Gefallen an seinem persönlichen Gefühl zu haben und nicht an den Empfehlungen seines Nächsten. Dies verhärtet das Herz und führt es auf den aufgezwungenen Weg des Ichs. Dieser Weg ist für die Seele gefährlich, denn solche Geschöpfe gefallen dem Bösen, so dass er mit Raffinesse in sie eindringt, und dies führt nicht zur Einigkeit, sondern zum Gegenteil. So führt der Böse zu Zwietracht, wo es Brüderlichkeit gibt, er verursacht Konflikte, wo er Gefasstheit sieht, er bringt Meine Kinder dazu, sich abzuwenden, wo er den Gehorsam gegenüber Meinem Sohn sieht. So handelt der Teufel und dies ist das ständige Hindernis der Menschheit.

Der Teufel ist hartnäckig, auflauernd und infiltriert auf hinterlistige Weise die Orte, an denen Mein Sohn Seine Liebe, Seine Barmherzigkeit, Seinen Frieden und Seine Güte gesät hat. Seid klug, Meine Kinder, lasst nicht zu, dass die Hinterlist des Teufels das Werk Meines Sohnes in jedem von euch zum Stillstand bringt.

Für den Triumph Meines Unbefleckten Herzens muss ein jeder von euch sich Meinem Sohn mit allen seinen Kräften, Fähigkeiten und Sinnen hingeben, das Wort Gottes kennen, sich in die Heilige Schrift vertiefen, beten, die begangenen Sünden bereuen, Meinen Sohn angemessen vorbereitet empfangen und ein wahrer Botschafter der Dreifaltigen Liebe sein, um dem zu widerstehen, was der Teufel über dem Volk Meines Sohnes ausschütten wird.

Greift in Zeiten der Verwirrung auf das Gesetz Gottes zurück, in dem ihr zu jeder Zeit und an jedem Ort den Willen Gottes finden werdet (vgl. Ps 19,8; Rom 12,2).

Kinder Meines Unbefleckten Herzens, das Böse breitet sich ohne Unterlass aus; verbreitet ihr das Gute ohne Unterlass.

Die Menschen leiden und die Katastrophen lassen nicht auf sich warten; die vom Bösen kontaminierten Geister verfolgen weiter ihr Ziel, die Menschheit ins Chaos zu stürzen.

Ich rufe euch auf, zu beten, ja, Kinder, zu beten. Vergesst nicht, dass wenn ein Volk mit dem Herzen betet, es erhört wird, und so wie die Heilige Dreifaltigkeit Ihren Kindern zuhört, so werdet ihr vorzeitig vor allem gewarnt, was die Menschheit erleiden kann, damit ihr betet und ein jeder von euch zum Fürsprecher seines Nächsten und der gesamten Menschheit wird. (Vgl. 1 Joh 5,14-15; Joh 14,13-14; 1 Tim 2,1-8)

Das Licht, das die Seele ausstrahlt, die betet und das Gebet in die Tat umsetzt, kommt vom Hause des Vaters aus gesehen der ganzen Menschheit - und für euch unvorstellbar - der ganzen Schöpfung zugute.

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, Ich überhöre nicht das flehen derer, die Mich um Hilfe anrufen. Bleibt beständig, standhaft, damit ihr nicht zur Beute des Feindes der Seele werdet.

Die Menschheit gehorcht Meinem Sohn nicht, hat ihren eigenen Weg eingeschlagen, und Ich rufe euch, Gutes zu tun und Boten des Friedens zu sein (vgl. Mt 5,9).

Ich segne euch mit Meiner Liebe. Ich liebe euch, Kinder. Mutter Maria.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

 

Botschaft Unseres Herrn Jesus Christus an Seine geliebte Tochter Maria des Lichts.

27. April 2018

Mein geliebtes Volk, Ich betrachte euch als Widerschein Meines Kreuzweges. In Meinem Kreuz findet ihr die Wahrheit Meiner Liebe und die Ehre derer, die Meinen mystischen Leib formen. Ihr empfangt Mich in der Eucharistie, in der Ich aus Liebe anwesend, lebendig und pochend bin. (Vgl. Mt 26,26-28)

Mein Volk muss in ständiger Gemeinschaft leben, damit die Wurzeln der Brüderlichkeit inmitten der Drangsale dazu führen, dass es eins werde mit Mir.

