• DVD Opfermesse
  • Praxis des Glaubens
  • Anne 2016
  • Anne 2015-2
  • Anne 2015-1
  • Anne 2014-2
  • Anne 2014-1
  • Anne 2013-2
  • Anne 2013-1
  • Anne 2012

Ich habe viele Meiner Kinder ausersehen, in denen Ich spreche oder erscheine. Meine Priester hören nicht auf Meine Werkzeuge. Sie verspotten sie und glauben ihnen nicht. Alle sehen die Katastrophen der Überschwemmungen, der Erdbeben, der Waldbrände, der vielen Verkehrsunfälle, der Terroranschläge, der Selbstmordattentate, der Kindesvergewaltigungen, der Abtreibungen, der Homosexuellen, der Krankheiten, vor allen Dingen der Aidskrankheit. Meine Kinder bringen sich in Millionenhöhe selbst um. Welche Zeichen soll ich noch zulassen. Der Glaubensschwund ist überall eingebrochen. Die Sonntagsmesse ist Mein göttliches Gebot. Alle, die nicht wenigstens am Sonntag Meine Heilige Messe besuchen, begehen eine schwere Sünde. (26. Juli 2004)

 

An Meiner Gebetsstätte Heroldsbach wird Meine Mutter erneut Tränen vergießen müssen. Wie traurig bin Ich über den Verlauf der Dinge, die keineswegs der Wahrheit, Meiner vollen Wahrheit, entsprechen. Diese Priester, die die Tränen Meiner Mutter leugnen, werden durch schweres Leid gehen müssen und niemand wird ihnen Glauben schenken. Gebt ihnen kein Gehör und achtet nicht auf ihre Verdrehungen und Lügen, denn sie werden vom Bösen geleitet.

Zunächst werde Ich über die ganze Erde ein großes Erdbeben kommen lassen. Donner und Blitz werden folgen. Die Sonne wird sich verfinstern und die Sterne werden vom Himmel fallen. Eine große Verwirrung wird unter den Menschen sein, da niemand sich auf den anderen verlassen kann. Sie werden Schutz suchen. Schreiend werden sie durch die Straßen laufen und niemand wird ihnen helfen können. Dieses große Geschehen muss stattfinden, damit sich auch das Schriftwort erfüllt: Kein Stein wird dann auf dem anderen sein.

Die, die glauben, werden bei Meinen Schafen sein. Es wird eine Herde und ein Hirte sein. Die Böcke werde Ich selbst aussortieren und sie werden Meine Herden nicht mehr in die Irre führen können. Ihr Ziel ist es, Meine Kirche zu vernichten. Die Volksaltäre werden zertrümmert werden. Diese Mietlinge werden mit Schimpf und Schande aus ihren vergifteten Kirchen hinausgejagt werden von Meinen Gläubigen, die bis zum Schluss Mir angehören wollen und diesen steinigen Weg bis zum Ende gehen. (27. Februar 2007)

 

Recht bald werden die Menschen ihre Sündenlast in einer von Mir bestimmten Seelenschau erkennen. Viele werden erschrecken und umkehren wollen. Einige aber werden weiterhin den weltlichen Genüssen zusprechen. Doch zunächst wird Meine Himmlische Mutter um die Sündenlast der Menschen Tränen, sogar Blutstränen weinen, da es auf Meinen Wunsch hin geschieht.

Recht bald werden die Gläubigen gegen die Priester vorgehen, die ihnen Meine wahre Liturgie vorenthalten und sie in die Irre geführt haben. Auch werden sich die Priester, die in Meiner vollen Wahrheit liegen, gegen die Bischöfe erheben, da sie so stark sein werden, dass sie ihr eigenes Leben einsetzten. Nichts wird sie davon abbringen können, für Meine Wahrheit einzutreten.

Der Heilige Geist wird sie leiten und die Braut des Heiligen Geistes, Meine liebste Mutter, wird ihnen ihren mütterlichen Schutz verleihen. Noch eine kleine Weile, und alles wird geschehen, so wie Ich es Meinen Propheten und Boten eingeben werde. Nichts wird ihnen zu schwer erscheinen, wenn es um ihren geliebten Jesus Christus geht. (4. März 2007)

 

Dieses große Geschehen, was recht bald kommen wird, wird die ganze Welt erschüttern. Ich werde es kurz vorher ankündigen dürfen durch euren Himmlischen Vater. Doch glaubt Mir, Meine Kinder, die Liebe ist das Größte. Wenn ihr ausharrt in der Liebe, in der Göttlichen Liebe, so werdet ihr mit Uns Seelen retten können.

Alle werden noch einmal ihre Vergehen sehen. Diese Seelenschau, die recht bald eintreten wird, wird noch viele zur Umkehr bewegen. Doch ein ganzer Teil wird in den Abgrund hinabstürzen, weil sie auch dann noch ihren eigenen Willen einsetzen, und Ich kann diesen Willen nicht brechen. Ich habe ihn Meinen Geschöpfen geschenkt nicht nur der Freiheit wegen, sondern aus Liebe, damit sie sich aus Liebe zu Mir bekennen, zu Mir, dem höchsten Gott. (13. März 2007)

 

Achtet immer vermehrt auf Meine Zeichen. Ja, an Sonne, Mond und Sternen werdet ihr recht bald große Veränderungen sehen. Diese Veränderungen werden euch auf Mein Kommen hinweisen. In einem ganz hellen, gleißenden Licht wird Mein Kreuz in der ganzen Welt zu sehen sein, Mein erleuchtetes, helles Kreuz. Ich werde mit Meiner Himmlischen Mutter erscheinen. Sie wird den Sieg in der ganzen Welt erringen, denn sie ist nicht nur die Mutter der Kirche, sondern die Mutter der ganzen Welt.

Ihr, Meine Geliebten, ihr, Meine kleine Schar, die ihr noch übrig bleibt und in Meiner Gefolgschaft seid, bleibt Mir treu. Weicht keinen Schritt von Meinen Weisungen ab. Ihr werdet diese Weisungen bis zum letzten Tag Meines Kommens von Meiner Kleinen erhalten. (13. April 2007)

 

Viele Meiner Boten werden diese Botschaften bekommen, dass Ich, Jesus Christus, mit Meiner Himmlischen Mutter in großer Glorie am Firmament erscheinen werde. Vor dieser Zeit werde Ich allen die Seelenschau schenken als Gnade. In dieser Schau ihrer eigenen Seele, können sie erkennen, was in ihrem Leben falsch gelaufen ist, Was Sünde war. Sie können es tief bereuen und werden dankbar sein, dass sie umkehren können. (12. August 2007)

 

Recht bald werde Ich die Seelenschau über die Menschheit kommen lassen. Ich möchte Mich ihrer erbarmen, gepaart mit Meiner Gerechtigkeit. Ihr seid geschützt, Meine Geliebten. Wenn die Menschheit nicht umkehrt, wird Mein Vater die Zornesschale leeren. Wehe den Menschen, die dieses erleben werden. (23. August 2007)

 

Wenn ihr die Seelenschau erlebt, so werden manche von euch so sehr erschrecken, dass sie auf der Stelle sterben, besonders diejenigen, die um Meine Wahrheit wissen und um das Katholische bemüht sein müssten. Woher nehmt ihr eure Weisheit, ihr seid zur Schlangenbrut geworden. Wenn nicht so viele für eure schweren Vergehen sühnen würden, so würdet ihr alle in den Abgrund stürzen. Ihr lebt in den Tag hinein, ohne einen Gedanken an euren Höchsten Gott zu haben? Wo sind eure Gedanken? Beschäftigt ihr euch nur mit dem Bösen? Er lauert euch auf und wird euch ins Verderben stürzen, wenn ihr nicht endlich bereit seid, umkehren zu wollen. Es liegt an eurem freien Willen, den Ich der Menschheit als größtes Geschenk gemacht habe. Wie sehr missbraucht ihr diesen Willen? (31. August 2007)

 

Bald wird dieses große Geschehen kommen und ihr werdet vieles erleiden, ja, ihr werdet verwirrt werden. Dann ist keine Zeit mehr, umkehren zu können. Jetzt ist die Zeit gekommen, die Zeit Meines Sohnes, wo er in großer Herrlichkeit mit Mir, seiner Himmlischen Mutter, erscheinen wird. Recht bald wird die Seelenschau kommen. (15. September 2007)

 

Heute war der Tag vorgesehen, der Tag, der beginnen sollte mit der Seelenschau. Danach sollten recht bald die dunklen Tage folgen. Ich konnte diesen Arm des Himmlischen Vaters noch abhalten. Er hatte bereits den Zornesbecher erhoben. (8. Dezember 2007)

 

Am Firmament werden Sonne, Mond und Sterne sich verändern. Achtet auch auf diese Zeichen. Dann werde Ich kommen, wenn ihr es nicht erwartet. Niemand wird die Stunde und den Tag verkünden dürfen. Niemandem Meiner Boten werde Ich diesen Tag sagen, denn nur Mein Vater im Himmel weiß um diese Stunde. (23. Dezember 2007)

 

Doch vorher schaut auf die Sonne, auf den Mond, auf die Gestirne. Sie werden sich verändern. Dieses Kommen wird angezeigt mit einem großen Donnergrollen, mit Blitzen und die Erde wird beben und viele Menschen werden verirrt umher laufen. (20. Januar 2008)

 

Glaubt und vertraut, dann wird euch alles kundgetan, was ihr benötigt auf diesem letzten Weg und dem Weg der Gründung der neuen, Katholischen und Apostolischen Kirche. Glaubt daran! Da diese Bischöfe allen Meinen Weisungen nicht gefolgt sind, so werden sie auch nicht in der gereinigten Kirche sein. Ich muss diese Kirche neu gründen. Ich muss sogar die Bischöfe neu weihen. Sie liegen in der Unwahrheit, da sie nicht Meinem Stellvertreter auf Erden den Gehorsam erweisen.

Alle Kirchen oder Glaubensgemeinschaften wie Ich sie nenne, liegen nicht in Meiner Wahrheit. Auch sie müssen neu gegründet werden, um zur Einheit mit der Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche zu gelangen. Man wird es nicht verstehen können.

Doch ihr, Meine Kinder, vertreibt die Angst aus euren Herzen und glaubt daran, dass Ich kommen und Meine Kirche lenken und leiten werde. Alle Wahrheiten werden euch dann kundgetan und ihr werdet glauben und ihr werdet diese 'Neue Kirche' im Neuentstehen glorreich erwarten dürfen und sie wird glorreich sein. Ihr werdet so viel Freuden erleben, die ihr nicht verstehen könnt. Wartet auf diese Freuden. Sie werden euch schon auf der Erde kundgetan, da Ich in Meinem Priestersohn diese 'Neue Kirche' gründen werde. (1. Mai 2008)

 

Bedenkt, dass dies die Gründung Meiner 'Neuen Kirche' beinhaltet, Meiner neu gegründeten Katholischen und Apostolischen Kirche. Sie ist die einzige Kirche. Alle anderen werden dann gereinigt und in diese neue Kirche hineingeführt, wenn sie auch die Worte und Weisungen Meines Stellvertreters auf Erden befolgen. Dieses sage Ich nochmals besonders Meinen Bischöfen, die bisher nicht den Weisungen Meines Stellvertreters auf Erden gefolgt sind. Ich rufe sie nochmals auf: Folgt Mir, eurem Himmlischen Vater, ansonsten werdet ihr viel Leid ertragen müssen, das ihr kaum ertragen könnt. (3. Mai 2008)

 

Es werden große Wunder und Ereignisse geschehen am Himmel und auf der Erde. Die Gestirne werden sich verändern, Sonne, Mond und Sterne werden Zeichen geben für dieses große Ereignis. Ein großes Kreuz wird am Himmel erscheinen. (15. August 2008)

 

Ja, der Sturm braust um Meine Kirche mit gewaltiger Macht. Ihr werdet es nicht fassen können, was bald geschieht! Ihr befindet euch in der letzten Etappe des größten Kampfes um Meine Einzige, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche. Ich werde sie neu entstehen lassen und sie wird glorreich leuchten in der ganzen Welt durch das Heilige Opfermahl im Tridentinischen Ritus. Das ist Mein Heiliges Opfermahl. Das möchte Ich von allen Priestern gefeiert haben in höchster Ehrfurcht, denn Ich selbst habe diese, Meine Priestersöhne, ernannt. Sie sind von Mir berufen worden in der Dreieinigkeit. (17. August 2008)

 

Schon lange spreche Ich als Himmlischer Vater zu euch. Und das ist Mein Zeichen. Sonne und Mond werden sich verfinstern und die Erde wird beben. Meine Kinder, habt keine Angst! (20. August 2008)

 

Vorher achtet auf Meine Zeichen, die immer stärker werden an Sonne, Mond und Sternen. Ein großes Erdbeben wird die Erde erfassen. Blitz und Donner und große Überflutungen werden sein. (21. September 2008)

 

Die Tabernakel sind leer, Meine Kinder. Der Böse wütet in diesen modernistischen Kirchen genauso wie in Wirtschaft und Beruf und in der Jugend ganz besonders, denn die Jugend lebt sich aus und kennt keine Richtung, denn sie wird nicht aufgeklärt von ihren Eltern. In ihren Eltern ist kein Glaube, keine Wahrheit und auch keine Tiefe. Sie leben den Glauben nicht. Alles ist für sie oberflächlich: Ich muss es nicht tun, ich kann es tun. Nein, Meine Kinder, wer dies nun nicht befolgt, der wird das große Geschehen über sich ergehen lassen müssen, ganz und gar. (16. November 2008)

 

Die Gottesmutter spricht: Alle Zeit bin Ich bei euch, eure Himmlische Mutter, die euch nie verlässt, die euch alle Schutzengel erbeten wird in der Zeit, die kommen muss. Der Himmlische Vater wird nicht gerne diesen Augenblick herbei sehnen, um dieses Geschehen kommen lassen zu müssen. Schreiend werden die Menschen durch die Straßen laufen. Feuer wird auf die Erde fallen. Es wird nicht einfach sein für euch alle. Doch glaubt daran, dass ihr unter Meinem Schutz steht, wenn ihr die Botschaften befolgt, die Botschaften des Himmlischen Vaters, der euch die Stunde und den Tag nicht mitteilen wird. Niemand von euch wird diese Botschaft erhalten, wann dieses Geschehen eintritt.

Der Himmlische Vater spricht: Ich, der Himmlische Vater allein, werde diese Stunde bestimmen. Auch du, Meine Kleine, wirst diese Botschaft nicht erhalten. Der Erzengel Gabriel wird dir kurze Zeit vorher einige Zeichen geben dürfen und ihr werdet dann daran erkennen, dass der Himmel auf die Erde kommen wird. (17. Mai 2009)

 

Achtet auf Meine Worte, denn Mein Geschehen wird recht bald kommen. Und dieses Geschehen wird grausam werden für alle, die nicht glauben. Für die aber, die Meine Worte befolgen, wird es eine Freude sein, denn die Himmlische Mutter wird Ihren Mantel ausbreiten zu eurem Schutz, zu eurem Segen. Sie wird euch alle Engel herab bitten, damit ihr in diesem Schutz bleibt.