In diesem Moment, in dem der Schmerz, die Tragödien, die Unvernunft, die Konflikte, die gesellschaftliche Dekadenz in allen Bereichen und die Engstirnigkeit des Menschen Meine Kinder dazu gebracht haben, an den Freuden Gefallen zu finden, die der Böse ihnen verschafft hat, leben sie mit den Täuschungen des Bösen, um sich als Verehrer des Bösen zu unterwerfen.

Der Weg der von Mir entfernten Menschheit, die sich selbst ruiniert, ist ein Zeichen der freiwilligen Unterwerfung gegenüber dem Teufel. Die Zeit der Not wird nicht so schnell vorbei sein, da der Böse hofft, die Mehrheit der Seelen rauben zu können.

Große und katastrophale geistige Verwirrungen sind entstanden und entstehen immer häufiger, damit sich Mein Volk ganz und gar dem Bösen hingibt.

Ihr sollt nicht gehen, ohne Mich zu kennen, damit ihr nicht in Finsternis geführt werdet, wenn ihr glaubt, auf dem Weg zu Mir zu sein.

Ich bin kein anklagender oder rachsüchtiger Gott. Ich bin Barmherzigkeit und Vergebung. Daher schickte Mein Vater Seinen Kindern die Gebote, um sie zu achten und zu erfüllen. Mein Gesetz ist die Liebe, und die Liebe ist Erfüllung und die Erfüllung ist Gehorsam und der Gehorsam ist Liebe. Wer Mich liebt, erfüllt die Gebote, verletzt sie nicht und schränkt sie nicht nach Belieben ein. (Vgl. Joh 14,21-26)

Ich vergebe und liebe, liebe und vergebe, damit Meine Kinder bereuen und mit einem festen Vorsatz, ihr Leben zu ändern, würdig sind, Mich zu empfangen und Meine Barmherzigkeit und das Ewige Leben zu erreichen.

Der Mensch hat sich von Mir entfernt. Ich entferne Mich nicht von Meinen Kindern, Ich rufe sie beständig auf. Entfernt von Mir findet ihr nichts Gutes, sondern die Lüge des Teufels und seine Machenschaften, die nicht zwischen Gut und Böse unterscheiden.

Ihr glaubt, dass Ich alles ohne die Notwendigkeit der Reue und das feste Vorhaben der Besserung des Menschen vergebe. Das ist nicht Meine Barmherzigkeit, sondern Ausdruck der völligen Zügellosigkeit des Menschen. (Vgl. Ps 89,14)

Bleibt wachsam, Meine Kinder, damit der Böse euch nicht länger verwirrt. Ich rufe euch beständig auf, in diesem Moment wachsam zu bleiben, in dem die Welt friedlich scheint. Ihr wisst sehr wohl, Meine Kinder, dass Ich euch vor diesem Moment gewarnt habe.

Mein Volk, du musst im Glauben standhaft bleiben. Daher rufe Ich dich dazu auf, nicht lau zu sein.

Betet und setzt das Gebet in die Tat um. Seid nicht gleichgültig gegenüber dem Leiden eures Nächsten.

Betet, Meine Kinder, betet für Costa Rica.

Betet, Meine Kinder, betet für Nicaragua, denn Mein Volk leidet.

Betet, Meine Kinder, betet für Argentinien. Die Menschen beschwören das Gespenst der Gewalt.

Betet, Meine Kinder, betet für Guatemala. Das Feuer erwacht und verursacht Leid.

Der Kommunismus hat sich nicht von der Menschheit entfernt, sondern hat sich verkleidet, um weiter gegen Mein Volk zu wirken.

Mein geliebtes Volk, gebt nicht auf, fallt nicht ab. Ich halte Meine Hand über jeden von euch. Ihr seid nicht allein, auch wenn ihr Mich nicht wahrnehmt. Ich lebe in Meinem Volk.

Seid geduldig, denn Mein Friedensengel wird kommen, um euch zu trösten.