Schreiend werden die Menschen durch die Straßen laufen, denn sie werden nicht glauben. Sie glauben nicht mehr an Meine Dreifaltigkeit, an die Göttlichkeit, an das Heiligste Altarssakrament Meines Sohnes, das Er für euch alle eingesetzt hat. (17. Mai 2009)

 

Das Ende dieser Zeit naht, Meine geliebten Kinder. Wie ihr alle wisst, wird Mein Sohn bald in großer Macht und Herrlichkeit am Firmament erscheinen mit eurer liebsten Himmlischen Mutter, der Mutter und Königin vom Sieg.

Heute, an diesem Tag, verunehrt man auf der Erde dieses Mein großes Fest, an dem Ich Meinen Sohn in den Himmel sitzend zu Meiner Rechten erhoben habe. Er wird wiederkommen in großer Macht und Herrlichkeit. Das ist Sein zweites Kommen.

Ihr werdet darauf vorbereitet sein, weil ihr dieses Heilige Opfermahl Meines Sohnes täglich empfangen habt, täglich. Wie viel Gnade birgt es. Wie viel Feuer ist bereits in eure Herzen hinein geströmt, das Feuer der Liebe, die Göttliche Liebe, mit der ihr vereint seid. Diese großen Geschenke könnt ihr niemals erfassen. Die Welt liegt im Dunkeln, in der großen Finsternis. Und heute, an diesem Tag, feiert man auf der Erde einen 'Vatertag'. Bin Ich nicht der Vater aller Menschen, der Himmlische Vater? Verunehrt man nicht Mich an diesem Tag? Man schwelgt im Alkohol. Man tötet das Gewissen. (21. Mai 2009)

 

Meine geliebten Kinder, es ist die letzten Phase des Kommens Meines Sohnes und der Himmlischen Mutter, die letzte Phase. Nur noch ganz kurze Zeit, dann wird das Geschehen sich ereignen, was Ich über die ganze Menschheit kommen lassen muss. Es ist immer noch mit Liebe gepaart. Aus Liebe und aus grenzenloser Güte werde Ich die Seelenschau voraus kommen lassen, damit nicht alle in den Abgrund hinab stürzen. (24. Mai 2009)

 

Mein Geschehen wird recht bald kommen. Vorher wird die Seelenschau sein. Das ist auch eine große Gnade für viele. Einige werden umkehren. Viele werden nicht umkehren wollen. (…)

Liebste Kinder, Ich habe euch so lieb, so grenzenlos lieb und möchte eure Seelen vor diesem Unheil bewahren. Glaubt daran! Wie schlimm dieses Geschehen wird, werde Ich nicht verkünden. Doch viele Menschen werden schreiend durch die Straßen irren und verwirrt sein. Es sind die, die Meine Botschaften abgelehnt haben, die nicht geglaubt haben und die Ich in Liebe erwählt hatte. (1. Juni 2009)

 

Entwickelt keinesfalls irgendwelche Ängste, denn in vollem Maße gilt euer Schutz. Auch wenn die Seelenschau bald kommen wird, so seid ihr geschützt. Auch wenn das Geschehen kommt, so habt keine Angst, denn ihr seid die Auserwählten, die ihr den Weg des Himmlischen Vaters in der Gänze bisher gegangen seid. (17. Juni 2009)

 

Die Zeit ist da. Nicht nur die Zeit des Kampfes in der letzten Phase, sondern auch Meines Kommens, des Kommens Meines Sohnes Jesus Christus mit Seiner Heiligsten Mutter, der Unbefleckt Empfangenen Mutter vom Sieg. Sie wird mit euch, Meine Geliebten Marienkinder und mit euch, die ihr in der Nachfolge Meines Sohnes steht und geht, der Schlange den Kopf zertreten. Ihr seid bereit, diesen Kampf zu kämpfen, den letzten Kampf und koste es euer Leben. Ihr habt es gesagt und ihr bleibt dabei. In Treue werdet ihr ausharren. Liebe, Treue und Demut gehören zusammen. Die Tugenden wird euch die Himmlische Mutter lehren. Sie wird euch weiterhin formen auf diesem Weg und nicht nachlassen, die Göttlichen Stärken und die Göttliche Liebe tiefer in eure Herzen hinein strömen zu lassen. (2. August 2009)

 

Die Zeit ist nahe, da Mein Sohn am Himmel erscheinen wird mit Seiner liebsten Mutter. Die Seelenschau wird vorausgehen. (9. August 2009)

 

Wie ihr wisst, Meine geliebten Kinder, ist die Zeit bald erfüllt, die Zeit des Kommens Meines Sohnes, und auch Ich werde erscheinen wie ihr wisst. Mit Mir, Meine geliebten Kinder, werdet ihr der Schlange den Kopf zertreten. Habt noch ein ganz klein wenig Geduld. Der Himmlische Vater wird euch weitere Informationen in den Botschaften geben. (…)

Geliebte Kinder, wie viele werden nun vom Glauben abfallen in diesem großen Kampf. Sie werden nicht alle diesen Kampf bestehen, denn er ist beschwerlich. (…)

Kämpft weiter! Ihr steht im größten Kampf. Bedenkt, dass dieser Kampf nicht einfach sein wird, aber wenn ihr durchhaltet, so werden euch alle Türen geöffnet. Harrt aus in den vielen Schwierigkeiten! Glaubt und vertraut, dass der Himmlische Vater euch leitet. (...)

Die Zeit des Kommens Meines Sohnes Jesus Christus mit der Himmlischen Mutter, als Mutter vom Sieg, schreitet voran. Die sich für diesen Weg entschieden haben, erhalten den vollen Schutz. (12. September 2009)

 

Ich, die Himmlische Mutter, werde bald erscheinen mit Meinem Sohn an der Stätte des Sieges. Dort werde Ich verehrt als Mutter vom Sieg an der Wallfahrtsstätte Wigratzbad. Viele werden dort sein und mit Mir beten und anbeten. Sie werden Meinen Sohn schauen dürfen. Doch vorher wird die Seelenschau stattfinden, damit noch viele Seelen bekehrt werden. (13. September 2009)

 

Darum bitte Ich euch, kommt zur liebsten Himmlischen Mama. Sie wird euch das Kreuz erleichtern, denn Ich komme mit einer großen Liebe zu euch, – mit einer Himmlischen Liebe und diese möchte Ich in eure Herzen tiefer einfließen lassen, denn, wie ihr wisst, wird das große Geschehen bald kommen. Dazu ist es für euch erforderlich, dass ihr euch zunächst im höchsten Maße geliebt fühlt und aus dieser Liebe die Göttliche Liebe heranwächst. Dann könnt ihr eure Leiden und die Leiden, die von euch in der letzten Zeit verlangt werden, in der Göttlichen Liebe ertragen, nicht mit eurer menschlichen Kraft, sondern mit Göttlicher Kraft. Sie wird stärker werden, denn die Liebe wird größer. (15. September 2009)

 

Achtet auch auf die Zeichen, die Ich vermehrt kommen lasse hinsichtlich des großen Geschehens in der ganzen Welt! (1. Januar 2010)

 

Nun ist die Zeit gekommen, die Zeit, wo Mein Sohn bald kommen wird in großer Herrlichkeit und Ich, die Himmlische Mutter in der Übernatur, erscheinen werde. Ihr werdet Mich sehen, – auf Erden. (2. Januar 2010)

 