Ich betrachte euch und sehe Meinen Widerschein in euch. Mein Kreuz ist nicht der Tod. Es ist Auferstehung und Leben in fülle. Jedes Gebet, jeder Satz Meines Volkes wird in Meinem Hause gehört.

Ich segne euch mit Meiner Liebe. Euer Jesus.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

 

Botschaft Unseres Herrn Jesus Christus an Seine geliebte Tochter Maria des Lichts.

29. April 2018

Mein geliebtes Volk, Ich trage euch in Meinem Heiligen Herzen. Ihr lebt in der Welt, doch seid ihr nicht von dieser Welt, weshalb ihr verfolgt werdet. Um Meinetwillen verfolgen sie euch, Meine Kinder, ihr seid Mein Weihrauch.

In dem Moment, in dem der Böse lauert, ist er mitten unter euch. Der Mensch hat sich von Mir distanziert, und Satan nutzt dies aus, um euch kontinuierlich anzugreifen, indem er die Menschheit dazu aufstachelt, Unschuldige zu töten und andere Grausamkeiten zu begehen. Die Abtreibungsgesetze fördern die Selbstgeißelung der Menschheit.

Unmoral ist die Ursache von allerlei Entartung. Der gottlose Mensch weckt seine niedersten Instinkte. Ich beklage die Unmoral der Frauen in dieser Gesellschaft: Die unangemessene Kleidung, die Unbescheidenheit, die Ausschweifungen, in denen die jungen Leute leben. Es bereitet mir großen Schmerz.

Meine Mutter leidet darunter und vergießt Ihre Tränen in vielen Ländern als Ausdruck Ihres Schmerzes, infolge der ständigen Beleidigungen, durch die diese Generation Mir ein ums andere Mal die Dornenkrone aufsetzt.

Meine Mutter bringt die Gegenwart ihres Schmerzes zu euch, indem sie euch körperliche Zeichen Ihrer Anwesenheit und Ihres schweren mütterlichen Leids zukommen lässt. Trotzdem leugnet ihr, dass Meine Mutter Meinen eigenen Schmerz, Meinen eigenen Kummer, weiterhin erleidet, angesichts der Unfähigkeit des Menschen, das Herz zu erweichen und auf die Stimme des Gewissens zu hören.

Meine Mutter ruft Ihre Kinder mit allen Mitteln, damit sie nicht verloren gehen. (Vgl. Joh 2,5)

Meine Mutter leidet mit Mir angesichts all der Grausamkeit, mit der die Menschen sich betrachten.

Meine Mutter kündigt die Ereignisse an und warnt euch durch Ihr Leiden und bringt euch Ihre Tränen, den Schatz Meines Herzens.

Mein geliebtes Volk, die Menschheit feiert scheinbare Errungenschaften unter den Völkern und doch ist der Mensch unfähig, die Absichten zu hinterfragen, die sich hinter diesen unnatürlichen Gesten verbergen. (Vgl. 1 Tes 5,3)

Die Verwirrung dringt immer mehr in die Mitte einer furchtlosen Menschheit ein, die sich an Festlichkeiten gewöhnt hat und alles willkommen heißt.

Ihr erlebt den Moment geistlicher Falschheit. Die Lüge ist groß und der Betrug überwiegt. Ein Volk ohne Mich ist ein Volk auf Kosten seiner Verleumder.

Der Mensch muss Meinen Weg gehen, um den Glauben voranzubringen und zu stärken, denn ohne einen Glauben, der auf Mir gründet, werdet ihr wenig erreichen. (Vgl. Is. 55,8-9) Ihr müsst stark im Geiste, gehorsame Geschöpfe und unerschütterlichen Glaubens sein, damit ihr überwindet, was der Böse vorbereitet hat, um über die gesamte Menschheit zu herrschen. Sofort! Um diesen unerschütterlichen Glauben zu erlangen, müsst ihr Mich kennen, damit ihr Mich später wiedererkennen werdet.

Meine Kinder, in diesem Moment üben die Großen der Welt absolute Kontrolle darüber aus, inwieweit ihr Tag für Tag vom technologischen Fortschritt abhängig seid.