Meine geliebten Kinder, habt die Hoffnung, habt die Göttliche Liebe, dann wird euch nichts geschehen, dann werdet ihr ständig die Göttliche Kraft spüren, denn in dieser schweren Zeit der Prüfungen, der Leiden, der Drangsale, bevor Mein geliebter Sohn Jesus Christus am Firmament erscheinen wird und Ich der Schlange den Kopf zertreten darf, werden diese Prüfungen immer schwerer. Habt Geduld, Meine Geliebten! (…)

Noch ist die Zeit, die der Himmlische Vater bestimmt, nicht erfüllt. Hier, an diesem Gnadenort Wigratzbad, wird das Geschehen sein. Wartet und bleibt in der Erwartung im stillen Gebet, im Opfer und in der Sühne, die dringend erforderlich ist, besonders an diesem Ort. (3. Juli 2010)

 

Kehrt um! Noch ist die Zeit, Meine Zeit, nicht erfüllt. Nur eine kleine Weile und dann wird das Geschehen da sein. (11. Juli 2010)

 

Noch ist die Zeit nicht erfüllt, wann der Himmlische Vater dieses Geschehen kommen lassen wird. Nur Er allein weiß die Zeit und die Stunde. Niemand anderes wird den Zeitpunkt erfahren. Wenn euch jemand diese Stunde offenbart, so wird dies nicht der Wahrheit entsprechen. Niemand, habe Ich gesagt, wird die Stunde und den Zeitpunkt vom Himmel gesagt bekommen, – auch du nicht, Meine Kleine. Dieser Zeitpunkt ist geheim.

Vorher wird sich die Seelenschau ereignen. Viele Menschen werden erschrecken vor ihren eigenen schweren Sünden, und besonders die Priester, die Kleriker, werden über ihre Sakrilegien sehr geschockt sein. Viele bekommen so große Ängste, dass sie schreiend durch die Straßen laufen werden, dass sie nicht mehr ein noch aus wissen, wenn sie ihre vielen schweren Sünden sehen.

Du, Meine Kleine, weißt, dass du immer noch für viele Priester und die Obrigkeit sühnst. Noch ist der Zeitpunkt nicht erreicht. Sühne weiterhin und nehme deine Sühneleiden an, denn sie sind für viele Priester und für den gesamten Klerus. Die 'Neue Kirche', wie du weißt, wird Jesus Christus, Mein Sohn, selbst in dir erleiden. (…)

Dankt immer wieder dem Himmlischen Vater, nicht für die Zufälligkeiten, sondern für Seine Vorsehung. Er allein weiß die Zukunft und die Gegenwart. Darum achtet auf die Vorsehung.

Achtet auch auf die Himmelskörper. Sie werden sich mehr und intensiver verändern. Achtet auf die Sonne und achtet auf die Gestirne am Himmel, denn Sie werden euch zeigen, wenn die Zeit nahe ist, wenn das Geschehen kommen wird, denn dann werden die Zeichen intensiver sein. Ihr bleibt nicht ohne Vorzeichen. Daran könnt ihr erkennen, Meine geliebten Kinder, dass ihr besonders beschützt werdet. Und alle, die Meinem Sohn Jesus Christus nachfolgen, haben diesen vollen Schutz.

Wer Meinem Sohn nicht nachfolgt, wird Ängste bekommen. Und diese Ängste werden ihn verfolgen. Keine Ausgeglichenheit und keine Ruhe wird in diesen Menschen sein, die nicht die Wahrheit anerkennen, die Wahrheit der Offenbarungen und der Prophetien des Himmlischen Vaters durch dich, Meine Kleine. Niemand anderes wird diese Wahrheiten und Weissagungen bekommen so wie du. Niemand wird so ein großes Leid, ja Sühneleid bekommen, wie du. (12. Juli 2010)

 

Der Zorn eures Himmlischen Vaters ist da. Schaut auf die vielen Unwetter! Schaut auf die vielen Katastrophen, die in der ganzen Welt geschehen! Ist das nicht bereits Mein Zorn? Kommt er nicht dort zum Tragen? Und doch achtet man nicht auf Mich, und will dies in der Welt erklären. Und es ist für diese Menschen erklärbar. Warum? Weil sie sich nicht mit der Übernatur verbinden, weil sie alles erklärt und ergründet haben wollen. Kann man den Glauben ergründen? Kann man dieses große Mysterium ergründen? Könnt ihr den Himmel ergründen in Seiner Größe, in Seiner Macht, in Seiner Allwissenheit, Allgewalt und Allmacht? Nein, Meine Geliebten! Das könnt ihr nicht. Ich, der Himmlische Vater, stehe über allem und halte Meine Welt fest in den Händen. Ich regiere sie, doch Ich warte immer noch auf die Umkehr vieler Hirten. (18. Juli 2010)

 

Ja, Meine Geliebten, die Zeit ist fast erfüllt, da Mein Geschehen kommen wird nach Meinem Wunsch und nach Meinem Plan. Ich, der Himmlische Vater, weiß ganz allein um die Stunde und um die Minute, wann dieses Geschehen kommen wird. Niemand wird eine Weisung darüber bekommen, wann dies geschieht. Harrt aus in Geduld, Meine Geliebten! Die Zeit ist recht nahe! (25. Juli 2010)

 

Noch ist diese Zeit nicht gekommen, die Zeit Meiner Wahrheit und die Zeit Meines besonderen Geschehens. (…) Der Himmlische Vater wünscht, dass ihr euch bereithaltet für dieses Geschehen. Bald ist die Zeit da. Niemand bekommt die Stunde und den Tag von Mir gesagt. Ich wünsche es so. (29. August 2010)

 

Achtet noch mehr auf die Zeichen des Himmels. Sie werden euch gegeben, bevor dieses große Ereignis geschieht. Auch das ist Liebe, die Liebe eures Himmlischen Vaters. Er lässt euch nicht allein! (7. Oktober 2010)

 

Ihr, Meine geliebten Kinder, Meine Vaterkinder, kennt weder den Tag noch die Stunde Meines Geschehens, was kommen wird. Immer wieder sage Ich euch, Meine Geliebten, ihr habt den vollen Schutz. Ihr befindet euch in Meinem Plan und ihr seid in Meinem Willen, denn ihr übt den Gehorsam Mir gegenüber.

Wie oft habe Ich bereits Meinen Obersten Hirten und Meine Oberhirten und auch die Hirten ermahnt, sie mögen umkehren in diesem letzten Kampf, weil Mein Geschehen bald kommen wird. Ihr sühnt, Meine Geliebten, für diese Umkehr der Priester. (…)

Wie viele Botschaften habt ihr bereits erhalten, Meine Geliebten. Bin Ich nicht um euch ständig bemüht, dass ihr Meine Wahrheit und Weissagungen erhaltet, damit ihr nicht im Unklaren bleibt, damit ihr die Zeichen des letzten Kampfes der Endzeit erkennt. Sonne und Mond werden sich verfinstern. Schaut auf die Zeichen des Himmels! Schaut auch auf die Wunder, die um euch geschehen wie Ich es euch versprochen habe! Auch das sind Meine Weissagungen. Um euch werden Wunder geschehen. Aber auch der Böse kann Wunder wirken. Doch recht bald wird man erkennen, dass dies nur Trug war, denn die Heilungen für immer schenke nur Ich, der Himmlische Vater in der Dreieinigkeit. In einem Augenblick kann Ich alle heilen, wenn es Meinem Wunsch entspricht. (7. November 2010)

 

Glaubt ihr noch heute an Meine Allgewalt und Allmacht? Jederzeit kann ich euch vernichten, wenn Ich es wünsche und es in Meinem Plan liegt. Und es wird grausam sein, was ihr dann erleben müsst.

Achtet auf den Posaunenschall! Er wird bald kommen! Dann ist das Ende Meiner Zeit da! Nicht das Endgericht! Ihr verwechselt es.

Die Zeitenströme haben es euch vorausgesagt. Ihr steht an der Zeitenwende und ihr habt euch nicht nach Meinen Wünschen ausgerichtet. Ihr seid nicht nach dem Göttlichen Plan gegangen. Ihr habt ihn abgelehnt. Ihr habt ihn in euch vernichtet, weil ihr nicht mehr an die Dreieinigkeit glaubt – nicht einmal das tut ihr. Ihr habt den Dreifaltigen Gott aus eurem Leben gestrichen. Wem gehorcht ihr nun? Satan – dem gehorcht ihr und er hat Macht über euch, weil Ich es zulasse.

"Geht weg von Mir, denn Ich kenne euch nicht", so werde Ich euch begegnen, wenn Ich in aller Macht und aller Herrlichkeit am Himmel erscheinen werde. Und das ist Meine Wahrheit, die Wahrheit des Dreieinigen Gottes, der in Seiner Allgewalt und Allmacht kommen wird. Erkennt ihr es nicht, Meine Geliebten, wie weit ihr euch abgewandt habt vom wahren Einzigen, Katholischen Glauben? Ihr feiert Mahlgemeinschaft mit den Protestanten und seid mit dem Ökumenismus und Protestantismus vereint. Meine Katholische Kirche habt ihr niedergemetzelt. Es war euch nicht wichtig, euch zu Mir zu bekennen, zu Mir, dem Dreieinigen Gott. Eure Macht steht heute bei euch an erster Stelle. (…)

Schaut auf den Himmel! Ich werde kommen und ihr werdet Mich schauen. Euch geschieht nichts. Ihr sollt Mich verkünden und bezeugen. Das ist jetzt euer ganzer Weg. (21. November 2010)

 

Vorher wird Mein Geschehen kommen. Habt keine Angst, Meine geliebte kleine Herde und ihr Meine Gläubigen, die ihr diesen schweren Weg mitgeht. Ihr seid geschützt. Ihr steht unter Meinem vollen Schutz, auch unter dem Schutz Meiner Mutter, der Himmelskönigin. Ihr steht unter Ihrem Mantel. Es wird ein großes Geschehen kommen nach Meinem Plan und Wunsch. Es kann noch einiges abgehalten werden, wenn noch viel gesühnt und gebetet wird. (27. November 2010)

 

Ich, als Himmlische Mutter, spreche die letzte Warnung aus. Geht, geht in Sicherheit, denn das große Geschehen naht! Vorher wird in der ganzen Welt ein großes Kreuz am Himmel erscheinen. Danach wird die Seelenschau stattfinden. Viele werden umkehren, viele aber nicht. Geht unters Dozulékreuz und bereut eure Sünden von Herzen, denn das ist auch eine Chance für euch. (…)

So gut ihr könnt wacht und betet, denn die Stunde ist nahe, wo Mein Sohn Jesus Christus in der Dreieinigkeit kommen wird mit Mir, Seiner liebsten Mutter, an Meinem besonderen Ort, dem Wallfahrtsort Wigratzbad, denn Ich bin die Unbefleckt Empfangene Mutter und Königin vom Sieg. Ihr werdet Mich am Himmel schauen.

Alle, die nicht glauben, werden bei dem großen Geschehen eine Feuerkugel sehen, die hernieder fällt und ganze Erdteile vernichtet. Eine große Sturmflut wird kommen, ein großes Gewitter mit Hagelschlag und gewaltigen Blitzen. Schwefel wird vom Himmel fallen. Ihr werdet in große Ängste geraten, ihr, die ihr keinen Schutz habt. Kommt, kommt zu Mir! Eure Himmlische Mutter möchte euch alle unter Ihren Schutzmantel nehmen, dann seid ihr ganz und gar geschützt. Die Menschen werden schreiend auf den Straßen umherirren und sie werden nicht wissen wohin. Niemand wird sie aufnehmen. Niemand wird eine Tür öffnen dürfen. Wie sehr liebe Ich alle Meine Kinder, alle!

Meine geliebten Kinder, es wird grausam werden. Darum warne Ich euch, Meine Geliebten. Kommt an Mein Unbeflecktes Herz. Dort seid ihr geborgen. Dort kann euch nichts geschehen. Eure Himmlische Mutter wartet mit Sorge auf euch. (4. Dezember 2010)

 

Darum habe Ich diesen Priestern und allen Gläubigen noch einmal eine Chance, gegeben, die jetzt bereit sein werden, Mir zu folgen, diese Chance des Dozulékreuzes. Hell erleuchtet wird es am Himmel erscheinen. Kommt unter dieses Kreuz, Meine Geliebten, mit einer tiefen Reue und euch wird vergeben werden! Fallt nieder, fallt auf das Angesicht vor tiefer Reue und vor tiefem Schmerz, dann werde Ich euch, wie dem Schächer am Kreuz, vergeben können. Glaubt an Meine Wahrheit! (…)

Ja, Mein Geschehen wird unumwunden kommen. Ich möchte es gerne hinauszögern, doch Meine Zeit ist erfüllt. (…)

Bereitet euch in dieser Adventszeit auf das zweite Kommen Meines Sohnes Jesus Christus vor. Immer näher rückt die Zeit, und immer mehr möchte Ich von euch verlangen. Warum? Damit ihr Seelen rettet vor dem ewigen Verderben. Ich muss zuschauen, wie diese Seelen wie Schneeflocken in die ewige Verdammnis hinabfallen. (5. Dezember 2010)

 

Diese Botschaften sollen in die Welt. Die Menschen sollen aufwachen. Eure Mutter ruft euch zum Heiligen Opfermahl Meines Sohnes. Warum wartet ihr? Wie lange wartet schon die Dreieinigkeit auf euer 'Ja': "Ja, Vater, ich komme! Ja, Vater, ich bereue von ganzem Herzen! Ich bin schuldig vor Dir geworden, Mein Himmlischer Vater und bereue alles in einer würdigen Beichte."

Warum kommt ihr nicht, Meine Geliebten? Ich flehe euch an! Es ist der letzte Augenblick. Dann wird das Geschehen auch auf euch kommen, die nicht glauben. Und es wird grausam sein. Und Ich, eure Himmlische Mutter, muss zuschauen wie ganze Landteile durch diese Feuerkugel verbrennen, die der Himmlische Vater auf euch herabsendet. Er wartet nicht länger. Er lässt dieses Geschehen zu. Er könnte es jedoch abwenden durch eure Sühne, durch euer Gebet, durch eure Umkehr. (8. Dezember 2010)

 

Nicht mehr lange, Meine Kinder, dann wird Mein Geschehen kommen. Es wird recht bald kommen. Es steht vor der Tür. Achtet darauf! Die großen Zeichen werden für euch am Himmel erscheinen, die glauben und umkehren wollen. Für die anderen wird es ein 'Ewiges Gericht' geben. Sie werden verdammt werden und sie werden nicht mehr sein. Ich reinige sie noch heute, Meine Kinder und werde sie intensiv prüfen, damit sie danach nicht sagen können: "Ich habe nichts gewusst. Lieber Himmlischer Vater, warum hast du mir Deine Wünsche nicht aufgetan? Ich wäre Dir gefolgt." (19. Dezember 2010)

 

Wie ihr wisst, wird bald das große Geschehen kommen müssen. Wenn ihr glaubt, Meine Geliebten, dann seid ihr geschützt. Glaubt in vollem Umfang an die volle unumstößliche Wahrheit des Himmels, denn es gibt nur eine Wahrheit und eine Einzige Heilige Katholische und Apostolische Kirche, die der Himmlische Vater neu gründen wird. (…)