Diese Form der Kontrolle wird sich mit der Einpflanzung des Mikrochips verschärfen. Ihr, Kinder, dürft nicht zulassen, dass euch dieses Mal des Bösen aufgesetzt wird.

Betet, Mein geliebtes Volk, betet und setzt die Worte des Gebets als Liebe zu euren Brüdern und als Zeugnisse Meiner Liebe in die Tat um.

Betet für Nicaragua. Blut durchfließt diese Nation Meiner Mutter.

Betet für El Salvador. Der Boden dieses Landes erbebt.

Betet für Jamaika. Das Land leitet unter der Natur.

Betet, der Terrorismus nimmt zu und Rom wird darunter leiden.

Mein Volk, falle nicht. Meine Bitte an die Menschheit zu Beginn dieses Monats ist, um 18.00 Uhr abends in jedem Land, wo ihr seid, das Gebet des Heiligen Rosenskranzes zu beten.

Die Menschheit muss sich zu einem Zeitpunkt des Tages einfinden, um zur Mutter, zur Pforte des Himmels und zur Trösterin der Betrübten zu beten.

Die Menschheit weint in Stille. Die Klagerufe derer, die unter Folter leiden, erreichen Mein Haus. Beteiligt euch an diesem Trost für die leidenden Völker, indem ihr für sie betet und Opfer darbringt.

Tag für Tag nenne Ich euch ein Intention, nach der ihr den Heiligen Rosenkranz beten werdet.

Ich segne euch mit den brennenden Flammen Meiner Liebe. Mein Friedensengel betrachtet euch mit großer Liebe. Ich bleibe bei euch, lasst im Glauben nicht nach.

Ich liebe euch. Euer Jesus.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

 

Botschaft der Heiligen Jungfrau Maria an Ihre geliebte Tochter Maria des Lichts.

2. Mai 2018

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, Mein Herz ist voller Liebe für jeden von euch. Ich bin die Mutter der Menschheit und empfange alle Gebete und Bitten, die ihr an Mich richtet, und als Tochter von Gott dem Vater, als Mutter des Sohnes Gottes und als Tempel des Heiligen Geistes schicke Ich sie zum Dreifaltigen Thron empor.

Geliebte Kinder, entfacht den Glauben von Neuem, indem ihr euch in die Lehren Meines Sohnes vertieft, damit ihr in diesen Zeiten nicht verwirrt werdet.

Habt die der Eucharistie zukommende gebührende Achtung. Seid euch des Werts der Eucharistie bewusst und vergesst nicht, dass ihr angemessen vorbereitet sein müsst, um sie zu empfangen.

Kinder, vergebt denen, denen ihr vergeben müsst, bevor ihr Meinen Sohn in der Eucharistie empfangt; nähert euch ihr, indem ihr eure eigenen Sünden aufrichtig bereut, mit der festen Absicht, nicht mehr in die gleiche Sünde zu fallen.

Kinder, empfangt die Eucharistie nicht ohne vorherige Vorbereitung. Esst oder trinkt euch nicht eure eigene Verdammnis (vgl. 1 Kor 11,29).

Ihr betrachtet die Eucharistie, doch begnügt euch nicht mit der Betrachtung allein. Geht in euch, denn die geistliche Wirkung ist unendlich und fortdauernd, wenn ihr es zulässt.

Denkt daran, dass ihr zum Mystischen Leib gehört, dessen Haupt Mein Sohn ist, und als Teile dieses Leibes müsst ihr euch dem Haupt dieses Leibes fügen.

Mein Schmerz verstärkt sich, wenn Ich sehe, wie Meine Kinder sich gegen Meinen Sohn auflehnen, denn Ich möchte nicht, dass irgend jemand von euch verloren geht.

Wenn ihr in der Torheit verharrt, euch Meinem Sohn zu widersetzen, hat der Böse leichtes Spiel, euch in seinen Dienst zu nehmen und euch zu unkenntlichen Handlungen zu verleiten. Der Teufel schult diejenigen, die sich ihm ergeben, mit äußerst boshaften Machenschaften, so dass man ihm jederzeit und in allen Bereichen dient, in denen sich der Mensch entwickelt.