Recht bald werden große Zeichen am Himmel und auch auf der Erde erscheinen. Man wird natürlich fragen, woher kommt das? Ist das mit menschlichem Verstand zu erklären? Nein, Meine Kinder! Die Gottheit kann man nicht ergründen. Der allgewaltige Gott, der Herrscher der ganzen Welt, lässt sich nicht ergründen, sondern man glaubt oder man glaubt nicht. Wenn nicht, dann ist man für die ganze Ewigkeit verloren. Die Seele geht in den ewigen Abgrund und wird nie die Herrlichkeit Gottes schauen dürfen in voller Glorie. (19. Januar 2011)

 

Die Stunde wird recht bald kommen, dass Mein Geschehen sich ereignet. Meine liebste Mutter wird am Himmel erscheinen an Meinem geliebten Wallfahrtsort Wigratzbad. Mein geliebter Oberhirte, wirst du das verhindern können, wenn Ich es so will? Und das Kreuz, Meine Geliebten, das Dozulé-Kreuz wird in der ganzen Welt gesehen werden, – erleuchtet. Alle haben noch einmal die Möglichkeit, unter diesem Kreuz zu bereuen und ihre Schuld zu erkennen. Und was bedeutet Mein Rasenkreuz? Auch das ist eine Chance für euch alle. Kommt nach der Reinigung und besucht dieses Rasenkreuz in Meggen. (6. März 2011)

 

Noch ist Meine Zeit nicht da, dass Ich Mein großes Geschehen kommen lassen werde. Ich selbst bestimme diesen Zeitpunkt und niemand anderes wird erfahren, wann dies geschieht, auch nicht Meine kleine Botin, – niemand. Fragt nicht nach, wann Meine Zeit erfüllt ist. Ich werde euch alles auftun, was ihr wissen müsst, um euch zu schützen und vor dem Bösen zu bewahren. (20. März 2011)

 

Und Deutschland, wo steht Deutschland? Deutschland hat die größte Sendung, die Sendung der Welt. Und diese Weltensendung, Meine geliebte Kleine, wirst du in deinem Herzen erleben. Die 'Neue Kirche' soll durch Meinen Sohn Jesus Christus in deinem Herzen erlitten werden und auch das 'Neue Priestertum'. (2. April 2011)

 

Euer Himmlischer Vater bestimmt die Stunde des Geschehens. Es kommt über Nacht, dann, wenn ihr überhaupt nicht daran denkt, wenn ihr nur an das schöne Wetter denkt, an die Urlaubszeit in der Osterzeit. Habe Ich euch nicht das schönste Wetter beschert? Doch zu welcher Zeit geschieht das Geschehen? Zu einer Zeit, die Ich bestimme, Ich, der Allgewaltige, der auch das Wetter bestimmt. (24. April 2011)

 

Stoppt diesen Modernismus, denn Mein Sohn wird recht bald mit Mir, Seiner liebsten Mutter, am Himmel erscheinen in großer Pracht und Herrlichkeit. Wo wird das sein? Natürlich an Meinem geliebten Gnadenort Wigratzbad. Seid ihr bereit, Meine geliebten Kinder, Meine geliebten Marienkinder weiterhin mit Mir in den Kampf zu gehen, zu streiten für diese Neue Kirche, die in vollem Glanz erstrahlen wird? (7. Mai 2011)

 

Kehrt um und nochmals sage Ich euch, kehrt um! Ihr habt bis zu dem Geschehen noch ein wenig Zeit, aber dann wird es kommen! In großer Allgewalt werde Ich herrschen über diese Welt und viele Länder werde Ich vollkommen in Schutt und Asche legen! (22. Mai 2011)

 

Ich bin die große Fürsprecherin des Himmels und der Erde, und Ich bin auch die Mutter und Königin vom Sieg. Der Sieg wird euch gewiss sein, Meine geliebten Marienkinder. Doch vieles habe Ich euch noch zu sagen bevor das große Geschehen, das der Himmlische Vater ankündigen wird, auf euch alle herabkommt. (…)

Geht in eure Häuser, dort seid ihr geschützt, denn die Drangsal wird in großem Umfange kommen. (…)

Doch wie ihr wisst, wird der Himmlische Vater Seine Stunde selbst ankündigen, denn niemand weiß um diese Stunde, wann das Geschehen kommen wird, – nur Er allein. Darum vertraut auf den Himmlischen Vater. (4. Juni 2011)

 

Eure liebste Himmlische Mutter wird euch weiterhin erziehen und in der Wahrheit führen. Sie darf es, denn sie ist die Mutter der Kirche. Sie wird mit Mir reinigen. Mit Meinem Sohn Jesus Christus wird sie durch die Reihen in Wigratzbad gehen. Es muss alles sehr schnell gehen, denn die Warnung und das große Geschehen werden sehr bald kommen! (…)

Legt eine reuige Beichte ab bevor Mein Geschehen kommt, denn sonst werdet ihr verdammt werden, wie es in der Bibel steht. Feuer wird vom Himmel fallen und ihr werdet wie brennende Fackeln durch die Straßen laufen. Das wird das Geschehen beinhalten. Mit gewaltigen Blitzen und gewaltigem Donnergrollen wird dieses Geschehen beginnen. An Sonne, Mond und Sternen werdet ihr es erkennen, denn sie werden sich ganz gravierend verändern. (12. Juni 2011)

 

Die Warnung wird recht bald für alle kommen. Ihr seid geschützt, Meine Geliebten, – auch Meine Gefolgschaft und Meine kleine Schar. (…)

Ihr werdet die Wahrheit Meiner Botschaften erkennen, denn Ich mache ernst, wie Ich es in Meinen Botschaften mehrmals verkündet habe. Es ist die Warnung für alle, die nicht glauben konnten. Darum erfüllen sich jetzt Meine Wünsche und Meine Botschaften, die immer von Wichtigkeit waren, denn Meine Kleine spricht nicht aus sich, sondern Ich, der große Himmlische Vater in der Dreieinigkeit, spreche. Alles ist Wahrheit! Alles ist Fügung! Alles ist Vorsehung! (13. Juni 2011)

 

Glaubt Mir, alles wird nach Meinem Willen geschehen. Ich bin der Allgewaltige, der Allmächtige und der Allwissende Dreieinige Gott. Alles, was nicht in der Wahrheit liegt, werde Ich wegfegen, denn recht bald, Meine Geliebten, wird das geschehen, wofür ihr sühnt und opfert. Die Warnung wird dem großen Geschehen vorausgehen. Einige werden sich noch bekehren, doch viele, Meine Geliebten, werden sich abkehren von Meiner Allerheiligsten Dreifaltigkeit. (19. Juni 2011)

 

Alles wird anders werden, meine Geliebten. Ihr könnt es nicht verstehen, wie Meine Reinigung sich vollziehen wird, damit die Neue Kirche entstehen kann. Doch alles wird zur Vollendung gelangen. Ich möchte euch alle warnen, dass ihr umkehrt, noch bevor das große Geschehen kommt. Ganze Landstriche werden ausgemerzt. Sie werden verbrannt werden in diesem großen Feuer, das entstehen wird. Die Feuerkugel wird kommen. Doch wer glaubt an diesen Meinen Plan? Fast niemand. Doch es wird geschehen! (23. Juni 2011)

 

Meine Mutter ist die Mutter der Kirche und die Mutter der ganzen Welt. Auch Sie leidet, Sie leidet und weint Bluttränen. Könnt ihr euch das vorstellen, welches Leid die Himmlische Mutter durchwandern muss und doch in der Göttlichen Liebe bleibt und nie aufbegehrt hat, diese Meine Unbefleckt Empfange Mutter und Königin vom Sieg? Sie wird siegen und Mein Sohn Jesus Christus wird mit Ihr am Firmament erscheinen.

Es wird nicht mehr lange dauern, dann wird dieses Geschehnis kommen. Sonne, Mond und Sterne werden sich verändern und eine große Dunkelheit wird nicht nur in euren Seelen sein, sondern am Firmament und um euch. Ängste werden in euch hochkommen. Dann werdet ihr bitter bereuen, dass ihr nicht Meinen Wahrheiten und Weisungen gefolgt seid. (10. Juli 2011)

 

Hier, an diesem Ort Wigratzbad, wird das große Geschehen kommen. Alles wird sich ereignen, wie Ich es, der Himmlische Vater, für euch vorausgesagt habe. Die Stunde ist Meine Stunde, denn Ich werde sie bestimmen. Niemand auf der ganzen Welt wird diese Zeit voraussagen oder ergründen können. Ich, der Himmlische Vater, bestimme ganz allein diese Stunde. Doch sie wird kommen! Mein Sohn Jesus Christus wird mit Meiner Himmlischen Mutter am Firmament erscheinen, und es wird leuchtend hell werden. Doch zuvor werdet ihr die Warnung erleben. Das ist eine große Chance für viele, die noch im letzten Augenblick umkehren wollen und die ihren Willen ganz auf den Himmlischen Vater einstellen. (17. Juli 2011)

 

Und das bedeutet, dass Ich, der Himmlische Vater, in Meiner Allgewalt und Allmacht wirken werde. Und das recht bald an dem Gnadenort Meiner liebsten Mutter in Wigratzbad. Dort wird Mein Sohn Jesus Christus mit Seiner Mutter erscheinen, – allen sichtbar, denn das große Geschehen kommt auf euch zu. Bekehrt euch und kehrt um! Noch ist es Zeit, euch für den richtigen Weg zu entscheiden. (25. September 2011)

 

Öffnet eure Herzen in dieser kurzen Zeit vor dem Geschehen. Vor Meinem Geschehen wird noch eine Warnung kommen, das heißt, die Seelenschau. Jedes Geschöpf hier auf der Erde wird seine Schuld vor seinen eigenen Augen sehen können, und es wird sich nicht erwehren können, diese schauen zu müssen. (2. Oktober 2011)

 

Darum betet und sühnt, denn, wie ihr wisst, werde Ich mit Meinem Sohn Jesus Christus sehr bald erscheinen für alle Menschen sichtbar. Im Augenblick erscheine Ich noch mit Meinem Bräutigam, dem Heiligen Josef und dem Heiligen Erzengel Michael täglich über diesem Haus der Glorie, aber nur für Meine Kleine sichtbar nicht für die anderen. Sie sagt es euch allen. Aber recht bald werde Ich für alle sichtbar mit Meinem Sohn Jesus Christus in Wigratzbad erscheinen. Vorher werdet ihr alle die Warnung, die Seelenschau, erleben. Die Menschen werden schreiend vor ihren Sünden davonlaufen. Sie beten nicht, sie opfern nicht, sie glauben nicht und sie beten nicht an. (7. Oktober 2011)

 

Vieles ist nicht in Ordnung in Wigratzbad. Es muss gereinigt werden, denn es ist der Ort, an dem Meine liebste Mutter, eure Himmlische Mutter, mit Ihrem Sohn Jesus Christus erscheinen wird, – sichtbar für alle Menschen in der Welt. Das Kreuz wird vorangehen, und ihr werdet es leuchten sehen. Doch auch viele Zeichen werden noch an Sonne, Mond und Sternen und auch auf der Erde zu sehen sein, bis dieses große Ereignis kommen wird, auf das ihr euch vorbereitet und Meine Weisungen annehmt, die Ich euch bisher, wie so oft, gegeben habe. (27. November 2011)

 

Gib nicht auf und harre aus bis zum Ende der Zeit, denn Mein Sohn Jesus Christus wird recht bald erscheinen mit Seiner Himmlischen Mutter! Vorausgehend wird das große Kreuz am Himmel sichtbar sein, das Dozulé-Kreuz. Es wird euch auf die große Macht und Herrlichkeit des Himmels hinweisen. Ja, Er wird kommen in großer Macht und Herrlichkeit, obwohl ihr es nicht erwartet und Ihn weiterhin ablehnt, Meinen Sohn Jesus Christus in der Dreieinigkeit. (18. Dezember 2011)

 

Jetzt beginnt Meine Zeit. Meine Zeit, die Zeit des Vaters hat begonnen, wo Ich die Weltherrschaft in die Hand genommen habe und alles leiten und ordnen will. Alles muss Meinem Plan und Willen entsprechen, was es bisher nicht getan hat, sondern das Gegenteil wurde Mir, dem Himmlischen Vater, ins Gesicht geschleudert: Bösartigkeiten, Sakrilegien, schwere Sünden, Vergehen, Freveltaten. Nichts hat man vergessen, Mir ins Gesicht zu schlagen.

Doch nun, Meine Geliebten, hat der Teufel keine Macht mehr in Wigratzbad, denn Meine geliebte Mutter, die Mutter der Kirche, hat der Schlange den Kopf zertreten in diesem Ihrem geheiligten Ort. Sie wird nun das Zepter mit Mir dort, an diesem Heiligen Ort, in die Hand nehmen. Das wird anders aussehen, Meine Geliebten, wie ihr es erwarten könnt. Die Reinigung wird sich in der Gänze vollziehen. Nichts könnt ihr erahnen, Meine geliebte kleine Schar und Meine geliebte Gefolgschaft – nichts. Doch ihr seid den Weg bis zum Ende mitgegangen und darum dürft ihr auch die Freuden des Himmlischen Vaters erleben.

Es wird sich nun zeigen, dass Ich der Allgewaltige, Allmächtige und Allwissende Gott-Vater im Himmel bin, der alles in der Hand hat. Nichts ist Zufall, sondern alles ist Vorsehung. Glaubt daran, Meine Geliebten!

Nun wird es schnell voranschreiten. Diese Heilige Opfermesse nach dem Heiligen Vater Pius V. wird in der ganzen Welt verbreitet werden. Wie das geschieht, Meine Geliebten, – überlasst es Mir. Es wird geschehen. Nichts wird ausbleiben. Alles wird der Heiligkeit voll und ganz entsprechen. Die Heilige Opfermesse nach Papst Pius V. wird sich verbreiten, da diese Meine geliebte kleine Schar bis zum Ende ausgehalten hat.

Durch sie wurde dieses Haus der Glorie nach Meinem Plan und Wunsche errichtet, ja gegründet. Was geschieht nun in diesem Haus der Glorie? Die Neue Kirche hat in euch begonnen, Meine geliebte kleine Schar und Gefolgschaft. Könnt ihr das ergründen? Wird es euer Verstand erfassen? Nein! Das könnt ihr nicht erfassen, denn es ist Mein großes Geheimnis. Es zählt zu dem Mysterium Jesu Christi Meines Sohnes.