Geliebte Kinder, erleidet geistlichen Hunger, erleidet das Bedürfnis nach Frieden, Gerechtigkeit, Wahrheit, Heiligkeit, gutem Tun und Leben. Verspürt Hunger gerecht zu sein und Hunger nach Weisheit, der Kenntnis der Heiligen Schrift und der Liebe zu Meinem Sohn. Dürstet danach, Meinem Sohn zu zeigen, wie sehr ihr Ihn liebt.

Geliebte Kinder, dies sind Zeiten, in denen ihr standhaft, stark und entschlossen sein müsst, indem ihr aufmerksam und wach bleibt, um auf dem geistlichen Weg nicht zurückzufallen.

Die Erde dreht sich schnell angesichts des Moments, in dem der scheinbare Friede kein Friede mehr ist.

Die Pest erreicht die Menschheit und ihr, Meine Kinder, wisst, wie man sich vor ihr schützt. Schlagt Meine Hilfe nicht aus, angesichts dessen, was die Wissenschaft nicht unter Kontrolle bringen kann.

Kinder, widmet diesen Monat insbesondere dieser Mutter. Ich halte immerzu Fürsprache für alles, worum ihr Mich bittet. Ich schicke eure Bitten zur Heiligsten Dreifaltigkeit empor.

In diesem Monat werde Ich in den Häusern, Orten, Versammlungen, Kirchen, wo man den Heiligen Rosenkranz betet und darüber nachsinnt, die Betenden segnen, und Ich werde euch die Gnade Meines ständigen geistlichen Schutzes geben, sooft ihr ihn braucht.

Ich werde den Kindern den Segen der Reinheit gewähren, damit sie verlängert wird, sofern sie es Mir gestatten. Der Jugend werde ich die Gabe der Beharrlichkeit schenken, wenn sie sich Mir unter Meinem Schutz anvertraut. Den Erwachsenen werde Ich die Gnade der Erkenntnis gewähren, damit sie dem Bösen nicht erliegen. Den Älteren werde Ich bald und rechtzeitig das Licht der Erkenntnis geben, damit sie nicht vor dem Bösen einschlafen.

Entfacht die Liebe zu Meinem Sohn, denn Er erwartet euch. Erkennt sowohl den Weg des Leids als auch den der Freude. Erkennt, Kinder, damit ihr nicht in Lauheit lebt.

Wenn ihr hört, dass man euch von einer lauen Wahrheit erzählt, ist das nicht die Wahrheit Meines Sohnes: Er nennt Sünde, Sünde und Gutes, Gutes. Obwohl man euch in diesem Moment verwirren möchte, dürft ihr den Irrtümern nicht erliegen.

Das menschliche Geschöpf setzt seine Reise auf Erden fort, so als würde nichts geschehen, doch dem ist nicht so. Die Menschheit wird ihr großes Unglück durchmachen, das mit wachsender Kontrolle des Antichristen über die Menschheit zunehmen wird (vgl. 2 Petr 2,1-3; 3,17). Dies wird sein, wenn diejenigen, die laue Wahrheiten akzeptiert haben, sich den Reihen des Teufels anschließen und zu Verfolgern ihres eigenen Nächsten werden.

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens,
Ich rufe euch auf, insbesondere für Mein Volk in Nicaragua zu beten, denn es leidet maßlos unter seinen Unterdrückern.
Ich rufe euch auf, insbesondere für Mein Volk in Venezuela zu beten, denn es leidet sehr.
Ich rufe euch auf, für Mein Volk auf Hawaii zu beten, denn die Erde erbebt stark.
Ich rufe euch auf, für Mein Volk in Chile zu beten, denn es leidet unter den Erdbeben.

Kinder, gehört nicht zu denen, die sagen: "Herr, Herr!" (Mt 7,21) und sich der Wahrheit Gottes nicht verpflichten. Die Kirche Meines Sohnes wird mit Füßen getreten.

Ich segne euch, Kinder, werdet zum Frieden Meines Sohnes. Empfangt Meinen Segen. Mutter Maria.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.
Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.