Alles wird neu werden. Die Erde wird sich auftun. Am Firmament, am gesamten Himmel in der ganzen Welt werden Zeichen entstehen, die ihr nicht ergründen und die ihr auch nicht verstehen könnt. Aber diese Zeichen werden entstehen, ob ihr es wollt oder nicht, ob ihr es ablehnt oder ob ihr es anerkennt. Ihr werdet viele Zeichen und Wunder sehen. Und an euch, Meine geliebte kleine Schar, werden die Menschen Wunder über Wunder erleben. Sie wollen sie abstreiten, weil sie euch ablehnen. Vor allen Dingen lehnen sie dadurch die Gottheit in der Dreieinigkeit ab. (1. Januar 2012)

 

Wacht auf, denn bald ist es zu spät! Mein Sohn Jesus Christus wird recht bald mit Seiner Himmlischen Mutter hier in Wigratzbad, an diesem geheiligten Ort, erscheinen. Seid ihr in der Gnade, dass ihr dann an alles glaubt, was ihr seht? Viele werden umfallen vor lauter Schreck, denn sie sind nicht in der Heiligmachenden Gnade. Vorher wird Mein Kreuz am gesamten Firmament in der ganzen Welt zu sehen sein. Und dieses Kreuz soll euch aufwachen lassen. Glaubt und vertraut! Es gibt nur einen einzigen Dreifaltigen Gott! (5. Februar 2012)

 

Denn recht bald wird Mein Sohn Jesus Christus mit Seiner Himmlischen Mutter am Firmament erscheinen und alle werden es sehen – alle – in der ganzen Welt. Doch vorher wird die Seelenschau stattfinden. Jeder wird seine Seele mit allen Sünden erkennen, die er in seinem Leben begangen hat. Er wird sie vor seinen eigenen Augen abrollen sehen. Es wird schrecklich sein, wenn er sein eigenes Seelenunheil sieht. (18. März 2012)

 

Ich, der Himmlische Vater, habe das Fundament hier grundgelegt, das Fundament Meiner Neuen Kirche, denn die 'Alte Kirche' wird nicht mehr sein. Es wird eine Neue Erde geben und einen Neuen Himmel, so wie Ich es euch versprochen habe. Schaut auf eure liebste Mutter, wie Sie dieses Leid erträgt, dieses Leid um die Neue Kirche, denn Sie weint an vielen Orten Bluttränen.

Du, Meine geliebte Kleine, wirst weiterhin leiden, wie auch Meine anderen Boten leiden werden jetzt zum Ende dieser Zeit Meines zweiten Kommens. Und dieses Kommen ist angesagt. Ihr seid die Vorboten der neuen Bewegung 'Die Warnung'. Euch habe Ich vorbereitet, damit die Warnung in Kraft treten kann. Aus allen Enden der Erde hole Ich Meine Gläubigen herbei und lasse sie am Opferaltar an Meinem Heiligen Opfermahl teilnehmen, das Meine geheiligten Priestersöhne feiern, nicht diese Priester der Modernistik. (26. März 2012)

 

Bekehrt euch und kehret um, denn die Zeit ist nahe, wo Mein Sohn Jesus Christus kommen wird. Bei Seinem zweiten Kommen seht ihr eure Seelen, eure Seelen voller Sünden. Viele Menschen, viele Gläubige und viele Priester werden so erschrecken, dass sie umfallen vor Trauer und vor Leid. Sie können ihre sündigen Seelen nicht ertragen, die Ich ihnen zeigen werde, damit sie aufwachen und erkennen, was sie getan haben. (1. April 2012)

 

Jesus Christus, der Sohn Gottes, wird mit Seiner Himmlischen Mutter am Firmament erscheinen – sichtbar für die ganze Welt. Vorher geschieht eine Seelenschau, das heißt, der Mensch kann seine eigene Seele sehen, was er getan hat an Gutem und Bösem. Er wird erschrecken vor seiner eigenen sündigen Seele. Manche werden nicht mehr leben wollen, weil sie diese schweren Sünden nicht rückgängig machen können. Gerne würden sie alles anders machen wollen, doch die Zeit ist vorbei. (1. Juli 2012)

 

Glaubt daran, meine Geliebten, das Geschehen steht nahe vor der Tür. Kehrt um und glaubt an die Wahrheit und bezeugt die Wahrheit, dann nur habt ihr den vollen Schutz. Das Geschehen wird furchtbar sein, furchterregend das Erdbeben, furchterregend die Blitze, das Donnern, die Finsternis und niemand wird mehr wissen: "Ist das jetzt die Dreitägige Finsternis? Was kann ich noch tun?" Dann, Meine Geliebten, ist es bereits zu spät für euch. Heulend werdet ihr durch die Straßen laufen und als brennende Fackeln zu sehen sein, weil Feuer über diese Erde kommen wird, Feuer von oben. Und viele Gebiete werden dem Erdboden gleich gemacht. Viele Gebiete werden Wüstenland sein. Es wird nichts mehr blühen und gedeihen. (8. Juli 2012)

 

Jederzeit bin Ich bereit, euch zu vergeben. Und wären eure Sünden auch rot wie Scharlach, so würden sie weiß wie Schnee, denn Ich werde euch vergeben. Alles bin Ich bereit zu vergeben, wenn ihr nur an Mein Herz kommen würdet, an Mein Vaterherz, an das Herz Meines Sohnes und des Heiligen Geistes. Ich liebe euch täglich mehr. Warum? Weil ansonsten dieses Geschehen noch grausamer werden würde, als ihr es euch vorstellen könnt.

Das Firmament wird sich verändern, völlig verändern. Die Sterne werden vom Himmel fallen und Blitze werden rasend schnell auf die Erde herabkommen. Die Feuerkugel wird durch die Straßen laufen und ihr werdet sie nicht anhalten können, denn sie wird ganze Landstriche verwüsten. Die Finsternis wird über euch kommen.

Darum, Meine Geliebten, sage Ich euch nochmals, bleibt aus diesen modernistischen Kirchen heraus und feiert das Heilige Opfermahl in euren Häusern nach der DVD. Dann habt ihr eine gültige Heilige Opfermesse und ihr könnt euch besinnen auf eure Reue und auf euren Heiligkeitsweg. (22. Juli 2012)

 

Als nächste Chance, Meine geliebten Kinder, gebe Ich euch das Dozulé-Kreuz an die Hand. Es wird in der ganzen Welt am Firmament – für alle sichtbar – erscheinen. Viele Menschen, die nicht glauben konnten, werden sich erschrecken und glauben können. Es kann nicht mit einem Naturereignis verglichen werden, Meine Geliebten, denn am ganzen Firmament ist nur das erleuchtete Kreuz zu sehen. In dieser Zeit werden Sonne, Mond und Sterne nicht mehr scheinen. Nur Mein Kreuz wird leuchten.

Eilt auch zum Rasenkreuz nach Meggen, Meine Geliebten, die ihr nicht glauben könnt. Legt Mir, dem Himmlischen Vater, an diesem Kreuz eure Bitten dar, damit ihr euer Kreuz in der letzten Zeit vor Meinem Kommen willig tragen könnt. Eilt auch nach Eisenberg zu Meinem Rasenkreuz. Auch dort wird es sichtbar sein.

Das sind die Chancen, Meine geliebten Pilger von nah und fern, die Ich euch gebe, bevor das große Geschehen kommen wird.

Was gebe Ich euch noch an die Hand? Die Seelenschau! Ist das nicht wichtig, Meine Geliebten, dass ihr eure Sünden in einem Augenblick abrollen seht? Wie ein Film werden euch diese Sünden sichtbar erscheinen. Ihr könnt sie in diesem Augenblick bereuen oder ablehnen. Dann wird Mein großes Geschehen kommen. Wer bis dahin nicht bereut hat, wird dem Abgrund zueilen und in die ewigen Abgründe stürzen und nie mehr davon befreit werden. Ewig ist für immer.

Ihr, die ihr geglaubt und bis zu diesem Zeitpunkt ausgeharrt habt, seid gerettet und werdet in Meine ewige Herrlichkeit hineingeführt. Ihr werdet am ewigen Hochzeitsmahl teilnehmen in eurem weißen Kleid der Heiligmachenden Gnade. (5. Mail 2013)